Coronavirus (COVID‑19)

Reiseinformationen, Hinweise zu Umtausch und Rückerstattung

 

1. Buchen Sie Ihre Tickets bequem im Voraus über unsere App oder Website.
Vermeiden Sie Warteschlangen oder die Nutzung von Fahrkartenautomaten am Bahnhof.

2. Digitale Tickets auf Ihrem Smartphone
Kontaktlose Buchung, bargeldlose Zahlung - und alle Ihre Reiseinformationen jederzeit griffbereit.

3. Reservieren Sie Ihren Sitzplatz.
Eine Sitzplatzreservierung wird empfohlen. Das Personal in den Zügen unterstützt die Fahrgäste außerdem, sich innerhalb der Abteile bestmöglich zu verteilen.

4. Verwalten Sie Ihre Buchungen bequem von Ihrem Smartphone aus.
Planänderung? Mit unserer App können Sie jederzeit auf Ihre Buchungen zugreifen und Ihre Tickets im Handumdrehen ändern oder stornieren, auch von unterwegs.

5. Planen Sie Ihre Fahrt außerhalb der Stoßzeiten. 

6. Tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung.
Beachten Sie außerdem die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern sowie die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen.

Reisen in Deutschland

Vorgaben von Bund und Ländern

  • Bundesweit sind weiterhin Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. In Bus, Bahn und Geschäften gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischen Schutzmasken (OP-Masken oder FFP2-Masken).
  • Die beschlossenen Corona-Regeln und der bundesweite Lockdown wurden bis zum 18. April 2021 verlängert. Es bleibt besonders wichtig, Kontakte zu vermeiden. Die aktuellen Regeln und Einschränkungen finden Sie hier im Überblick.
  • Bürgerinnen und Bürger sind weiterhin aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen ins In- und Ausland zu verzichten. Bahnreisende, die trotz der Einschränkungen reisen müssen, erhalten hier nützliche Hinweise. Es sind außerdem die Regelungen für Reisende und Pendler zu beachten.
  • Reisende/Rückkehrer, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen:
    • sich vor ihrer Ankunft in Deutschland elektronisch registrieren
    • spätestens nach 48 Std nach Einreise einen SARS-CoV2-Test durchführen lassen; bei Einreise aus besonders betroffenen Regionen muss dieser Test schon vor Einreise durchgeführt werden.
    • sich umgehend in häusliche Quarantäne (10 Tage) begeben. Die häusliche Quarantäne kann mit einem negativen Testergebnis frühestens nach fünf Tagen beendet werden. Beachten Sie bitte dafür die Regelungen ihres Bundeslandes.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Vor der Reise

  • Es gilt generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche - auch von Verwandten - zu verzichten
  • Bei nicht vermeidbaren Reisen informieren Sie sich vorab über die Regelungen der Bundesländer bzw. des Landes, in welches Sie reisen möchten.
  • Buchen Sie Online-Tickets, eine Sitzplatzreservierung wird empfohlen.
  • Das Bedecken von Mund und Nase ist im ÖPNV sowie in allen Fern- und Regionalverkehrszügen Pflicht. 
  • Beachten Sie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern sowie die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen.

Im DB Reisezentrum

  • Tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Meter ein.
  • Es wurden Plexiglasscheiben in den Reisezentren der Bahnhöfe installiert.
  • Achten Sie auf entsprechende Zugangsregelungen.
  • Das bargeldlose Zahlen wird dringend empfohlen.

Im Zug

  • Das Bedecken von Mund und Nase ist im ÖPNV sowie in allen Fern- und Regionalverkehrszügen Pflicht.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Mitreisenden (mind. 1,5 m).
  • Es gelten die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen.
  • Das Ticket wird nicht mehr von Hand zu Hand, sondern auf Sicht kontrolliert.
  • Züge, insbesondere Kontaktflächen werden regelmäßig gereinigt.
  • Seifen- und Desinfektionsspender werden regelmäßig aufgefüllt.
  • In Bussen bleibt die vordere Bustür beim Fahrer geschlossen, der Ein- und Ausstieg erfolgt über die hinteren Türen.

Informationen zur Deutschen Bahn

Ab 25. Januar 2021 gilt in Zügen, Bussen und an Bahnhöfen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske).

Aktuell sind Sie außerdem verpflichtet, Ihre Kontakt- und Reisedaten zu hinterlegen, wenn Sie sich innerhalb der vergangenen 10 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Ab 25. Januar 2021 gilt in Zügen, Bussen und an Bahnhöfen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Als medizinische Masken gelten z.B. OP- oder FFP2-Masken. Bitte beachten Sie dazu auch die spezifischen Regelungen der Bundesländer.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus gelten außerdem besondere Regelungen bei der Einreise nach Deutschland. Aktuell sind Sie verpflichtet, vor der Einreise nach Deutschland Ihre Kontakt- und Reisedaten zu hinterlegen, wenn Sie sich innerhalb der vergangenen 10 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Dies erfolgt über die digitale Einreiseanmeldung.

Einreisende müssen außerdem die Bestimmungen des jeweiligen Bundeslandes ihres Zielorts beachten.

Weitere Informationen zum Reisen mit der DB in der Corona-Zeit finden Sie hier.

Weiterhin besteht in allen Zügen (Fern- und Regionalverkehr), Bussen, im ÖPNV sowie an den meisten Bahnhöfen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Beachten Sie bitte die dazu geltenden Verordnungen in allen Bundesländern.

Informationen zum flexiblen Reisen

Die Möglichkeit der flexiblen Nutzung für Tickets, die bis zum 13. März 2020 gekauft wurden, ist leider abgelaufen. Seit dem 1. November 2020 gelten nun wieder die üblichen Ticketbedingungen der DB.

Eine Erstattung von Tickets, die bis zum 31. Oktober 2020 nicht genutzt wurden, ist leider nicht möglich.

In der aktuellen Situation empfehlen wir die Buchgung stornierbarer Ticketoptionen, wie beispielsweise Sparpreis- oder Flexpreis-Tickets.

Aufrund der aktuellen Verordnungen sind die Bordrestaurants und die DB Lounges ab 2. November 2020 bis auf Weiteres geschlossen. Auch der Service am Platz wird eingestellt.

Bordbistros, in denen Sie Speisen und Getränke in Einwegverpackungen zum Mitnehmen kaufen können, bleiben weiterhin geöffnet. Das bargeldlose Zahlen wird empfohlen.

Aufgrund der am 5. Januar beschlossenen verschärften Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die DB angekündigt, ihr Angebot im Fernverkehr zu reduzieren. Ab dem 7. Januar werde die DB bis auf Weiteres rund 85 Prozent des normalen Sitzplatzangebotes zur Verfügung stellen.

Aktuelle Informationen und Verkehrsmeldungen finden Sie auf bahn.de

 

 

Aufgrund der am 5. Januar beschlossenen verschärften Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die DB angekündigt, ihr Angebot im Fernverkehr zu reduzieren. Ab dem 7. Januar werde die DB bis auf Weiteres rund 85 Prozent des normalen Sitzplatzangebotes zur Verfügung stellen.

Aktuelle Informationen und Verkehrsmeldungen finden Sie auf bahn.de

Wichtige Informationen zur Ein- oder Rückreise nach Deutschland aus Risikogebieten:

Reisende/Rückkehrer, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland elektronisch registrieren und umgehend in häusliche Quarantäne (10 Tage) begeben. Die häusliche Quarantäne kann mit einem negativen Testergebnis frühestens nach fünf Tagen beendet werden. Beachten Sie bitte für die Quarantäneregelungen die Regelungen ihres Bundeslandes.

Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Beeinträchtigungen im Fernverkehr von/nach Tschechien und Österreich/Italien 

Aufgrund behördlicher Anordnungen kommt es zu Einschränkungen im Fernverkehr von/nach Tschechien und Österreich/Italien.

