Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 207 Bahn- und Fernbusunternehmen in 44 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

SBB logo

SBB steht für 'Schweizerische Bundesbahnen', die staatliche Bahngesellschaft der Schweiz. Das Unternehmen kontrolliert den Personen- und auch den Güterverkehr im ganzen Land. Zudem werden einige Bahnstrecken in Deutschland und in Frankreich von SBB-Zügen befahren.

Die Bahngesellschaft betreibt unter dem Namen "SBB Historic" eine Stiftung, deren Aufgabe es ist, historische Güter aus der Geschichte der Schweizer Eisenbahn für kommende Generationen zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu gehören unter anderem eine Bibliothek, mehrere Archive und Sammlungen von Gegenständen des Bahnverkehrs aus verschiedenen Epochen sowie historische Wagen und Lokomotiven, die durch Sonderfahrten auch für die Öffentlichkeit nutzbar sind.

Fahrkarten kaufen

Bahn Tickets für die Schweiz können entweder online auf Trainline oder über die Trainline-App gekauft werden. Auch ein Erwerb direkt am Bahnhof ist möglich - am Fahrkartenschalter sowie am Ticketautomaten. Fahrkarten können entweder als ausgedruckte Papierversion, als Onlineticket im PDF-Format oder als Handyticket in einer App vorgezeigt werden. 

 

SBB Fahrplan

Mit den Zügen der SBB reisen Sie bequem in der Schweiz von Norden nach Süden und von Osten nach Westen. Neben großen Bahnhöfen wie Zürich HB, Genf Cornavin, Bern oder Basel SBB sieht der Fahrplan natürlich auch Stopps in zahlreichen Kleinstädten vor.

SBB Fahrpläne abfragen

SBB Tickets

Bahnfahrkarten werden in der Schweiz 'Billette' gennant und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Gewöhnliche Billette

Die Preise der SBB unterscheiden sich nicht per Zugtyp, sondern der Preis wird für die Strecke berechnet - das heißt, dass der Preis beispielsweise für die Verbindung Zürich - Bern gleich bleibt, egal ob Passagiere mit dem InterCity oder dem InterRegio fahren. Reisende aus dem Ausland können von besonderen Angeboten profitieren. Der Vorverkauf startet in der Regel 180 Tage vor dem Reisedatum.

Hin- und Rückfahrtbillette

Tickets zum Standardpreis. Diese können entweder als Einzelfahrt oder als Hin- und Rückfahrtschein gebucht werden. Beim Onlinekauf muss das Reisedatum festgelegt werden und kann nicht geändert oder umgetauscht werden. Wer am Automaten oder Fahrkartenschalter bucht, kann das Reisedatum frei entscheiden - Tickets für die einfache Fahrt sind einen Tag lang gültig.

Wenn die zurückgelegte Strecke mehr als 115 Kilometer beträgt, kann das Ticket innerhalb von 10 Tagen genutzt werden. Wer online Hin- und Rückfahrt bucht, muss bei einer Fahrtlänge von unter 115 Kilometern am selben Tag zurückreisen, beträgt die Strecke 116 Kilometer und mehr, muss das Rückfahrtsdatum weniger als 10 Tage hinter dem Hinfahrtsdatum liegen.

Mehrfahrkarten

Günstiges Ticket für sechs Einzelfahrten auf einer beim Kauf festgelegten Strecke. Die Tickets sind übertragbar, können also auch von mehreren Personen genutzt werden, die gemeinsam reisen. Das Ticket muss entwertet werden und ist im Nahverkehr ab Entwertung vier Stunden lang gültig.

Im Fernverkehr kann das Ticket am gesamten Tag der Entwertung einmalig genutzt werden, spätestens bis 5 Uhr des Folgetages. Die Tickets können online oder am Bahnhof gekauft werden.

City-Ticket

Bahnfahrkarte, die zusätzlich zur Zugreise ein Tagesticket für den Nahverkehr am Abfahrts- oder Ankunftsort enthält. Das Ticket ist einen Tag lang gültig und kann online, an den meisten Fahrkartenautomaten und am Schalter in Schweizer Bahnhöfen erworben werden.

Wer am Start- und Zielort den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchte, kann das City-City-Ticket buchen - dieses gilt in beiden Orten. Das City-City-Ticket kann nur online oder über die SBB-App erworben werden.

