Deutsche BahnSNCFTrenitalia
200 weitere
Der beste Preis für Ihre Reise

Vergleichen und buchen Sie Zug- und Fernbustickets von National Express und über 200 weiteren britischen und europäischen Anbietern.

Holen Sie sich Rabatte und Punkte

Wir akzeptieren National Railcards, Club Eurostar und alle anderen wichtigen Rabattkarten.

Einfach buchen und verwalten

Finden, buchen, ändern oder stornieren Sie Ihre Tickets in wenigen Sekunden.

Sicher bezahlen

PayPal, ApplePay, Visa, Amex und alle internationalen Kreditkarten werden akzeptiert.

Auf der anderen Seite des Ärmelkanals warten zahlreiche spannende Urlaubsziele in England, Schottland, Wales und Nordirland. Alle, die mit dem Bus nach Großbritannien reisen, können sich einfach zurücklehnen und die malerische Landschaft auf dem Weg auf die britische Insel genießen. „Fish and Chips“ probieren, die unzähligen Sehenswürdigkeiten in London besuchen, Belfast, den Bauort des legendären Schiffes Titanic, zu Fuß erkunden und durch die versteckten Gassen in Edinburgh wandeln – das Vereinigte Königreich hat für alle Urlaubstypen etwas zu bieten. Ganz gleich, ob grüne Hügellandschaften oder aufregendes Stadtleben bevorzugt werden – wir haben nützliche Reiseinformationen für eine Busfahrt nach Großbritannien gesammelt. Hier erfährt man, welche Busunternehmen den besten Service anbieten und welche Busverbindungen für die Anfahrt sowie vor Ort zu den beliebtesten zählen.

Nach London reisen

Der Busbahnhof London Victoria Coach Station ist der wichtigste der britischen Hauptstadt. Hier starten, halten und enden diverse Busse von Eurolines, FlixBus, National Express und weiteren Fernbuslinien. Wer mit dem Bus nach Großbritannien reist, könnte außerdem die Busbahnhöfe Liverpool Street Station nordöstlich des Stadtzentrums oder die Waterloo Bus Station unweit vom London Eye als Endhaltestelle auf seinem Ticket stehen haben. Sightseeing in London – wo soll man beginnen? Unter den Must-sees befindet sich selbstverständlich das Wahrzeichen der Stadt, der Big Ben. Der ikonische Glockenturm beim britischen Parlament wird bis 2021 renoviert und ist bis dahin teilweise verhüllt. Eine Tour durch London wäre ohne einen Abstecher zum Buckingham Palace nicht komplett. Vor dem Prunkbau im neoklassizistischen Stil verfolgen Besucher täglich die feierliche Wachablöse. Eine Bootsfahrt auf der Themse, die Aussicht vom Riesenrad London Eye genießen oder durch die Kammern des London Tower spazieren – in London gibt es für jedes Alter und jeden Urlaubstypen die passenden Aktivitäten.

 

Nach Belfast reisen

Das Europa Bus Centre ist die größte und wichtigste Station für Fernbusse in Belfast. Praktischerweise finden Reisende hier am ZOB Geldautomaten, Geschäfte, Cafés und eine Information – beste Voraussetzungen, um sich für seinen Aufenthalt in der nordirischen Hauptstadt vorzubereiten. Der ZOB befindet beim Europa Hotel, direkt neben dem Great Victoria Bahnhof. Ob Nahverkehr oder zu Fuß – wie man die Sehenswürdigkeiten der Metropole erkundet, kann man spontan entscheiden oder vom Wetter abhängig machen. Eine der beliebtesten Attraktionen in Belfast ist das Titanic Museum. Die interaktive Ausstellung ermöglicht es Besuchern, auf Decks und durch Kabinen des Ozeandampfers zu spazieren. Man erfährt Interessantes über den Bau sowie den Untergang des legendären Schiffes. Neben Museen punktet die Küstenstadt mit historischen Gebäuden, die den Stadtkern schmücken. Als Prachtbau der klassischen Renaissance thront das Rathaus aus dem Jahr 1906 am Donegall Square. Auch hier gedenkt man dem Untergang der Titanic. Wer ein Schloss besichtigen möchte, sollte das Belfast Castle, das nur 6,5 Kilometer außerhalb der Innenstadt gelegen ist, besichtigen. Ebenfalls am Fuße des Cavehill befindet sich der städtische Zoo – eine wunderbare Option für einen Familienausflug.

