Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 207 Bahn- und Fernbusunternehmen in 44 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

Reisen Sie bequem mit dem Bus nach Frankfurt am Main und beginnen Sie Ihre Stadtbesichtung vom Bahnhof aus – ob historisches Museum oder moderne Wolkenkratzer.

Reisen in die Mitte Deutschlands: Frankfurt lädt ein

Mit dem Bus nach Frankfurt erreichen Sie schnell und bequem die interessante Stadt im Bundesland Hessen. Das Gegensätzliche an der fünftgrößten Metropole Deutschlands besticht: Zum einen genießen Sie die idyllische Lage im Rhein-Main-Gebiet bei Ausflügen mit dem Fahrrad oder beim Spazieren gehen. Zum anderen bieten die Altstadt der ehemaligen Handelsmetropole und das moderne Business-Zentrum mit seinen vielen glas-verchromten Wolkenkratzern eine gelungene Abwechslung beim Stadtbummel. Reisende, die bequem mit Bus oder Bahn mit Trainline nach Frankfurt fahren, zahlen nur das Ticket ohne zusätzliche Buchungsgebühren – dabei können Sie zwischen Paypal, Mastercard, Amex oder Visa auswählen.

 

Buchen Sie ihre Busreise nach Frankfurt

Gäste der Hessen-Metropole, die mit dem Bus nach Frankfurt reisen, erreichen Ihr Ziel in der Nähe des Hauptbahnhofes. Einige Fernbusse haben ihre Stationen direkt am östlichen Ein- und Ausgangsbereich des Bahnhofgebäudes. Andere Busunternehmen bieten Haltestellen an der Stuttgarter, Mannheimer oder Pforzheimer Straße südlich des Hauptbahnhofes an. Der zusätzlich eingerichtete Fernbusbahnhof Frankfurt am Main liegt zwischen der Mannheimer, Stuttgarter, Karlsruher sowie Pforzheimer Straße. Zudem existieren am Flughafen Frankfurt am Main zwei Fernbushaltestellen. An diesen hängen in der Regel auch deutschlandweite Fahrpläne aus. Da die Metropole am Main ein wichtiger Knotenpunkt der Autobahnen A3 und A5 ist, die sich südwestlich von Frankfurt am Frankfurter Kreuz treffen, ist die Stadt über die Straße schnell zu erreichen: Mit dem Bus von München nach Frankfurt brauchen Sie beinahe 4 Stunden. Dank seiner Lage ist Frankfurt auch von vielen anderen deutschen Städten in der Regel in weniger als 5 Stunden zu erreichen. Besonders zügig ist die Verbindung mit dem Flixbus von Mainz bis Frankfurt in nur etwa 30 Minuten.

 

Öffentliche Verkehrsmittel in Frankfurt

Frankfurt verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz aus S- und U-Bahn sowie Straßenbahnen und Bussen. Vom Flughafen Frankfurt am Main können Sie vom Terminal 1 nahe des Flughafen-Regionalbahnhofes, als auch am Terminal 2 am Haupteingang in die S-Bahn einsteigen und die Innenstadt so problemlos erreichen. Besucher, die am Hauptbahnhof mit dem Bus ankommen, sind direkt an das öffentliche Verkehrssystem wie S-Bahn-, U-Bahn- sowie Straßenbahnnetze angebunden. Alle möglichen Stadt- und Nahverkehrslinien sind im südhessischen Rhein-Main-Verkehrsverbund RMV eingebunden und bedienen das Gebiet von Mainz bis nördlich von Marburg, darüber hinaus die Landesgrenzen zu Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

S-Bahn: Wenn Sie in die Innenstadt wollen, können Sie vom Hauptbahnhof jede beliebige S-Bahn Richtung Zentrum nehmen und an der Haltestelle Hauptwache oder Konstablerwache aussteigen. Ein Tagesticket für die Innenstadt kostet etwas über 5 € und gilt auch für die Nachtbus-Fahrten. Gruppentagestickets für bis zu 5 Personen sind preisgünstig.

Fahrrad: Während die Fahrradmitnahme in U-Bahn, Straßenbahn und Bus nur zu bestimmten Zeiten möglich ist, können Sie Ihr Rad im Regional-Express-, Stadt-Expresszügen, Regionalbahnen, S-Bahnen sowie Regionalbussen jederzeit mitnehmen – teilweise sogar kostenlos. Um Frankfurt herum führt der 63km lange Grüngürtel-Radweg.

Nachtlinien: Alle halbe Stunde fahren die U4 und U8 auf Teilabschnitten am Wochenende bis spät in die Nacht. Die S-Bahnlinie 8 verkehrt stündlich nachts werktags- und feiertags über den Flughafen, Rüsselsheim und Mainz bis nach Wiesbaden und über Offenbach bis nach Hanau. Am Wochenende fahren innerhalb des Zentrums die S1, S4 und S5 jede Stunde vom Hauptbahnhof ab. Mit dem Nachtbus können Besucher täglich und über zusätzlich eingesetzte Linien am Wochenende von der Haltestelle Konstablerwache nehmen. Der letzte Bus fährt weit nach Mitternacht ab.

 

Urlaub in Frankfurt

Besucher, die vom Bahnhof aus die Altstadt besichtigen, bewundern dort das markanteste Wahrzeichen der Metropole, den Römer. Diese imposante Häuserzeile stellt das Rathaus der Stadt dar. Ebenso nennenswert ist der Kaiserdom St. Bartholomäus am Domplatz. An die Altstadt schließt sich sogleich die Innenstadt an. Sie reicht vom Main bis zu den einstigen Wallanlagen und zeigt dank Grüngürtel die Naturseite der Millionenmetropole. Gallus und Gutleitviertel gelten als zentrumsnahes Bezirke. Besucher, die am Main entlangschlendern, entdecken am Fluss das berühmte Museumsufer mit vielfältigem Kultur- und Kunstangebot. Während die Wolkenkratzer im Businessviertel imposant in die Höhe wachsen, entdecken Sie im Studentenbezirk Bockenheim viele Lokale und Bars. Sachsenhausen gilt als das schicke Viertel der Hessenmetropole, während viele Einheimische vom Nordend behaupten, dass es das wahre Gesicht Frankfurts verkörpere. Hier finden Sie die schönsten Cafés und zahlreiche Parkanlagen.

Zentrumsnahe Hotels im 5-Sterne-Bereich sind für alle Städtereisende besonders am Wochenende preisgünstiger zu beziehen, da die Geschäftsstadt unter der Woche von Business-Reisenden hoch frequentiert ist. Angesagte Clubs der Stadt befinden sich häufig im Zentrum, beliebt aind zudem auch Open-Air-Locations. Wer hoch hinaus und die Metropole von oben betrachten will, geht in den Club 101 in der 25. Etage des Japan Towers. Traditionelles zum Trinken und kleine Snacks gibt es derweil in den für Frankfurt berühmten Apfelweinwirtschaften wie Fichtekränzi oder Aatschel, wo nicht nur der legendäre Äpplewoi ausgeschenkt wird. Frankfurt erstrahlt abends in einem Lichtermeer, wobei die Luminale im März für ein besonderes Lichterspektakel sorgt: Beinahe 5 Tage lang werden alle 2 Jahre im gesamten Stadtzentrum Kirchen, Plätze und Häuser farbig an- und bestrahlt.

Erfahren Sie mehr auf unserer Flixbus Seite zu Fahrplänen, Verbindungen und Preisen.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.