Folgende Verbindungen sind betroffen:

  • EC/RJ-Züge (Budapest –) Prag – Dresden – Berlin – Hamburg (– Kiel) fallen auf dem gesamten Laufweg aus.
  • EC-Züge Verona – Innsbruck – Kufstein – München fallen auf dem gesamten Laufweg aus.

Wir empfehlen Ihnen, geplante Reisen mit diesen Verbindungen im besagten Zeitraum zu verschieben. Es muss davon ausgegangen werden, dass die behördlichen Anordnungen ggf. über den 21.02.2021 hinaus verlängert werden.

Informieren Sie sich

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise ausführlich über die aktuellen Bestimmungen und Reisehinweise sowie die Corona-Maßnahmen in Ihrem bzw. in dem Bundesland, in das Sie fahren möchten. Sollten Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland reisen, beachten Sie die Quarantäne-Regeln und melden Sie Ihre Einreise vorab elektronisch an. 

Maske, Abstands- und Hygieneregeln

Im Zug sowie in Bahnhöfen gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Halten Sie in Bahnhöfen, auf Bahnsteigen, beim Ein- und Ausstieg sowie im Zug außerdem ausreichend Abstand zu anderen Reisenden. Das Bahnhofs- und Zugpersonal sowie Wegeleitsysteme und Abstandsmarkierungen auf den Bahnhöfen helfen Ihnen dabei. Und natürlich gilt auf für unterwegs: die allgemeinen Hygieneregeln einhalten und aufeinander Acht geben! 

Reservieren Sie einen Sitzplatz

Es wird empfohlen, insbesondere zur Weihnachts- und Feiertagssaison vorab Sitzplätze zu reservieren. So kann sichergestellt werden, dass eine bestmögliche Verteilung aller Reisenden im Zug ermöglicht wird. Um einen bestmöglichen Abstand zu gewährleisten, hat die DB bereits ihr Reservierungssystem angepasst. Derzeit sind nur noch 60 Prozent aller Sitzplätze in Fernverkehrszügen reservierbar.

Nutzen Sie Online-Tickets

Meiden Sie das Berühren von Fahrkartenautomaten oder lange Warteschlangen am Bahnhof und nutzen Sie Online-Tickets. Alle bei Trainline gekauften Tickets stehen Ihnen digital zur Verfügung. Öffnen Sie dazu einfach den PDF-Anhang in Ihrer Bestätigungsmail oder zeigen Sie das Ticket direkt in der Trainline App vor. In den Zügen der DB werden die Tickets ausschließlich auf Sicht (und nicht per Hand) kontrolliert.

Reisen mit Trainline

Kontaktloses Buchen

  • Online-Tickets, keine Papiertickets mehr nötig
  • Keine Warteschlangen am Bahnhof
  • Schnelle und sichere Bezahlung

Reiseinformationen

  • All Ihre Buchungen an einem Ort
  • Reiseinformationen im Handumdrehen abrufbar

Verwaltung Ihrer Buchungen

  • Jederzeit Zugriff auf all Ihre Buchungen 
  • Einfache Umbuchung oder Stornierung, auch unterwegs

Alles an einem Ort

Mit Europas führender App für Bahn- und Busreisen buchen Sie Ihre Online-Tickets bequem und kontaktlos. Sie haben Ihre Buchungen jederzeit griffbereit und können Ihre Tickets im Handumdrehen ändern oder stornieren, auch von unterwegs.

 

App herunterladen

Zugverkehr in Europa

Prüfen Sie vor Ihren Reiseplanungen, welche Regelungen für Ihre Region und für Ihr Reiseziel gelten. Dies gilt sowohl für Reisen ins Ausland als auch für innerdeutsche Reisen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise außerdem über ggf. noch bestehende Einschränkungen oder Ausfälle sowie die entsprechenden Umtausch- und Erstattungsmöglichkeiten.

Wichtige Informationen zur Ein- oder Rückreise nach Deutschland aus Risikogebieten:

  • Reisende/Rückkehrer, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland elektronisch registrieren und umgehend in häusliche Quarantäne (10 Tage) begeben. Die häusliche Quarantäne kann mit einem negativen Testergebnis frühestens nach fünf Tagen beendet werden. Beachten Sie bitte für die Quarantäneregelungen die Regelungen ihres Bundeslandes.
  • Ausführliche Informationen und Reisehinweise finden Sie außerdem auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

 

Über die Streckeninformation der ÖBB oder über den ÖBB-Kundenservice unter +43 05 1717 erhalten Sie Informationen zum aktuellen Fahrplan.

Für internationale Fahrten gilt: Bitte informieren Sie sich vor Antritt Ihrer Reise bei den Behörden der jeweiligen Länder über etwaige Einreisebestimmungen bzw. Hygienemaßnahmen (Maskenpflicht). Die aktuellen Einreisebestimmungen für Österreich finden sich tagesaktuell auf der Website des BMK.

Achtung: Ab 25. Januar 2021 gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie im gesamten offenen und geschlossenen Bahnhofsbereich die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bitte tragen Sie in Zügen, Bussen und Bahnhöfen eigenverantwortlich einen korrekten Mund-Nasen-Schutz der Schutzklasse FFP2 (ohne Ausatemventil) und halten Sie, wenn möglich, den empfohlenen Sicherheitsabstand von zwei Metern zu anderen Fahrgästen ein.

Rückerstattungen/Stornierungen

Die ÖBB gewähren aktuell für Tickets von und in Risikogebiete weitreichende Kulanzregelungen, die über die regulären Erstattungsbedingungen hinaus gehen.

Internationale ÖBB Tickets mit Gültigkeit bis 31. Januar 2021 für Fahrten von und in Risikogebiete können in ÖBB-Gutscheine umgewandelt werden. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den ÖBB Kundenservice. Die Maßnahmen gelten auf unbestimmte Zeit und werden gegebenenfalls angepasst.

Nightjet- und EuroNight-Verbindungen

Aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen wird der Nightjet-Verkehr bis voraussichtlich 8. Februar 2021 reduziert. Dies betrifft Züge zwischen Österreich-Deutschland, Schweiz-Deutschland von/ nach Italien und die Verbindungen nach Amsterdam und Brüssel.

Fahrgäste der betroffenen Nightjet-Verbindungen erhalten den Ticketpreis rückerstattet oder können auf zeitnahe Tagverbindungen umbuchen. Bitte wenden Sie sich an den ÖBB Kundenservice.

Der Zugverkehr läuft seit dem 8. Juni fast wieder normal. Bitte informieren Sie sich unmittelbar vor Reiseantritt über Ihre Verbindung im Online-Fahrplan, der regelmäßig aktualisiert wird.

Achtung: Landesweit gilt in allen Zügen, Bussen und im ÖPNV eine Maskenpflicht. Dies gilt auch für grenzüberschreitende Verbindungen.

Die SBB empfiehlt außerdem die Einhaltung eines Abstandes von mind. 2 Metern zu anderen Reisenden sowie die Reisezeit, wenn möglich, außerhalb der Hauptverkehrszeiten zu legen.

Rückerstattungsoptionen

Für SBB-Tickets, deren Abfahrtsdatum bereits in der Vergangenheit liegt, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie in Deutschland wird der Betrieb ab 3. November 2020 vorübergehend eingestellt.

Sollten Sie eine FlixBus-Fahrt gebucht haben, die nun ausfallen muss, werden Sie direkt vom Anbieter per SMS und E-Mail über das weitere Vorgehen informiert.

Stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Kontaktdaten aktuell sind. Diese können jederzeit auf der Flixbus-Seite aktualisiert werden. 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie werden alle BlaBlaBus-Fahrten in Deutschland ab dem 26. Oktober 2020 bis zum Frühjahr 2021 vorrübergehend ausgesetzt.