Generalabonnement der SBB

Das Generalabonnement (GA) ist quasi die Flatrate-Karte der Schweiz und berechtigt Reisende, ohne weitere Buchungen alle Züge der SBB sowie die meisten anderen Bahnen der Schweiz und Busse, Trams und Schiffe zu nutzen. Das GA wird für viele Zielgruppen zu einem rabattierten Preis angeboten - so erhalten Kinder, Studierende, Senioren und Menschen mit Behinderungen das Abonnement zum Sonderpreis und sogar für Hunde gibt es ein spezielles GA.
Neben maximaler Flexibilität bietet das GA weitere Vorteile wie 25% Rabatt auf Strecken von der Schweiz aus nach Österreich und Deutschland und die Möglichkeit, eine Rail-Plus-Karte zu erwerben, mit der Passagiere 25% Rabatt auf Bahnfahrten in andere europäische Länder erhalten.
Das GA zum Normalpreis kostet für Erwachsene bei einer einmaligen Zahlung CHF 3860,- in der zweiten und CHF 6300,- in der ersten Klasse. Wer lieber monatlich zahlt, ist der SBB für die zweite Klasse CHF 340,- und für die erste CHF 545,- schuldig. Es ist gültig für Erwachsene von 25 bis 64 beziehungsweise 65 Jahre (Damen bzw. Herren).
Das Abo ist entweder für ein ganzes Jahr oder einen Monat gültig - je nach Zahlungsintervall - hat jedoch zu Beginn eine Mindestlaufzeit von vier Monaten. Es wird nach Ablauf der Gültigkeit automatisch verlängert, sofern es nicht innerhalb einer Frist gekündigt wird - die SBB versendet mit der Rechnung ebenfalls einen möglichen Kündigungstermin, sodass Abonnenten sich darum keine Sorgen machen müssen.
Das Abonnement kann online oder per Formular postalisch auf Rechnung bestellt werden. In beiden Fällen wird ein Passfoto (bei Onlinekauf ein digitales) und eine Kopie des Reisepasses oder des Ausweises benötigt. Bezahlt werden kann online per Debit- oder Kreditkarte.

 

GA Senior

Jahreszahlung: CHF 2880,- (2. Klasse) oder CHF 4840,- (1. Klasse)

Monatszahlung: CHF 260 ,- (2. Klasse) oder CHF 430,- (1. Klasse)

*Das GA Senior ist für Frauen ab dem 64. und für Männer ab dem 65. Geburtstag erhältlich.

GA Junior

Jahreszahlung: CHF 2650 (2. Klasse) oder CHF 4520,- (1. Klasse)

Monatszahlung: CHF 245,- (2. Klasse) oder CHF 405,- (1. Klasse)

*Das GA Junior gilt für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren. 

GA Junior für Studierende

Studenten zwischen 25 und 30 Jahren können den GA Junior für Studierende zum gleichen Preis wie den GA Junior erhalten. Dazu muss zum Zeitpunkt des Kaufs ein Studentenausweis sowie ein Lichtbildausweis und eine Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises vorgelegt werden

GA Kinder

Für Kinder von 6 bis 16 Jahren gibt es das GA Kind zum Preis von CHF 1645,- oder 2760,- (zweite bzw. erste Klasse bei Jahreszahlung) oder CHF 160,- bzw. 250,- (zweite bzw. erste Klasse bei Monatszahlung).

GA Familien

Besitzt ein Elternteil im Haushalt bereits ein Generalabonnement, so wird es für weitere Familienmitglieder noch günstiger. Sie können das GA Familia Kind, GA Familia Jugend oder GA Familia Partner bestellen. Diese müssen per Formular bestellt werden, welches die SBB bereitstellt. Die Kosten teilen sich wie folgt auf:

GA Familien Kind

Jahreszahlung: CHF 680,- (2. Klasse) bzw. 2760,- (1. Klasse) 

Monatszahlung: CHF 75,- (2. Klasse) bzw. 250,- (1. Klasse)

GA Familien Jugend

Jahreszahlung: CHF 925,- (2. Klasse) bzw. 2790,- (1. Klasse)

Monatszahlung: CHF 95,- (2. Klasse) bzw. 255,- (1. Klasse)

GA Familien Partner

Jahreszahlung: CHF 2180,- (2. Klasse) bzw. 3520,- (1. Klasse)

Monatszahlung: CHF 200,- (2. Klasse) bzw. 310,- (1. Klasse)

GA für Reisende mit einer Behinderung

Menschen mit einer Behinderung erhalten das GA zum Sonderpreis - bei Jahreszahlung für CHF 2480,- (2. Klasse) beziehungsweise CHF 4050,- (1. Klasse) oder bei Monatszahlung für CHF 225,- (2. Klasse) bzw. CHF 355,- (1. Klasse).

