Coronavirus (COVID‑19) Reiseinformationen

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 1. April 2020, 15:00 Uhr

In dieser schwierigen und für uns alle sehr unsicheren Zeit arbeiten wir mit Hochdruck daran, Ihre Fragen zur anhaltenden Coronavirus-Situation (COVID-19) zu klären.

Bitte nutzen Sie unseren Leitfaden, um sich über die verschiedenen Umtausch- und Rückerstattungsmöglichkeiten der einzelnen Bahnunternehmen und Ticketarten zu informieren.

Deutsche Bahn: Aktueller Stand zum Coronavirus

Die Deutsche Bahn ist umfassend auf eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland vorbereitet und im ständigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden von Bund und Ländern, dem Bundesinnenministerium sowie dem Bundesverkehrsministerium.

Neben den bestehenden Erstattungsregelungen gewährt die DB für alle bis einschließlich 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisen zwischen dem 13.03. und 30.04.2020 weitgehende Kulanzregelungen:

Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise innerhalb Deutschlands verschieben möchten, können Ihre bis zum 13.03.2020 gebuchten Tickets bis zum 30.06.2020 flexibel nutzen. Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen ist aufgehoben.

  • Die Cityfunktion bei Sparpreisen ist nicht von der Sonderkulanz erfasst. Für die Fahrt zum/vom Bahnhof im Abgangs- oder Zielort ist eine neue Fahrkarte für den ÖPNV vor Ort zu erwerben.

Kunden, die Ihre Reise aufgrund des Coronavirus nicht mehr antreten möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gebuchten Tickets mit Reisetag bis 30.04.2020 kostenfrei in einen Gutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen. Das gilt auch für Super Sparpreise und Sparpreise. Bitte nutzen Sie dafür dieses Formular.

  • Der Antrag auf Erstattung wird auch nach dem Reisetag entgegen genommen. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung aufgrund des hohen Anfragevolumens mehrere Wochen dauern kann.

Reisende mit Flexpreis oder Flexpreis Business Tickets, bei denen eine kostenfreie Stornierung möglich ist, nutzen bitte die üblichen Stornierungswege.

Aufgrund der behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus kommt es derzeit zu Einschränkungen im grenzüberschreitenden Bahnverkehr.

Wir empfehlen Ihnen, geplante grenzüberschreitende Reisen bis auf Weiteres zu verschieben.

Übersicht zu den aktuellen Einschränkungen im internationalen Fernverkehr:

Italien, Österreich und Schweiz

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- EC-Züge München – Kufstein – Innsbruck – Verona
- EC-Züge München – Lindau – Zürich
- IC-Busse München – Zürich
- EC-Züge Hamburg – Köln – Mannheim – Basel –Zürich / Interlaken
- ECE-Züge Frankfurt (M) – Basel – Mailand

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
- alle ICE-Züge Berlin / Hamburg / Dortmund – Mannheim – Basel (– Zürich / Chur / Interlaken) fallen zwischen Basel Badischer Bahnhof und der Schweiz aus.
- IC-Züge Stuttgart – Singen (Htw) – Schaffhausen – Zürich fallen zwischen Stuttgart und Schaffhausen (Schweiz) aus. Zwischen Stuttgart und Singen (Htw) verkehren weiterhin nationale IC-Züge im 2-Stunden-Takt.

Frankreich

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- ICE-/TGV-Züge Frankfurt (M) – Mannheim – Saarbrücken – Paris
- ICE-/TGV-Züge Frankfurt (M) / Stuttgart – Strasbourg – Paris
- TGV-Züge Frankfurt (M) – Mannheim – Strasbourg – Marseille

Belgien, Niederlande und Luxemburg

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- IC-Busse Frankfurt (M) – Flughafen Hahn – Luxemburg

Auf den folgenden Verbindungen entfallen einzelne Fahrten:
- ICE-Züge Frankfurt (M) – Köln – Oberhausen – Utrecht – Amsterdam
- ICE-Züge Frankfurt (M) – Köln – Brüssel
Bitte informieren Sie sich in der Reiseauskunft zu Ihrer gewünschten Verbindung.

Folgende Verbindungen fallen ab Montag, 23.03.2020 auf Teilabschnitten aus:
- IC-Züge Berlin – Hannover – Bad Bentheim – Amsterdam fallen zwischen Bad Bentheim und Amsterdam aus.

Dänemark

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- IC-Züge Hamburg – Padborg – Kobenhavn H

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
- IC-Züge Hamburg – Flensburg – Aarhus fallen zwischen Hamburg und Padborg (Dänemark) aus.