Gebuchte Tickets mit Fahrtantritt nach dem 26.10.2020 werden automatisch storniert und an die verwendete Zahlungsmethode zurückerstattet. 

 

 

 

Wichtige Reiseinformationen

  • Sie müssen eine Maske tragen, die Nase und Mund bedeckt, sowie Handschuhe, um an Bord zu gelangen.

Trenitalia hat vor kurzem als erster Bahnbetreiber weltweit die Biosafety Trust Zertifizierung von Rina erhalten, die den extrem hohen Standard der Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus an Bord ihrer Züge anerkennt.

Frecce, Freccialink, InterCity, Eurocity und Euronight

So beantragen Sie eine Rückerstattung

Sie können eine vollständige Rückerstattung in Form eines Gutscheins mit einer Gültigkeit von 18 Monaten über dieses Online-Formular oder an der Kasse beantragen. Erstattungen können in den folgenden Fällen beantragt werden:

  • Für Reisen mit einem Abfahrtsdatum nach bzw. einschließlich des 6. November 2020), unabhängig von der Ursache, die die Abreise verhindert hat;
  • Im Falle einer Quarantäne - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Quarantäne oder des Heimaufenthalts gekauft wurden; bei Wohnsitz in einem der Ansteckungsgebiete, die durch ein spezielles Dekret festgelegt wurden; wenn Sie ein Ausreiseverbot aus diesen Gebieten erhalten haben - für Tickets, die für Reisen während der Geltungsdauer des Erlasses oder Verbotes gekauft wurden;

  • Bei einem positiven COVID-19-Test - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Quarantäne oder des Krankenhausaufenthalts gekauft wurden;

  • Bei Aufenthalten oder Reisen mit Abreise oder Ankunft in den von der Infektion betroffenen Gebieten, die durch ein spezielles Dekret festgelegt wurden - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Wirksamkeit des Dekrets gekauft wurden;
  • Bei Reisen für Schulausflüge, öffentliche Wettbewerbe oder öffentliche Auswahlverfahren, Demonstrationen oder andere Veranstaltungen, die von den zuständigen Behörden abgesagt, ausgesetzt oder verschoben wurden - für Tickets, die für Reisen innerhalb des von den Behörden festgelegten Gültigkeitszeitraums gekauft wurden;
  • Beim Kauf von Tickets (in Italien) für Reisen ins Ausland, bei denen die Ankunft aufgrund der Notlage verhindert oder verboten ist.

Je nach Fall kann die Erstattung innerhalb von 30 Tagen ab dem Ende der Quarantäne oder des Ausreiseverbots in bestimmten Gebieten, ab der Absage oder Verschiebung der betreffenden Veranstaltung oder ab dem geplanten Abreisetermin in das betreffende Ausland beantragt werden.

Es ist erforderlich, das Reisedokument und die Unterlagen zum Nachweis des Grundes für den Erstattungsantrag vorzulegen oder beizufügen.

Es ist auch möglich, die Rückerstattung mit der gleichen Zahlungsmethode zu beantragen, die beim Kauf verwendet wurde, indem man sich an die Trenitalia-Schalter wendet. Für den Fall, dass ein Gutschein bereits ausgestellt, aber noch nicht ganz oder teilweise eingelöst wurde, ist es möglich, innerhalb von 30 Tagen nach Ablauf des Gutscheins eine Rückerstattung des Restwerts zu beantragen, indem ein Antrag am Schalter oder über das Online-Formular eingereicht wird.

Regionale Züge

So beantragen Sie eine Rückerstattung

Es ist möglich, eine vollständige Rückerstattung in Form eines 18 Monate lang gültigen Gutscheins zu beantragen. Verwenden Sie dazu dieses Online-Formular, das Sie per Post oder per E-Mail an die Regional-/Provinzdirektion des Reiseziels senden oder sich damit an einen Trenitalia-Ticketschalter wenden. Erstattungen können in den folgenden Fällen beantragt werden:

  • Im Falle einer Quarantäne - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Quarantäne oder des Heimaufenthalts gekauft wurden; bei Wohnsitz in einem der Ansteckungsgebiete, die durch ein spezielles Dekret festgelegt wurden; wenn Sie ein Ausreiseverbot aus diesen Gebieten erhalten haben - für Tickets, die für Reisen während der Geltungsdauer des Erlasses oder Verbotes gekauft wurden;

  • Bei einem positiven COVID-19-Test - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Quarantäne oder des Krankenhausaufenthalts gekauft wurden;

  • Bei Aufenthalten oder Reisen mit Abreise oder Ankunft in den von der Infektion betroffenen Gebieten, die durch ein spezielles Dekret festgelegt wurden - für Tickets, die für Reisen während des Zeitraums der Wirksamkeit des Dekrets gekauft wurden;
  • Bei Reisen für Schulausflüge, öffentliche Wettbewerbe oder öffentliche Auswahlverfahren, Demonstrationen oder andere Veranstaltungen, die von den zuständigen Behörden abgesagt, ausgesetzt oder verschoben wurden - für Tickets, die für Reisen innerhalb des von den Behörden festgelegten Gültigkeitszeitraums gekauft wurden;

Je nach Fall kann die Erstattung innerhalb von 30 Tagen ab dem Ende der Quarantäne oder des Ausreiseverbots in bestimmten Gebieten, ab der Absage oder Verschiebung der betreffenden Veranstaltung oder ab dem geplanten Abreisetermin in das betreffende Ausland beantragt werden.

Es ist erforderlich, das Reisedokument und die Unterlagen zum Nachweis des Grundes für den Erstattungsantrag vorzulegen oder beizufügen.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

All-Train-Card-Erstattung

Es ist möglich, eine Rückerstattung einer All-Train-Card (Halbjahres- oder Jahreskarte) zu beantragen, die bis März 2020 mit einer Gültigkeit zwischen Juli und Dezember bzw. die bis November 2020 mit einer Gültigkeit zwischen November und Dezember ausgestellt wurde. Der entsprechende Monatswert wird zurückerstattet, wenn der Kunde für den jeweiligen Monat keine Reise gebucht hat.

Um eine Erstattung zu beantragen, füllen Sie einfach dieses Formular bis zum 30. April 2021 aus. Die Rückerstattung erfolgt in Form eines elektronischen Bonus, der innerhalb von 12 Monaten nach seiner Ausstellung verwendet werden kann.

Trenord

So beantragen Sie eine Rückerstattung

Kunden können einen Antrag auf vollständige Rückerstattung für alle bei Trenord gekauften Tickets sowie Quartals- und Jahreskarten stellen, die im März und April 2020 gültig sind, mit Ausnahme von Tickets mit offenem Datum.

Ab Montag, den 10. August, ist es möglich, Anträge direkt auf der Website einzureichen, indem man das Formular zur Selbstbescheinigung beifügt.

Erstattungen können bis zum 31. Oktober 2020 beantragt werden.

So beantragen Sie eine Rückerstattung:

  1. Registrieren Sie sich auf der Trenord-Website.
  2. Loggen Sie sich in Ihr Konto ein und füllen Sie das Formular aus, das für die Erstattung von Covid-19-Notfällen vorgesehen ist, und fügen Sie die erforderlichen Dokumente bei (Kopie des Ausweises; Kopie des Reisedokuments oder der Reisekarte; Kaufbeleg, wenn das Reisedokument auf die Karte geladen wurde).

Mehr Informationen auf dieser Seite.

Informationen zur Verkehrslage

Eurocity und Euronight

Es ist ratsam, Tickets vor Fahrtantritt zu kaufen, da die Sitzplätze an Bord aufgrund der Abstandsmaßnahmen begrenzt sind.

Weitere Einzelheiten finden Sie in den entsprechenden Abschnitten auf der Trenitalia-Website, hier und hier.