 

Das Halbtax-Abonnement

Besitzer der Halbtax-Rabattkarte erhalten einen Rabatt von 50% auf alle Bahnreisen mit der SBB sowie auf viele Tickets anderer Schweizer Privatbahnen und Schiffe, Busse und Trams. Seit 2015 wird das Halbtax auf dem SwissPass ausgestellt, einer Karte, die zusätzlich zu 50% Rabatt im Bahnverkehr Zugang zu Car- und Bikesharing und weiteren Angeboten gewährt.Der SwissPass soll in Zukunft als Universal-Pass gelten, auf dem beispielsweise Zugrabattkarten und Ski-Abonnemente gespeichert werden. Der Preis des Halbtaxes beträgt CHF 185,- pro Jahr, beim Kauf wird ein unbefristeter Vertrag abgeschlossen, sodass sich das Abonnement automatisch nach einem Jahr verlängert und am dem zweiten Jahr nur noch CHF 165,- kostet. Mit der jährlichen Rechnung erhalten Kunden eine Erinnerung für einen möglichen Kündigungstermin, sodass rechtzeitig gekündigt werden kann, sollte eine Verlängerung nicht erwünscht sein. Das Abo kann online mit einer Kredit- oder Debitkarte, einem digitalen Passfoto und einer Kopie des Ausweises erworben oder auf Rechnung bestellt werden. 16-Jährige erhalten das Halbtax zum ermäßigten Preis von CHF 99,-. 

SBB Züge im Inland

InterCity (IC) und InterCity-Neigezug (ICN)

Schnellzug im Fernverkehr, der bis zu 200 Stundenkilometer erreicht und Zentren miteinander verbindet. An Bord gibt es entweder einen Speisewagen oder einen fahrbaren Snackwagen; weitere Annehmlichkeiten wie ein extra Familienwagen in der zweiten Klasse sowie Ruhewagen in der ersten Klasse machen die Fahrt angenehm. Für Fahrräder sowie Rollstühle sind Abstellmöglichkeiten vorhanden. Obwohl diese Bahn mit Komfort ausgestattet ist, der an die Bedürfnisse von Langstreckenreisenden angeleht ist, wird er häufig von Pendlern genutzt und ist daher zu den Stoßzeiten oft recht voll.

InterRegio (IR)

Fernverkehrszug, der Regionen miteinander verbindet und nur an wenigen ausgewählten Bahnhöfen anhält. Die Wagen sind teilweise mit einem Bordbistro, Klimaanlagen und Fahrradstellplätzen ausgestattet.

RegioExpress (RE)

Der RegioExpress ist ein Zug des Regionalverkehrs, der an einigen Haltestellen einer Region stoppt. Er ist mit WCs und Fahrradstellplätzen ausgestattet. Meist verkehrt der RegioExpress auf kürzeren Strecken als überregionale Züge.

Regio (R)

Regionalzug, der an allen Bahnhöfen einer Region hält. Der Regio wird in Bereichen eingesetzt, die nicht vom S-Bahn-Netz abgedeckt werden und verbindet so Orte und Städte einer Region miteinander.

SBB Grenzüberschreitend Züge

EuroCity (EC)

Schnellzug, der im internationalen Fernverkehr eingesetzt wird, die Höchstgeschwindigkeit des Zuges beträgt 200 Kilometer pro Stunde. Die Ausstattung dieses Zugtyps ähnelt dem IC - es gibt ein Bordbistro, Familien-, Ruhe- und Businessabteile sowie Mobilfunkverstärker in bestimmten Bereichen der Bahn und Fahrradstellplätze. Reisende können zwischen der ersten und zweiten Wagenklasse wählen.

Eurocity Giruno

Dieser elektrische Hochgeschwindigkeitszug heißt SMILE und verbindet die Schweiz und Italien durch den Gotthardtunnel. Es werden Tickets für die erste und zweite Klasse angeboten sowie Platz für den Transport von Fahrrädern und kostenloses WLAN.