 

Nach Edinburgh reisen

Reisende, die Edinburgh als Ziel haben, kommen an der Edinburgh Bus Station in der Elder Street an. Der zentral gelegene ZOB punktet mit besten Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr. Alle, die von hier aus zum Flughafen fahren wollen, müssen am St. Andrew Square einfach in die Straßenbahn steigen. Auch zu den Sightseeing-Highlights in der mittelalterlichen Altstadt ist es nicht weit. Landschaftlich bezaubert die schottische Hauptstadt mit grünen Hügeln, zwischen denen sich hier und da Burgen und Festungen verstecken. Das Edinburgh Castle aus dem 11. Jahrhundert ist eine der beeindruckendsten Burgen des Landes. Besucher können sich die Kronjuwelen anschauen oder den Panoramablick auf die Hauptstadt genießen. Kunst- und Kulturliebhaber sollten dem Museum of Scotland, welches die Industriegeschichte des Landes erzählt, sowie die National Gallery of Scotland mit ihren europäischen Kunstwerken besuchen. Geistergeschichten und versteckte Gassen erwarten Abenteuerlustige bei einer Tour in die Unterwelt. Mary King's Close zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Edinburgh. Da sich die Tourguides verkleiden, fühlt man sich tatsächlich wie zur Zeit des schwarzen Todes.

 

Beliebte Busverbindungen in Großbritannien

Mehrmals am Tag hat man die Möglichkeit, mit dem Bus von London nach Manchester zu fahren. Die schnellste Busverdingung bringt die Reisenden binnen 4 Stunden und 50 Minuten nach Nordwestengland. Rund um den zentral gelegenen ZOB in der englischen Industriestadt befinden sich Bushaltestellen. So hat man die Wahl, ob die Innenstadt mit dem öffentlichen Nahverkehr oder doch lieber zu Fuß erkundet wird. Wer zeitlich flexibel ist, kann sich auf der Strecke London-Manchester getrost nach den günstigsten verfügbaren Tickets richten. Busverbindungen zwischen den zwei Metropolen werden hauptsächlich von National Express angeboten.

Innerhalb Großbritanniens sind außerdem die Busverbindungen zwischen London und Belfast beliebt. Von der englischen Metropole sind es 15 Stunden und 45 Minuten bis in die Hauptstadt Nordirlands. Anbieter der Strecke ist National Express. Busreisende kommen am Europa Bus Centre an, das sich gegenüber der Great Victoria Station im Stadtzentrum von Belfast befindet. Urlauber, die Nordirland mit dem Bus entdecken wollen, sollten beachten, dass die meisten Busse von London nach Belfast nachts verkehren. So kann man sich bis zur Ankunft ausschlafen.

Mit dem Bus von England nach Schottland? Kein Problem, sechsmal täglich haben Reisende die Möglichkeit, mit dem Bus von London nach Edinburgh zu reisen. National Express und Megabus bedienen die beliebte Busroute innerhalb Großbritanniens. Die Fahrtdauer der schnellsten Busverbindung zwischen den beiden Metropolen dauert 8 Stunden und 35 Minuten. Abgesehen von dieser Direktverbindung sollte man sich auf eine Reisezeit von bis zu 13 Stunden und 18 Minuten einstellen. Es kann sich durchaus lohnen, sich frühzeitig um ein Busticket von Megabus zu kümmern, da das Busunternehmen mit attraktiven Preisen für eine Busfahrt zwischen London und Edinburgh lockt

 