Hochgeschwindigkeitszüge (Frecciarossa, Frecciargento und Frecciabianca)

Angesichts der Entwicklung der Coronavirus-Pandemie und der neuen Regierungsbestimmungen hat Trenitalia beschlossen, das Frecce-Angebot zu reduzieren. Auf dieser Seite können Sie alle Änderungen der Auflage einsehen.

Reisende, die bereits einen von den Änderungen betroffenen Zug gebucht haben, erhalten einen Vorschlag für eine Reisealternative oder eine vollständige Erstattung des Tickets.

Regionale Züge

Informationen zu den Regionalzügen finden Sie auf den entsprechenden Seiten auf der Trenitalia-Website.

Eurocity-Tickets können vollständig in Form eines Gutscheins zurückerstattet werden, der innerhalb eines Jahres verwendet werden kann.

Die Anfrage kann durch Ausfüllen des speziellen Online-Formulars auf trenitalia.com oder an jedem beliebigen Ticketschalter gestellt werden.

Italo kehrt schrittweise zum Normalfahrplan zurück. Ab 3. Juni fahren fast alle Züge wieder ohne Einschränkungen. Bitte überpfüfen Sie die aktuellen Fahrpläne.

Hinweise für Reisende

  • Wenn möglich, sollen Tickets online bzw. über die App gekauft werden.
  • Das Tragen einer Bedeckung für Mund und Nase (Maske) ist für den Zugang an Bord verpflichtend.
  • Während der Reise wird empfohlen, die Hände regelmäßig zu waschen / zu desinfizieren und das Gesicht nicht zu berühren.
  • In den Bahnhöfen sind gesonderte Hinweise und Schilder sowie der Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personnen zu beachten.
  • Beim Ein- und Aussteigen sind die ausgewiesenen Türen zu nutzen.
  • Es sind nur die gekennzeichneten Sitzplätze zu nutzen sowie auch an Bord auf den Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personnen zu achten.

Beförderungsvertrag

Ab sofort müssen Reisende, die mit Italo-Zügen fahren möchten, zum Zeitpunkt der Fahrt für sich und Ihre mitreisenden Familienangehörigen Folgendes beachten und verbindlich deklarieren, um den gesundheitlichen Notstand aufgrund von COVID-19 weiter einzudämmen:

  • Ich bin nicht an COVID-19 erkrankt oder mir wurde in den Tagen unmittelbar vor meiner Reise keine obligatorische Quarantäne für mindestens 14 Tage verordnet.
  • Ich zeige keine Symptome im Zusammenhang mit COVID-19 (z.B. Körpertemperatur über 37,5°C, anhaltender Husten, Erkältung) und hatte in den 14 Tagen vor meiner Abreise keinen Kontakt mit einer Person mit COVID-19.
  • Ich bin bereit, auf meine Reise zu verzichten und die zuständige Gesundheitsbehörde zu informieren, falls eines der oben genannten Symptome oder Beschwerden vor meiner Reise oder innerhalb von 8 Tagen nach meiner Reise auftauchen sollte, und dabei auch anzugeben, welche Zugstrecke und welche Dienstleistungen in Anspruch genommen wurden.

Der vollständige Beförderungsvertrag kann auf der Italo Website eingesehen und heruntergeladen werden.

Sicherheitsmaßnahmen von Italo

  • Die Züge werden gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums regelmäßig desinfiziert.
  • Bereitstellung von Desinfektionsgel in den Toiletten und am Eingang jedes Waggons.
  • Das Personal von Italo ist mit einem individuellen Schutzkit ausgestattet, das Masken, Handschuhe und Desinfektionsgel enthält.
  • Die Anordnung der Sitze an Bord wurde neu gestaltet, um den Sicherheitsabstand zwischen den Fahrgästen zu gewährleisten; nicht nutzbare Sitze sind gekennzeichnet.
  • Viele Services an Bord sind eingeschränkt oder ausgesetzt.
  • Die Services an den Bahnhöfen wurden vorübergehend eingeschränkt.

Rückerstattungen

Tickets für Reisen bis einschließlich 13. Juni 2020 können gemäß den folgenden Bestimmungen zurückerstattet werden:

Reisende können eine Rückerstattung für Ihre Tickets beantragen, wenn diese bis 2. März 2020 (für Fahrten aus und in die Regionen Lombardei, Venetien und Emilia Romagna) bzw. bis 9. März 2020 (für Fahrten aus und in alle anderen Regionen Italiens) gekauft wurden.

Die Erstattung erfolgt in Form eines Gutscheins, der innerhalb eines Jahres nach Ausstellungsdatum zum Kauf neuer Tickets für Reisen verwendet werden kann.

Der Antrag kann direkt über die Website vorgenommen werden, bitte füllen Sie das entsprechende Formular aus (nur auf einem Desktop-Gerät verfügbar). Beim Ausfüllen des Formulars muss die Kategorie "Refund for health emergency 2020” (Rückerstattung für Gesundheitsnotfall 2020) ausgewählt werden.

Hinweis: Wenn Sie eine Hin- und Rückfahrt gebucht haben, können Sie beide Strecken stornieren, bitte geben Sie dies in Ihrem Antrag an.

 

Allgemeine Reiseinformationen

Ab dem 4. Juni wird der Verkehr schrittweise wieder aufgenommen, zunächst nur zwischen Nizza und Mailand mit 2 täglichen Verbindungen in beide Richtungen. Alle Nachtzüge Paris - Venedig sind in beide Richtungen gestrichen. Der Verkehr zwischen Marseille und Nizza wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen.

Für Reisen in Italien und Frankreich können Einschränkungen gelten sowie Einreiseformalitäten erforderlich sein: Thello rät allen Kunden, sich direkt auf den offiziellen Websites zu informieren (weitere Informationen finden Sie hier).

Sicherheitsmaßnahmen

  • Das Tragen einer Maske ist Pflicht.
  • Handdesinfektionsmittel ist an Bord erhältlich.
  • Es kann nur jeder zweite Sitzplatz (in einer Schachbrettanordnung) besetzt werden.
  • Der Barservice ist geschlossen.
  • Die Züge werden vor jeder Abfahrt desinfiziert.
  • Das Bordpersonal trägt Masken und Handschuhe.

Thello bittet alle Fahrgäste außerdem, sich spätestens 40 Minuten vor der Abfahrt im Bahnhof einzufinden, da Sicherheitskontrollen die Abläufe beim Einsteigen verlängern können.

Rückerstattung

Reisende können eine vollständige Rückerstattung beantragen. Das Rückerstattungsformular finden Sie hier

Die SNCF kehrt Ende Juni zum Regelfahrplan zurück, dies gilt für TGV, OUIGO und TER Züge. 100 % der verfügbaren Plätze werden nun wieder an Bord der Züge verkauft. Grenzüberschreitende Züge fahren ab 15. Juni zu 50 %. 

Bitte beachten Sie: Das Tragen einer Maske (im Zug sowie auf den Bahnhöfen), die Einhaltung der Hygiene-Regeln sowie des Mindestabstandes sind verpflichtend. 

TGV INOUI, INTERCITÉS, TGV Europe 

Umtausch und Rückerstattung für Reisen bis einschließlich 4. Januar 2021:

Um eine kostenlose Rückerstattung zu beantragen, füllen Sie bitte vor der eigentlichen Abfahrt dieses Online-Formular aus.

Ein Umtausch Ihres Tickets ist in Ihrem Kundenkonto möglich. Es werden keine Umbuchungsgebühren erhoben, sollte das neue Ticket jedoch teurer sein, müssen Sie die Preisdifferenz zahlen. 

TER Tickets

Der TER-Zugerkehr normalisiert sich allmählich wieder. Um herauszufinden, ob Ihr Zug fährt, schauen Sie am Tag vor der Abfahrt ab 17 Uhr auf die TER-Website Ihrer Region nach oder nutzen Sie den SNCF-Assistenten.

