Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 144 Bahn- und Fernbusunternehmen in 36 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

FlixBus gilt als der Fernbus-Anbieter Nr. 1 in Deutschland. Mit über 100 Millionen Fahrgästen ist die FlixMobility GmbH seit 2013 vom Start-up zur echten Konkurrenz für die Bahn geworden. Nach dem Zusammenschluss mit MeinFernbus im Jahr 2015 sowie der Übernahme des Postbusses ein Jahr später entwickelte sich Flixbus zum Marktführer und größten Fernbus-Betreiber im Land. Seit 2015 steuert das Unternehmen auch zahlreiche Ziele im Ausland an, seit 2018 Destinationen in der USA. Zudem erobert FlixBus mit FlixTrain mittlerweile auch die Schiene. Günstige Tickets ab 5€ und rund 1.700 Haltestellen in 28 Ländern machen das Erfolgskonzept des Busanbieters aus.

Mit FlixBus durch Deutschland, Europa und die Welt

Der Fernbus gehört neben Bahn und Flugzeug zu den beliebtesten Verkehrsmitteln. Der entscheidende Vorteil ist, dass Fernbusse selbst entlegene Ziele ohne nennenswerte Infrastruktur leicht erreichen. Dadurch sind Reisende flexibler, und kleine Städte profitieren von einer bequemen Verkehrsanbindung. Das Streckennetz von Flixbus deckt dabei zahlreiche Routen ab.

Deutschland: Von Flensburg bis Oberstdorf, von Aachen über Berlin bis Görlitz – mit FlixBus erreichen Sie über 1.000 Ziele in ganz Deutschland. In großen Städten wie Berlin, München oder Hamburg stehen Reisenden sogar mehrere Haltestellen zur Verfügung. Die meisten befinden sich an strategisch wichtigen Orten, beispielsweise nahe dem Bahnhof oder dem Flughafen. Insgesamt können Sie europaweit rund 300.000 Verbindungen nutzen.

Europa: Mit FlixBus fahren Sie günstig und bequem nach Paris, London, Mailand, Budapest oder Kiew. Denn die komfortablen Fernbusse des Unternehmens sind auch über die Grenzen hinweg unterwegs. Angefahren werden die Länder:

  • Dänemark, Schweden und Norwegen
  • das Vereinigte Königreich
  • Frankreich, die Niederlande, Belgien und Luxemburg
  • Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Ukraine
  • Schweiz, Österreich und Italien
  • Portugal und Spanien
  • Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro und Mazedonien
  • Bulgarien und Rumänien

Amerika: Seit Mai 2018 ist FlixBus an der Westküste der USA vertreten. Lernen Sie bequem die großen Metropolen, wie Las Vegas, San Diego oder Los Angeles, sowie die wilde amerikanische Landschaft Kaliforniens, Nevadas und Arizonas kennen. Das Streckennetz wird dort kontinuierlich mit immer neuen Haltestellen ausgebaut.

Flixbus Preise

FlixBus wirbt damit, auf jeder Strecke billiger zu sein als die Deutsche Bahn. Je nach Route sparen Sie bis zu 80 Prozent. Dabei hängt der Ticketpreis unter anderem von der Entfernung, deren Beliebtheit und dem Zeitpunkt Ihrer Buchung ab. Je eher gebucht wird, umso günstiger sind die Preise, denn diese sind gestaffelt. Es gibt verschiedene Kontingente pro Bus: Sind die günstigsten Tickets vergriffen, zahlen Sie die nächsthöhere Preiskategorie. So kostet etwa eine Reise von Berlin nach Hamburg zwischen 9,90 € und 48 €, eine Fahrt von Berlin nach München zwischen 19 € und 98 €.

  • Tickets ab 5€*: Bereits für 5 € können Sie Tickets erstehen. Häufig gibt es spezielle Angebote, die besonders günstig angeboten werden.
  • Tickets ab 9,99€*: Immer fährt das Unternehmen populäre Destinationen für 9,99€* an, etwa Berlin – Frankfurt oder Köln – Hamburg.
  • Tickets international: Das europäische Ausland bereisen Sie ab 49€*.
  • InterFlix: Beim Tarif InterFlix können Sie über einen Zeitraum von drei Monaten europaweit fünf Städte für pauschal 99 Euro besuchen.
  • Ermäßigungen gibt es für Kinder unter 15 Jahren und Schwerbehinderte. Eine Begleitperson pro Fahrgast mit Behinderungen reist kostenfrei.
  • Gruppen: Für Gruppen von drei bis 40 Personen gibt es vergünstigte Preise.

Die Tickets sind grundsätzlich nur für die gebuchte Busverbindung gültig, eine Nutzung in einem anderen Bus oder zu einer anderen Zeit ist nicht möglich.

Buchen Sie Ihre Fahrkarte online über Trainline. Hier kommen keinerlei Buchungsgebühren auf Sie zu. Nach Eingabe von Start und Ziel werden Ihnen alle verfügbaren Verbindungen angezeigt. Sie wählen die gewünschte Reisezeit aus und können Ihre Fahrkarte bequem auf dem Handy abspeichern. Mit der App von Trainline verwalten Sie Ihre Fahrscheine einfach und übersichtlich.

*Preise sind vom 07.09.2018 und können sich seitdem verändern haben.