Wissenswertes

Reisen mit Kindern

Kinder unter sechs Jahren, die mit einer Begleitperson reisen, benötigen keine Fahrkarte. Ist die Begleitperson über 12 Jahre alt, so können bis zu vier Kinder gratis mitreisen, ist sie über 16 Jahre alt, so erhöht sich die Zahl auf acht Kinder. Sollen weitere Kinder mitfahren, so müssen diese einen Fahrschein zum halben Preis lösen. Alternativ gibt es mehrere Angebote speziell für Kinder:

Kinder-Tageskarte - Sie gilt einen Tag lang für ein Kind zwischen sechs und 16 Jahren, wenn dieses in Begleitung eines Erwachsenen reist. Die Kosten belaufen sich auf CHF 16,- (zweite Klasse) beziehungsweise CHF 32,- (erste Klasse).

GA Kind - Das Generalabonnement für Kinder zwischen sechs und 16 Jahren kostet bei Jahreszahlung CHF 1645,- (zweite Klasse) oder CHF 2760,- (erste Klasse) und bei Monatszahlung CHF 160,- in der zweiten und CHF 250,- in der ersten Klasse.

Junior-, Enkel- und Kinder-Mitfahrkarte - für jeweils 30 Franken berechtigt diese Karte Kinder zwischen sechs und 16 Jahren, mit einem Elternteil, einem Großelternteil beziehungsweise einer anderen Person ein Jahr lang mit der SBB durch die Schweiz zu reisen.  

Fahrradmitnahme

Wer sein Fahrrad in Zügen der SBB mitnehmen möchte, hat mehrere Möglichkeiten: das Rad auseinanderbauen und als Handgepäck gratis im Zug mitnehmen, ein Velobillett kaufen und das Fahrrad am Stück in der Bahn transportieren oder es per Veloversand gegen eine Gebühr an den Zielbahnhof senden.

Im Online-Fahrplan auf der SBB-Website kann unter der erweiterten Suche die Option "Velomitnahme" ausgewählt werden, so werden nur Verbindungen angezeigt, auf denen Fahrräder selbst verladen werden können. Teilweise ist eine Stellplatzreservierung im Voraus notwendig, solche Verbindungen sind entsprechend gekennzeichnet. Die Reservierung kostet CHF 5 und kann am Bahnhof und online bis fünf Minuten vor Abfahrt des Zuges vorgenommen werden. Der Preis für das Velobillet hängt von der gewählten Reisestrecke ab.

Die Handgepäck-Option ist vor allem in internationalen Zügen beliebt, die von der Schweiz aus in Nachbarländer verkehrt. Wer sich dazu entscheidet, sein Fahrrad in einer Transporttasche mitzunehmen, muss das Vorderrad abmontieren und darauf achten, dass diese bestimmte Dimensionen nicht überschreitet - diese unterscheiden sich je nach Bahnunternehmen, weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten über die Deutsche Bahn, SNCF, Trenitalia und ÖBB.

Wer einen Fahrradurlaub in der Schweiz plant, kann sein eigenes Rad problemlos am Bahnhof als Gepäckstück aufgeben. Dieser Service kostet CHF 18 für Standardfahrräder und CHF 36 für Spezialräder wie Liegefahrräder, Dreiräder und Tandems. Der Fahrradversand ist an den meisten Bahnhöfen möglich, eine Liste der ausgenommenen Bahnhöfe finden Sie auf der Veloseite der SBB.

Haustier

Kleine Hunde mit bis zu 30 cm Schulterhöhe gelten als Handgepäck, wenn sie in einer Tragetasche oder Transportbox mitgeführt werden und reisen umsonst. Größere Hunde reisen zum halben Preis des Mindestfahrpreises der 2. Klasse, sofern Sie für Ihren Vierbeiner kein besonderes Ticket kaufen.

Sonderfahrkarten für Hunde sind zum einen die Hunde-Tageskarte für CHF 35 und das Hunde-GA, welches sich auf einen Preis von CHF 805 pro Jahr beläuft. Das GA für Hunde gilt in der ersten oder zweiten Klasse, je nachdem, für welche Klasse der Hundebesitzer ein Ticket erworben hat.

WLAN

WLAN ist in den SBB-Zügen nicht streckendeckend verfügbar, jedoch sind die Wagen des Fernverkehrs mit Signalverstärkern ausgestattet, die den 3G beziehungsweise 4G-Empfang verbessern. So kann auch auf langen Strecken mobil gesurft werden. 

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.