In der Zeit der schrittweisen Wiederaufnahme des Zugverkehrs im Mai wurden spezielle Zugangscoupons für einige TER-Züge benötigt, die in bestimmten Regionen sehr stark frequentiert waren. Diese Regelung ist nun für alle Regionen aufgehoben. 

Rückerstattungen TER Tickets:

Für TER Tickets in Verbindung mit TGV INOUI oder INTERCITÉS Tickets gelten die TGV INOUI und INTERCITÉS Bedingungen (siehe weiter oben).

Für reine TER Tickets ohne Anschlussverbindungen variieren die Zeiträume für die kostenlose Rückerstattung je nach Region. Informieren Sie sich bitte zunächste auf der TER-Website für Ihre Region.

Um eine Rückerstattung zu beantragen, kontaktieren Sie uns.

OUIGO

Der Verkehr normalisiert sich schrittweise wieder. Alle Züge, die bis zum 12. Dezember 2020 gebucht werden können, fahren garantiert.

Rückerstattung: Für Reisen bis zum 4. Januar 2021 können Sie eine Rückerstattung beantragen. Wenden Sie sich dafür bitte direkt an OUIGO.

Thalys kehrt schrittweise zum Regelfahrplan zurück.

Ab dem 4. Mai ist das Tragen einer Maske in den Thalys-Zügen verpflichtend.

Die Verbindung des Thalys Sun Brüssel - Bordeaux wird für die gesamte Saison (bis zum 29. August 2020) ausgesetzt.

Rückerstattungen (Coronavirus)

Thalys genehmigt den Umtausch und die Rückerstattung für Tickets, die vor dem 1. Mai gekauft wurden und für Fahrten vom 10. März bis zum 29. August 2020 gültig sind. Die genauen Bedingungen finden Sie hier aufgeführt:

Vor dem 23. Juni 2020 gekaufte Tickets

Wenn der Zug fährt:

  • Sie können Ihr Ticket bis 30 Tage vor der Abreise und je nach Verfügbarkeit kostenlos in Ihrem Konto umtauschen.
  • Für Rückerstattungen gelten die normalen Tarifbedingungen, Sie können Ihr Ticket von Ihrem Konto aus stornieren.

Wenn der Zug annulliert wird:

  • Thalys genehmigt die Verschiebung der Reise für einen Zeitraum von einem Jahr ab dem ursprünglichen Reisedatum. Sollte dies für Sie der Fall sein, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Sie können auch eine kostenlose Rückerstattung bis zu 30 Tage nach Abreise beantragen, bitte füllen Sie dafür dieses Formular aus.

Nach dem 23. Juni gekaufte Tickets mit Gültigkeit bis zum 31. August 

Thalys passt seine Rückerstattungs- und Umtauschbedingungen wie folgt an:

  • Mini-Tarif: Tickets bleiben weiterhin nicht umtauschbar und nicht erstattungsfähig.
  • Standard, Comfort, Kid, Young und Senior: die übliche Bearbeitungsgebühr von 15 € wird vorübergehend erlassen. Umtausch und Rückerstattung sind daher bis zur Abfahrt des Zuges kostenlos. Bei einem Umtausch gilt die mögliche Preisdifferenz zwischen dem alten und dem neuen Ticket.
  • Premium: Fahrkarten sind immer kostenlos umtauschbar und bis zur Abfahrt des Zuges vollständig rückerstattungsfähig, nach der Abfahrt, innerhalb von 2 Monaten, zu 50% rückerstattungsfähig. Bei einem Umtausch gilt jede Preisdifferenz zwischen dem alten und dem neuen Ticket.

TGV Lyria bertreibt seit 11. Mai eine schrittweise Wiederaufnahme des Zugbetriebes Genaue Fahrplaninformationen erhalten Sie hier

Achtung: In den TGV Lyria Zügen sowie auf den französischen Bahnhöfen gilt eine Maskenpflicht.

Rückerstattungen TGV Lyria (Coronavirus)

  • Reisen vom 9. März bis einschließlich 27. Mai 2020

Um eine kostenlose Rückerstattung zu beantragen, füllen Sie bitte vor der eigentlichen Abfahrt dieses Online-Formular aus.

Ein kostenloser Umtausch Ihres Tickets ist in Ihrem Kundenkonto möglich. 

  • Reisen vom 27. Mai bis einschließlich 31. August 2020

Um eine kostenlose Rückerstattung zu beantragen, füllen Sie bitte vor der eigentlichen Abfahrt dieses Online-Formular aus.

Ein Umtausch Ihres Tickets ist in Ihrem Kundenkonto möglich. Es werden keine Umbuchungsgebühren erhoben, sollte das neue Ticket jedoch teurer sein, müssen Sie die Preisdifferenz zahlen. 

  • Rückerstattungen für den TGV Frankreich-Italien (Coronavirus)

Der Verkehr ist seit dem 18. März und bis auf Weiteres für den TGV Frankreich-Italien eingestellt. Sie können Ihre Reise stornieren und erhalten eine Rückerstattung für alle Reisen vom 26. Februar bis zum 24. Juni 2020.

Wenn das Reisedatum bereits überschritten ist, kontaktieren Sie uns bitte.

  • Rückerstattungen TGV Frankreich-Brüssel/Luxemburg, DB-SNCF, TGV Paris-Freiburg (Coronavirus)

Alle Verbindungen des TGV Europa werden bis auf Weiteres eingestellt.

Renfe-Tickets (AVE, Trenhotel)

Achtung: In allen Zügen sowie im gesamten ÖPNV gilt eine Maskenpflicht.

Renfe bietet für die Züge Ave und Larga Distancia für den Zeitraum vom 22. Juni bis 12. Dezember wieder Tickets zum Verkauf an, diese sind ab sofort buchbar. Dies bedeutet die Mobilitätsbeschränkungen werden schrittweise aufgehoben und die tägliche Frequenz an Zügen wird um fast 50 % gesteigert.

Das Angebot wird in Abhängigkeit von der Entwicklung der Nachfrage und der Auslastung der Züge erweitert.

Wichtige Reiseinformationen

  • Ab dem 22. Juni werden alle Tickets nominativ sein, sodass im Falle einer Kontrolle ein gültiger Ausweis erforderlich ist. Im Falle von Gruppenreservierungen muss jeder Fahrgast einen Ausweis mit sich führen.
  • Es wird empfohlen, mindestens 30 Minuten im Voraus am Bahnhof einzutreffen.
  • Ab dem 1. Juni wird der Zugang zum Zug 5 Minuten vor Abfahrt geschlossen. Steigen Sie pünktlich in den Zug.
  • Denken Sie daran, dass das Tragen einer Maske obligatorisch ist.

Rückerstattungsmaßnahmen (Coronavirus)

Alle Tickets für Reisen zwischen 12. April und einschließlich 23. Mai 2020 sind storniert und vollständig zurückerstattet worden. 

Das heißt, Sie müssen nichts weiter unternehmen, die Stornierung erfolgt automatisch auf das Konto, welches auch für die Zahlung der Tickets verwendet wurde. Bitte beachten Sie, dass es bis zu 5 Werktage dauern kann, bis Ihre Rückerstattung auf Ihrem Bankkonto erscheint. 

Tickets für Reisen ab 10. Mai 2020

Flexible Tarife

  • Sie können Ihre Tickets in Ihrem Kundenkonto unter "Meine Buchungen" kostenlos stornieren.
  • Wenn Sie noch kein Konto haben, folgen Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail.
  • Wenn Sie Probleme mit Ihrer Stornierung und Ihrem Rückerstattungsantrag haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Nicht erstattungsfähige Tarife (Promo)

Bitte füllen Sie dieses Online-Formular aus. Sie erhalten einen Gutschein im Wert Ihres Tickets, der bis zum 31. Dezember gültig ist.