Wissenswehrtes zu Ihrer Fahrt

Hier sind einige interessante Fakten zu Ihrer Fahrt mit Flixbus

Platzreservierungen

Im FlixBus können in der Regel keine Sitzplätze reserviert werden, jeder setzt sich dorthin wo Platz ist. Es ist daher ratsam, rechtzeitig an der Haltestelle zu sein, um einen guten Platz zu wählen.

Lediglich auf einigen Linien testet das Fernbus-Unternehmen inzwischen Sitzplatzreservierungen. Die Kosten variieren je nach Strecke und gewünschtem Sitzplatz. So kostet beispielsweise ein normaler Sitzplatz bei kurzen und mittleren Entfernungen unter 500 km 1,50 €, auf langen Strecken 3 €.

Umweltschutz

Auf freiwilliger Basis können Reisende einen höheren Fahrtpreis entrichten, der die CO2-Emissionen kompensiert, die während der Fahrt anfallen. Die Höhe der Emissions-Abgabe richtet sich nach der Entfernung. In der Regel wird dieser Klimaschutzbeitrag rund 1 bis 3 Prozent des Fahrpreises betragen. Das Geld wird für weltweite Klimaschutzprojekte genutzt.

 

 

Fahrt stornieren

Bis zu 15 Minuten vor Fahrtantritt können Sie Ihre Fahrt bei FlixBus problemlos stornieren. Das geht beispielsweise über die FlixBus-Fernbus-App oder telefonisch, wie auch direkt über die App von Trainline. Der Reisepreis wird als Gutschein zurückerstattet. Dabei fällt eine Servicepauschale in Höhe von 1 € an. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Namen des Fahrgastes zu ändern.

 

 

Sicher reisen

Sicherheit wird bei allen FlixBussen großgeschrieben. Deswegen herrscht generell Anschnallpflicht. Die Fahrer der Busse verfügen über eine lange Berufserfahrung. Um die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten zu gewährleisten, sind alle Busse mit GPS ausgestattet, sodass die Zentrale jederzeit prüfen kann, ob die vorgeschriebenen Pausen eingehalten werden. Die Busse selbst sind ausgesprochen sicher und haben moderne Assistenzsysteme an Bord.

 

 

Ausstattung an Bord

Die modernen Busse von FlixBus sind bequem und mit allerlei Annehmlichkeiten ausgestattet. Unterwegs können Sie das kostenlose WLAN nutzen und so während der Reise surfen oder sogar arbeiten. Sind die Akkus von Handy oder Laptop leer, können diese an den vielen Steckdosen im Bus aufgeladen werden. Kleine Snacks bekommen Sie beim Fahrer. Selbstverständlich sind die Busse klimatisiert und verfügen außerdem über eine Toilette an Bord.

 

 

Barrierefreiheit

Busse sind in der Regel nicht barrierefrei. Menschen im Rollstuhl sollten vor der Buchung deshalb mit dem Kundenservice klären, ob auf der gewünschten Buslinie das Reisen mit dem Rollstuhl möglich ist. Dies hängt vom Bus und den Bedingungen an den Haltestellen ab.

 

 

Häufig gestellte Fragen

Haben Sie noch Fragen zu Ihrer Fahrt mit Flixbus? Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen.

Jeder Reisende darf ein Gepäckstück (80 x 50 x 30 cm) bis zu 20 kg sowie ein Handgepäckstück (42 x 30 x 18 cm) bis zu 7 kg mitnehmen. Weitere Gepäckstücke können gegen einen Aufpreis von 2 € pro Stück hinzugebucht werden, wenn ausreichend Platz ist. Sperrgepäck wie Skier, Surfbretter oder besonders große Koffer werden für je 9 € mitgenommen.

Bei vielen Verbindungen ist die Fahrradmitnahme auf speziellen Gepäckträgern möglich. Transportiert werden Standard-Räder mit einem Gewicht bis zu 25 kg für ebenfalls 9 € Gebühr. Informieren Sie sich vor Buchung, ob dies auf Ihrer gewünschten Route möglich ist.

Haustiere können in den Fernbussen nicht mitgenommen werden. Ausgenommen sind lediglich Blinden- und Begleithunde, die Sie bis 36 Stunden vor Abfahrt anmelden sollten.

Kleinkinder bis 3 Jahre dürfen nur mitreisen, wenn die Eltern einen zugelassenen Kindersitz mitbringen, der für Zweipunktgurte geeignet ist. Ist Ihr Nachwuchs jünger als 10 Jahre, darf er nur in Begleitung Erwachsener mitreisen. Im Alter von 10 bis 14 dürfen Kinder alleine reisen, wenn ein Erziehungsberechtigter dies schriftlich gestattet hat. Ab 15 dürfen Jugendliche grundsätzlich alleine reisen. Bei Reisen ins europäische Ausland gelten zum Teil abweichende Regelungen.

Für den Fall, dass Sie etwas im Bus liegen lassen, stellt FlixBus ein Fundbüro-Formular zur Verfügung. Dieses finden Sie hier.

Wer mit dem Bus reist, muss immer mit Verspätungen durch Staus, Unfälle oder Baustellen rechnen. Dennoch sind Reisebusse in der Regel überraschend pünktlich. Ob die Fahrt wie geplant stattfindet, können Sie in der Trainline-App nachsehen. Dort finden Sie zudem zahlreiche weitere Informationen rund um Ihre Busreise. Haben Sie eine Handynummer angegeben, erhalten Sie eine Nachricht über mögliche Verspätungen.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.