Beliebte internationale Busverbindungen nach Großbritannien

Dank zahlreicher Busunternehmen, die diverse Busrouten ins Vereinigte Königreich anbieten, ist es kinderleicht, mit dem Bus nach Großbritannien zu reisen. Viele Reisende entscheiden sich für Busfahrten von Köln nach London. Diese starten meist am Flughafen Köln-Bonn. Aus dem Kölner Umland – der Domstadt selbst, Bonn, Leverkusen und Bergisch Gladbach – starten täglich 24 Fernbusse Richtung britischer Hauptstadt. Die schnellste Verbindung mit einer Fahrzeit von 7 Stunden und 20 Minuten existiert zwischen Leverkusen und London. Wer sich für diese Option entscheidet, sollte einen Umstieg mit einer Wartezeit von mehr als drei Stunden in Eindhoven einplanen – ideal, um sich die Beine zu vertreten und frische Luft zu schnappen. Wer hingegen eine direkte Verbindung nach Großbritannien bevorzugt, startet am Flughafen Köln-Bonn. Von dort sind es mit Anbietern wie FlixBus oder Eurolines rund 11 Stunden und 15 Minuten nach London. Dank der vielen Nachtbusse kann man die Strecke Köln-London nachts zurücklegen und während der Fahrt ausreichend schlafen.

Sicherlich nicht nur für Fußballfans interessant: Dank FlixBus und Megabus hat man zweimal täglich die Möglichkeit, mit dem Bus von Köln nach Manchester zu reisen. Mit der schnellsten Busverbindung ist man in 18 Stunden an seinem Ziel. Reisende können zwischen einer Fahrt, die am Vormittag startet und nachts endet, sowie einer Nachtfahrt, bei der man am Nachmittag Manchester erreicht, wählen. Für letztere Option sollte man sich möglichst früh um ein Ticket bemühen, da Nachtbusse für längere Fahrten sehr beliebt sind. Beide Busfahrten von Köln nach Manchester sehen einen Zwischenstopp mit Umstieg in London vor. Auf diese Weise kann man sich eine eventuelle Wartezeit mit ein wenig Sightseeing in der englischen Weltstadt vertreiben.

Die britische Hauptstadt erreicht man aus sämtlichen Teilen Deutschlands, so auch von Frankfurt am Main aus. Die Strecke Frankfurt am Main-London wird von den Busunternehmen Eurolines und FlixBus bedient. Die schnellste Option ist eine Direktverbindung mit einer Reisezeit von 14 Stunden und 10 Minuten. Die meisten Busrouten sehen allerdings einen Umstieg am Kölner Flughafen vor. Besonders beliebt sind Fahrten, die am späten Nachmittag oder Abend starten, denn so können Reisende schlafen und mehr Zeit am Reiseziel verbringen. Wer mit dem Bus nach Großbritannien reist, sollte bedenken, dass es Grenzkontrollen gibt. Es wird empfohlen, Ausweisdokumente wie einen Personalausweis oder Reisepass bereitzuhalten und sich darauf einzustellen, den Bus für kurze Zeit zu verlassen. Vor oder während der Busfahrt informieren die Busunternehmen ihre Kunden über den Ablauf am Grenzübergang.

 

Busarten in Großbritannien

Das Busunternehmen FlixBus hat nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa im Sturm erobert. Reisende kommen schon ab 25 Euro mit dem FlixBus nach Großbritannien. Zu den Destinationen, welche die grünen Busse anfahren, zählen London, Luton, Milton Keynes, Northampton, Birmingham, Manchester und Liverpool. Am schnellsten erreicht man sein Ziel mit einer direkten Busverbindung, die im Raum Köln startet. Dank WLAN bleibt man während seiner Reise stets mit Freunden und der Familie in Kontakt. Laptop und Smartphone müssen aufgeladen werden? Kein Problem, denn die gesamte Flotte des Unternehmens wird aktuell mit Steckdosen an den Sitzplätzen ausgestattet. Zudem besteht die Möglichkeit, sich an Bord des Busses kleine Snacks und Getränke zu kaufen – besonders praktisch, wenn man nicht bis zum nächsten Zwischenstopp warten kann. Toiletten und extra viel Beinfreiheit sind ebenfalls Gründe, warum sich viele Busreisende für FlixBus entscheiden.