Reiseinformationen

  • Bis 30. Juni fahren keine Züge.
  • Ab 30. Juni fahren 2 Züge:
    • Paris-Barcelona (Abfahrt 10:14h)
    • Barcelona-Marseille (Abfahrt 16:36 Uhr)
  • Ab dem 1. Juli werden wieder 2 tägliche Fahrten zwischen Spanien und Frankreich aufgenommen:
    • Barcelona-Paris 9702 (Abfahrt um 10:10 Uhr) und Paris-Barcelona 9713 (Abfahrt um 10:14 Uhr)
    • Barcelona-Marseille 9724 (Abfahrt um 16:36 Uhr) und Marseille-Barcelona 9731 (Abfahrt um 8:02 Uhr)
  • Das Angebot an Frequenzen und internationalen Zügen zwischen Spanien und Frankreich wird entsprechend der Entwicklung der Nachfrage erweitert.

Rückerstattungen

Tickets für Reisen bis einschließlich 24. Juni können kostenlos zurückerstattet werden. Um eine Rückerstattung zu beantragen, kontaktieren Sie uns bitte.

Achtung, Rückerstattungen können bis zu 3 Monate nach Abfahrt des Zuges geltend gemacht werden.

Tickets für Reisen nach dem 24. Juni und bis 30. August können kostenlos zurückerstattet werden. Um eine Rückerstattung zu beantragen, kontaktieren Sie uns bitte.

Bitte beachten Sie:

  • Fahrgäste müssen ab sofort an Bord der Züge sowie in den Bahnhöfen eine Maske oder eine alternative Mund-Nase-Bedeckung tragen.
  • Eurostar bietet derzeit nur jeden zweiten Sitzplatz zum Verkauf an, um die Einhaltung des Mindestabstandes an Bord zu erleichtern. Wenn Sie Ihr Ticket vor dieser Maßnahme (d.h. vor Anfang Mai) gekauft haben, erhalten Sie am Bahnhof beim Passieren der Zugangsschranken ein zusätzliches gelbes Ticket mit Ihrer neuen Sitzplatznummer.

  • Die Business Premier Lounges in Brüssel, Paris und London sind bis auf weiteres geschlossen.

  • Die üblicherweise angebotenen Catering-Services sowie WLAN sind derzeit an Bord der Eurostar-Züge nicht verfügbar.

Einreisebestimmungen:

Einreise nach Großbritannien

Alle Personen ab 11 Jahren (einschließlich britischer Staatsangehöriger und Einwohner), die nach Großbritannien einreisen, müssen einen negativen COVID-19-Test nachweisen, der innerhalb von drei Tagen vor der Einreise nach Großbritannien durchgeführt wurde.

  • Reisende müssen einen Nachweis über ihren gültigen negativen Test vorlegen, bevor sie nach England reisen können.
  • Wenn sie keinen Nachweis über ein Zertifikat mit negativem Testergebnis vorlegen, können sie möglicherweise nicht nach England reisen und müssen mit einer Geldstrafe von £500 rechnen.

Weitere Maßnahmen:

  • Um Ihre Gesundheit und die anderer zu schützen, muss jeder Fahrgast vor der Ankunft im Vereinigten Königreich ein Online-Fahrgastlokalisierungsformular ausfüllen.
  • Unter Umständen müssen Sie sich bei der Ankunft für 10 Tage in Selbstisolation begeben. Überprüfen Sie die Liste der ausgenommenen Länder unmittelbar vor Ihrer Reise, da sich diese Liste kurzfristig ändern kann. Derzeit müssen Sie sich selbst isolieren, wenn Sie aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden nach Großbritannien einreisen.
  • Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie in öffentlichen Verkehrsmitteln in Großbritannien eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen. Die Nichteinhaltung der oben genannten Maßnahmen ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe geahndet werden.
  • Wenn Sie verpflichtet sind, sich selbst zu isolieren, können Sie den Zeitraum der Selbstisolierung möglicherweise verkürzen, indem Sie sich für ein Test-to-Release-Programm entscheiden, je nachdem, in welchem Teil des Vereinigten Königreichs Sie sich befinden. Weitere Informationen und eine Liste der Anbieter finden Sie hier.

Bitte lesen Sie die offiziellen Richtlinien für Reisen nach England auf der Website der britischen Regierung.

Einreise nach Frankreich

Alle Fahrgäste, die von Großbritannien nach Frankreich reisen, müssen unabhängig von ihrer Nationalität eine ausgefüllte und ausgedruckte Version dieses Reisedokuments mit sich führen.

Zusätzlich zu diesem Reisedokument müssen alle Fahrgäste eine ausgefüllte eidesstattliche Erklärung mit sich führen:

Alle Reisenden aus dem Vereinigten Königreich, einschließlich Kinder ab 11 Jahren, müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das weniger als 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde.

Ab dem 18. Januar müssen sich Reisende, die aus einem Nicht-EU-Land (einschließlich Großbritannien) kommen, für sieben Tage selbst isolieren.

Wenn Sie zurück nach Großbritannien reisen, beachten Sie bitte, dass Sie sich bei der Rückkehr nach Großbritannien in Quarantäne begeben müssen.

Reisende sind angehalten nur dann zu reisen, wenn es unerlässlich ist und die Liste der akzeptablen Reisegründe der französischen Regierung zu prüfen, bevor sie abreisen.

Einreise nach Belgien

Fahrgäste, die nach Belgien reisen, müssen eine ausgefüllte eidesstattliche Erklärung mit sich führen, die bestätigt, dass ihre Reise ausschließlich zwingend notwendigen Zwecken dient, sowie ein Fahrgastlokalisierungsformular. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der belgischen Botschaft.

Wenn Sie nicht in Belgien ansässig sind, aber nach Belgien einreisen: 

Ein negativer PCR-Test, der nicht mehr als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wird, ist für alle Nicht-Einwohner erforderlich, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Einreise wird Ihnen verweigert, wenn Sie diese Einschränkungen nicht einhalten.

Wenn Sie ein belgischer Einwohner sind und nach Belgien zurückreisen:

Belgische Einwohner, die aus einer "roten Zone" (einschließlich Großbritannien) zurückkehren und sich dort länger als 48 Stunden aufgehalten haben, müssen bei der Ankunft getestet werden.

Ab dem 2. Januar 2021 erhalten die Personen nach dem Ausfüllen des Fahrgastlokalisierungsformulars bei ihrer Rückkehr eine Textnachricht, die es ihnen ermöglicht, sich in einem Testzentrum einzufinden.

Ab dem 31. Dezember muss jeder, der nach einem mindestens 48-stündigen Aufenthalt in einer "roten Zone" (einschließlich Großbritannien) nach Belgien zurückkehrt, für 14 Tage in Quarantäne. Die Quarantäne kann nur verkürzt werden, wenn am siebten Tag der Quarantäne ein negativer PCR-Test vorliegt. Es gelten Ausnahmen.

Erhalten Sie weitere Informationen über Reisen nach Belgien.

Einreise in die Niederlande

Fahrgäste, die in die Niederlande reisen, müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Reise einen negativen PCR-COVID-Test vorweisen und sich bei der Ankunft für 10 Tage selbst isolieren. Vor kurzem wurde angewiesen, dass Fahrgäste ab 13 Jahren einen negativen COVID-Schnelltest (Antigen oder LAMP) vorlegen müssen, der am Tag der Abreise durchgeführt wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt können sich Richtlinien und Vorschriften schnell ändern, und die Umsetzung dieser Anforderung wird nun von den niederländischen Behörden weiter geprüft.

PCR-Tests und, falls erforderlich, Antigen-Schnelltests können beim London Medical Laboratory in St. Pancras International und an verschiedenen Orten in und um London gebucht werden. Wo auch immer Sie Ihren Test machen, es wird dringend empfohlen, dass Sie genügend Zeit einplanen, um Ihre Ergebnisse zu erhalten, bevor Sie am Bahnhof ankommen.

Wie bisher sind nur unbedingt notwendige Reisen in die Niederlande erlaubt. Reisenden wird empfohlen, die aktuellen Regeln sorgfältig zu prüfen. Lesen Sie weitere Informationen auf der Website der niederländischen Regierung.

Weitere wichtige Reiseinformationen:

Stornierungen und Erstattungen

Wenn Sie Ihre Eurostar-Reise bei uns gebucht haben und Ihr Eurostar-Zug storniert wird, füllen Sie bitte das Online-Gutschein-Antragsformular von Eurostar aus.

Buchungen für Tickets mit einem Reisedatum bis einschließlich Sonntag, 21. Februar 2021

Wenn Sie Ihre Reisepläne ändern müssen, können Sie den Wert Ihrer aktuellen Buchung als Online-Gutschein einfordern. Der Gutschein ist bis zum 1. Juni 2021 gültig. Er kann für eine Buchung für ein zukünftiges Datum für ein beliebiges Ziel von Eurostar verwendet werden. Sie können Ihren Online-Gutschein bis 23:59 Uhr am Tag vor Ihrer Abreise einlösen.

Umtausch

Sie können Ihr Ticket innerhalb von 24 Stunden nach Ihrem Reisedatum kostenlos umtauschen, wenn Ihr Zug zwischen dem 13. März und dem 21. Februar 2021 ausfällt.

Sie können Ihre Tickets ohne zusätzliche Kosten direkt über Ihr Konto umtauschen. Wenn Sie Ihr Ticket innerhalb von 24 Stunden nach dem ursprünglichen Reisedatum umtauschen, werden keine Gebühren oder Fahrpreisdifferenzen berechnet.

Geänderte und gestrichene Verbindungen

Eurostar passt seine Fahrpläne an und reduziert die Anzahl der täglichen Verbindungen. Bitte prüfen Sie die geänderten Fahrpläne vor Ihrer Reise. Wenn Ihr Zug annulliert wird, gelten weiterhin die üblichen Bestimmungen für Störungen.

 

Für aktuelle Informationen zu internationale Reisen mit NS-Zügen besuchen Sie bitte diese Seite.

Für Informationen über Züge innerhalb der Niederlande besuchen Sie bitte diese Seite.

Das Tragen einer Maske ist in den Zügen für alle Fahrgäste über 13 Jahre Pflicht. NS bittet alle Fahrgäste weiterhin auf, nur in dringenden Fällen zu reisen.

Der Zugverkehr wird ab dem 4. Mai 2020 wieder aufgenommen. Ab diesem Datum werden fast alle Züge auf dem gesamten Netz verkehren können.

Achtung: Ab dem 4. Mai 2020 müssen alle Fahrgäste über 12 Jahren mit bedeckter Nase und bedecktem Mund reisen. Das Tragen einer Maske oder eines Schals ist daher in den Zügen, aber auch in den Bahnhöfen und auf den Bahnsteigen verpflichtend.

Es wird außerdem empfohlen, außerhalb der Hauptverkehrszeiten zu reisen (nach 9 Uhr, vor 16 Uhr oder nach 18 Uhr).

Zugverkehr in Großbritannien

Wenn Sie eine Reise innerhalb Großbritanniens gebucht haben und Ihre Pläne ändern möchten, finden Sie hier Ihre Umtausch- und Rückerstattungsmöglichkeiten.  

Advance Single Tickets sind normalerweise nicht erstattungsfähig. Aufgrund der derzeitigen Umstände haben sich die Bahnunternehmen jedoch bereit erklärt, Erstattungen für Advance Single Tickets anzubieten. Wir setzen die übliche Erstattungsgebühr ebenfalls aus.

Bitte prüfen Sie, ob Sie Anspruch auf eine Rückerstattung haben:

  • Wenn Sie Ihr Advance Single Ticket vor dem und für Reisen ab Montag, dem 23. März 2020, 07:00 Uhr gekauft haben, können Sie es online gebührenfrei erstatten oder umbuchen. Siehe untenstehende Schritte.
  • Wenn Sie Ihr Advance Single Ticket vor dem und für Reisen vor Montag, dem 23. März 2020, 07:00 Uhr gekauft haben, haben Sie nur dann Anspruch auf Rückerstattung, wenn der Zug unterbrochen oder annulliert wurde. Bitte füllen Sie unser Erstattungsformular aus.
  • Wenn Sie Ihr Advance Single Ticket nach Montag, den 23. März 2020, 07:00 Uhr gekauft haben, können Sie es (bei den meisten Bahnunternehmen) online auf eine andere Zeit/Datum umbuchen. Siehe untenstehende Schritte. Sie haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, es sei denn, der Zug wurde unterbrochen oder annulliert. Wenn dies der Fall ist, füllen Sie bitte unser Erstattungsformular aus.

Folgen Sie diesen drei einfachen Schritten, um einen Umtausch oder eine Rückerstattung zu beantragen:

Wenn Sie ein Konto haben:

  • Melden Sie sich an.
  • Suchen Sie Ihre Buchung unter 'Meine Buchungen' oder 'Meine Tickets' in der App und scrollen Sie nach unten zu 'Meine Buchungen verwalten'.
  • Wählen Sie 'Meine Tickets erstatten' oder 'Datum/Uhrzeit ändern'.

Wenn Sie noch kein Konto haben:

  • Erstellen Sie ein Konto, indem Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail folgen. Schauen Sie in Ihrem Posteingang nach einer E-Mail von auto-confirm@info.thetrainline.com.
  • Befolgen Sie die obigen Schritte, um Ihren Umtausch oder Ihre Rückerstattung zu beantragen.
  • Wenn Ihr Zug unterbrochen oder annulliert wurde, füllen Sie bitte unser Erstattungsformular aus.

Bitte beachten Sie außerdem

  • Es kann bis zu 5 Tage dauern, bis Sie Ihre Rückerstattung erhalten.
  • Alle Änderungen müssen mindestens 15 Minuten vor Ihrer ursprünglichen Abfahrtszeit vorgenommen werden. Wir sind uns außerdem bewusst, dass Sie Ihr neues Reisedatum möglicherweise noch nicht kennen, also zögern Sie nicht, ein beliebiges Datum innerhalb von 12 Wochen auszuwählen. Sie können dieses Datum dann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt erneut ändern.
  • Holen Sie Ihre Tickets nicht ab und schicken Sie sie nicht per Post. Senden Sie uns bitte ein Foto Ihrer unbenutzten und in der Mitte durchgeschnittenen Tickets per E-Mail an returnedtickets@info.thetrainline.com, um Ihren Umtausch- oder Rückerstattungsantrag abzuschließen.
  • Wenn Ihr Flexible Ticket (Off-Peak, Super Off-Peak oder Anytime) vor Montag, dem 23. März 2020, 07:00 Uhr gekauft wurde, können Sie es online gebührenfrei umtauschen oder erstatten. Siehe untenstehende Schritte.
  • Wenn Ihr Flexible Ticket (Off-Peak, Super Off-Peak oder Anytime) nach Montag, dem 23. März 2020, 07:00 Uhr gekauft wurde, können Sie es online umtauschen oder erstatten. Es gelten die üblichen Gebühren. Siehe untenstehende Schritte.

Folgen Sie diesen drei einfachen Schritten, um einen Umtausch oder eine Rückerstattung zu beantragen:

Wenn Sie ein Konto haben:

  • Melden Sie sich an.
  • Suchen Sie Ihre Buchung unter 'Meine Buchungen' oder 'Meine Tickets' in der App und scrollen Sie nach unten zu 'Meine Buchungen verwalten'.
  • Wählen Sie 'Meine Tickets erstatten' oder 'Datum/Uhrzeit ändern'.