National Express bedient innerhalb Großbritanniens bis zu 100 Busbahnhöfe in Innenstädten und an Flughäfen. Beispielsweise existieren 200 tägliche Verbindungen zum und vom Flughafen London Heathrow. Neben der Strecke London-Stansted Airport wird auch South Wales/Bristol nach Heathrow/Gatwick täglich von zahlreichen Reisenden genutzt. Die Vorteile dieses Busunternehmens? Während man quer durch England, Wales, Schottland und Nordirland düst, entspannt man in einem komfortablen Ledersitz. Jeder Fahrgast kann bis zu zwei Koffer à 20 kg mitnehmen – besonders praktisch, wenn man zum Shoppen nach London und mit den neuen Errungenschaften wieder nach Hause fährt. Die Webseite des Unternehmens bietet ein ganz besonderes Feature: Mit dem Coach Tracker kann man rund um die Uhr Buspositionen in Echtzeit ermitteln.

Eurolines, ein Zusammenschluss von 32 europäischen Busunternehmen, bietet selbstverständlich auch zahlreiche Busverbindungen nach und von Großbritannien an. Mehr als 90 unterschiedliche Städte werden von Eurolines im Vereinigten Königreich bedient. In den meisten Bussen kann man auf dem Weg in den Urlaub kostenlos im Internet surfen. Steckdosen am Sitzplatz findet man auch auf vielen Busstrecken. Für erfrischende Getränke an Bord ist ebenfalls gesorgt. Je nach Strecke ist entweder Freigepäck vorgesehen oder gegen einen kleinen Aufpreis buchbar. Handgepäck kann man natürlich ohne zusätzliche Kosten mitnehmen. München, Frankfurt am Main, Hannover, Berlin – Eurolines bringt Reisende aus allen Teilen Deutschlands mit dem Bus nach Großbritannien.

 

Busticketarten in Großbritannien

Die Preise für eine Busfahrt nach Großbritannien variieren je nach Busunternehmen. Eine goldene Regel, um an preiswerte Tickets zu kommen, ist es, seine Reise möglichst früh zu buchen. Besonders preiswert sind Verbindungen zwischen dem westlichen Teil der Bundesrepublik und London. Eine Fahrt mit dem FlixBus von Köln, Düsseldorf oder Dortmund in die britische Hauptstadt ist beispielsweise bereits ab 24,99 Euro erhältlich. Wer aus anderen Teilen Deutschlands nach Großbritannien reist, sollte sich auf etwas teurere Tickets einstellen. Dennoch ist und bleibt der Fernbus die beste Alternative für alle, die nicht gerne mit dem Flugzeug fliegen und dennoch ganz gemütlich auf die Insel reisen möchte.

Der Buchungsprozess von Trainline punktet mit Transparenz und Nutzerfreundlichkeit. Es werden alle verfügbaren Fernbusverbindungen nach Großbritannien angezeigt, sodass man ganz bestimmt die richtige Wahl trifft. Neben Abfahrtszeiten, Fahrtdauer und Ticketpreis werden auch alle Funktionen des Reisebusunternehmens angezeigt. Ob kostenloses WLAN, um Serien und Filme zu schauen, oder die Möglichkeit, frischen Kaffee an Bord zu kaufen – für jeden Reisetypen gibt es den passenden Fernbus.

Auf längeren Busfahrten mit einem Reiseziel jenseits von London kann es gut sein, dass die Verbindungen mindestens einen Umstieg vorsehen. Eventuelle Wartezeiten können Reisende dazu nutzen, die jeweilige Stadt zu erkunden oder sich am ZOB kulinarisch zu stärken. So macht das Sparen gleich noch viel mehr Spaß!

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.