Wenn Sie noch kein Konto haben:

  • Erstellen Sie ein Konto, indem Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail folgen. Schauen Sie in Ihrem Posteingang nach einer E-Mail von auto-confirm@info.thetrainline.com.
  • Befolgen Sie die obigen Schritte, um Ihren Umtausch oder Ihre Rückerstattung zu beantragen.
  • Wenn Ihr Zug unterbrochen oder annulliert wurde, füllen Sie bitte unser Erstattungsformular aus.

Bitte beachten Sie außerdem

  • Es kann bis zu 5 Tage dauern, bis Sie Ihre Rückerstattung erhalten.
  • Alle Änderungen müssen mindestens 15 Minuten vor Ihrer ursprünglichen Abfahrtszeit vorgenommen werden. Wir sind uns außerdem bewusst, dass Sie Ihr neues Reisedatum möglicherweise noch nicht kennen, also zögern Sie nicht, ein beliebiges Datum innerhalb von 12 Wochen auszuwählen. Sie können dieses Datum dann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt erneut ändern.
  • Holen Sie Ihre Tickets nicht ab und schicken Sie sie nicht per Post. Senden Sie uns bitte ein Foto Ihrer unbenutzten und in der Mitte durchgeschnittenen Tickets per E-Mail an returnedtickets@info.thetrainline.com, um Ihren Umtausch- oder Rückerstattungsantrag abzuschließen.

Sie können Ihr Season Ticket zurückerstattet bekommen, wenn:

  • Ihre Wochenkarte (Weekly Season Ticket) noch 3 oder mehr Tage gültig ist
  • Ihre Monatskarte (Monthly Season Ticket) oder Ihr Custom Season Ticket noch 7 oder mehr Tage gültig ist
  • Ihre Jahreskare (Annual Season Ticket) noch 2 oder mehr Monate gültig ist

Wie Sie eine Rückerstattung für Ihr Season Ticket beantragen:

  • Melden Sie sich in Ihrem Season Ticket Konto an.
  • Wählen Sie Ihr 'aktives' Season Ticket und klicken Sie auf 'Rückerstattung' (refund) in der linken unteren Ecke.
  • Laden Sie das ausgefüllte Antragsformular für die Rückerstattung von Season Tickets herunter und schicken Sie es per E-Mail an seasons.direct@info.thetrainline.com oder schreiben Sie die Informationen in der E-Mail selbst, zusammen mit einem Foto Ihres in zwei Hälften geschnittenen Season Tickets.
  • Wenn Sie ein digitales Season Ticket haben, müssen Sie kein Foto mitschicken.

Bitte beachten Sie:

  • Aufgrund der derzeit hohen Anfragenvolumens kann es bis zu 28 Tage dauern, bis Sie Ihre Rückerstattung erhalten.
  • Wir können eine Rückerstattung erst dann vornehmen, wenn wir den Nachweis erhalten haben, dass Ihr Season Ticket nicht mehr benutzt wird (wie oben beschrieben).
  • Die Regierung hat bestätigt, dass weiterhin eine Verwaltungsgebühr von 10 £ auf alle Season Ticket Rückerstattungen erhoben wird.

Wenn Sie keinen Möglichkeit haben eine E-Mail zu schreiben, können Sie uns auch gerne eine handschriftliche Version des Formulars per Post an die unten angegebene Adresse schicken.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Ticket sicher zu Hause aufzubewahren, bis Sie es per Einschreiben an uns zurückschicken können.

Wenn Sie eine Rückerstattung ab dem 11. Mai 2020 beantragt haben, werden wir Ihre Rückerstattung nur 56 Tage ab dem Datum des Antrags rückdatieren.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Angaben machen, damit wir Ihre Rückerstattung bearbeiten können:

  • Ihren vollständigen Namen
  • Firmenname (wenn Ihr Ticket von Ihrer Firma zur Verfügung gestellt wird)
  • Kontaktdaten
  • Grund für die Stornierung (z.B. Coronavirus)

Seasons Department

PO Box 23971

Edinburgh

EH3 5DA

National Express wird am Sonntag, den 5. April, ab 23:59 Uhr bis auf weiteres alle Verbindungen einstellen. Bis dahin gilt ein deutlich reduzierter Fahrplan, also informieren Sie sich bitte vor Ihrer Reise über aktuelle Informationen. Alle Buchungen können entweder umgebucht oder erstattet werden.

Tickets ändern

Setzen Sie sich bitte direkt mit National Express in Verbindung, um eine Ticketänderung zu beantragen.

Tickets zurückerstatten

Füllen Sie das Rückerstattungsformular von National Express aus, um innerhalb von 28 Tagen eine vollständige Rückerstattung zu erhalten.

Bitte beachten Sie, wenn Sie Ihr Ticket bei uns gebucht haben, wird die Rückerstattung als ‚Trainline‘ in Ihrem Konto ausgewiesen.

FAQs

Die Mehrheit der Bahnunternehmen hat spezifische Maßnahmen an Bahnhöfen und an Bord der Züge eingerichtet, um einen sicheren Ablauf Ihrer Reise zu gewährleisten. Dazu gehören z.B. spezielle Zugangsregelungen, aber auch die regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Züge. Darüber hinaus ist eine Mund-Nase-Bedeckung in Bahnhöfen und im Zug zu tragen. 

Die Lockerungen in den Bundesländern sowie die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung ab dem 15. Juni machen es möglich, wieder zu reisen. 

Bitte beachten Sie, dass die Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Abstandsregeln jedoch weiterhin gelten - auch unterwegs. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die einzelnen Sicherheitsmaßnahmen sowie behördlichen Vorgaben.

Viele Bahnunternehmen haben bereits begonnen Ihre Zugabteile neu zu organisieren, um ausreichend Abstand zwischen den verfügbaren Sitzplätzen sicherzustellen. Informieren Sie sich vorab zu den besonderen Vorkehrungen der jeweiligen Bahnunternehmen

In den Zügen der Deutschen Bahn sind hierzu noch keine neuen Regelungen in Kraft getreten. Da die Züge jedoch derzeit noch nicht voll ausgelastet sind, kann ein entsprechender Abstand zwischen den Reisenden im Zug eingehalten werden. Im Zweifel oder bei Fragen zu Ihrem Sitzplatz sprechen Sie bitte das Personal an Bord an.  

Bitte tragen Sie zudem im Zug und in Bahnhöfen eine Maske bzw. eine Mund-Nase-Bedeckung. 

Bitte tragen Sie im Zug/Bus sowie an Bahnhöfen und in DB-Reisezentren eine Munde-Nase-Bedeckung. Darüberhinaus benötigen Sie selbstverständlich Ihr Ticket (welches im Zug auf Sicht kontrolliert wird) sowie ein gültiges Ausweisdokument.

In einigen europäischen Ländern gelten erweiterte Regelungen. Bitte informieren Sie sich vorab über gesonderte Vorgaben des jeweiligen Bahnunternehmens.

Die Mehrheit der Bahnunternehmen hat spezielle Kulanzregelungen eingerichtet. Sofern Ihre Tickets den jeweiligen Anforderungen entsprechen, können Sie sie auf ein anderes Datum umbuchen oder eine Rückerstattung beantragen. Die Rückerstattung kann je nach Unternehmen per Rücküberweisung oder aber in Form eines Gutscheins im Wert Ihres Tickets erfolgen. 

Schauen Sie sich dazu die Umtausch- und Rückerstattungsbedingungen der Deutschen Bahn sowie der anderen Bahnanbieter in Kontinentaleuropa und Großbritannien an. 

Der nationale Nah- und Fernverkehr in Deutschland läuft wieder normal, das heißt, es gibt keiner behördlichen Einschränkungen mehr und die Regelfahrpläne sind wieder in Kraft.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise über aktuelle Verkehrsmeldungen.