Polen

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- EC-Züge Berlin – Frankfurt (Oder) – Warszawa Centralna

Tschechien

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- IC-Busse Frankfurt (M) / Mannheim – Prag
- IC-Busse Leipzig – Prag

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
- EC-Züge (Kiel –) Hamburg – Berlin – Dresden – Prag (– Budapest) fallen zwischen Deutschland und Děčín hl.n. (Tschechien) aus.

Nachtzüge

Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
- ÖBB Nightjet-Züge Berlin / Hamburg – Zürich
- ÖBB Nightjet-Züge Berlin – Wien / Budapest
- ÖBB Nightjet-Züge München – Salzburg – Villach – Venedig / Mailand / Rom
- EN-Züge München – Ljubljana – Zagreb / Rijeka

Ab 23. März bis voraussichtlich 19. April 2020

In Abstimmung mit den Augabenträgern wird die Zahl der Verbindungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr der DB Regio AG ab 23. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 angepasst.
Dadurch kommt es zu umfangreichen Fahrplanänderungen.

Ab dem 1. April tritt ein reduzierter Fahrplan für den Fernverkehr in Kraft.


Bitte beachten Sie, dass die neuen Fahrpläne in den Auskunftsmedien erst ab Montag eingearbeitet und für den Kunden sichtbar sind.

Die Veränderungen im Detail entnehmen Sie bitte der folgenden Linienübersicht und den weiter unten angefügten Ersatzfahrplänen.

S1/S2 Homburg/Kaiserslautern - Mannheim - Heidelberg - Osterburken/Mosbach
Die Linie S1 verkehrt regulär zwischen Homburg/Saar und Osterburken, Linie S2 entfällt

S3/S4 Germersheim - Schifferstadt - Mannheim - Karlsruhe
Die Linie S3 verkehrt regulär zwischen Germersheim und Karlsruhe, Linie S4 entfällt

S33 Germersheim - GrabenNeudorf - Bruchsal
verkehrt regulär zwischen Germersheim und Bruchsal

S5 Heidelberg - Sinsheim - Eppingen
verkehrt im Stundentakt

S51 Meckesheim - Aglasterhausen
entfällt. Ersatzverkehr mit Bus ist eingerichtet

S6 Bensheim - Mannheim - Frankenthal - Worms - Mainz
verkehrt im Stundentakt zwischen Mannheim und Mainz. Die Fahrzeiten werden auf Anschlusszüge am Knoten Worms angepasst.
Reisende zwischen Mannheim und Bensheim weichen bitte auf die Züge von und nach Richtung Frankfurt aus (RE60 / RB67 / RB68)

RE1 Koblenz - Trier - Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim
weitestgehend im Ausfall. Es verkehren nur einzelne Züge.

RE2 Koblenz - Bingen - Mainz - Frankfurt
Es entfallen nur einzelne Züge

RE4 Karlsruhe - Ludwigshafen - Mainz - Frankfurt
fällt aus

RE14 Mannheim - Mainz - Frankfurt
fällt aus. Zwischen Mannheim und Mainz verkehrt die S6 im Stundentakt, zwischen Mannheim und Frankfurt weichen Sie bitte auf die Züge der Linien RE60, RE70, RB67 oder RB68 aus.

RE25 Koblenz - Limburg - Gießen
fällt aus

RB2 Karlsruhe - Mannheim - Biblis
verkehrt im Stundentakt zwischen Mannheim und Karlsruhe.
Reisende zwischen Mannheim und Biblis weichen bitte auf die Züge der Linie RE70 von und nach Richtung Frankfurt aus.

RE23 Limburg(Lahn) - Koblenz - Andernach - MayenOst
RB38 Andernach - MayenOst - Kaisersesch
verkehren jeweils im Stundentakt zwischen Limburg(Lahn) und MayenOst und zwischen MayenOst und Kaisersesch

RB35 Worms - Alzey - Bingen
verkehrt wie an Sonntagen zwischen Worm und Bingen(Rhein)Stadt mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frühverkehr

RB45 Neustadt - Freinsheim - Grünstadt - Monsheim
verkehrt wie an Sonntagen im Stundentakt zwischen Neustadt und Grünstadt und zwischen Grünstadt und Monsheim, jeweils mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frühverkehr.
Der Zwischentakt zwischen Neustadt und Freinsheim entfällt.

RB46 Frankenthal - Freinsheim - Ramsen
verkehrt wie an Sonntagen mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frühverkehr

RE6 / RB51 Neustadt - Landau - Karlsruhe
Die Linie RB51 verkehrt wie an Sonntagen zwischen Neustadt/Wstr und Karlsruhe mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frügverkehr, Linie RE6 entfällt

RB52 Wörth - Lauterbourg
RB53 Neustadt - Landau - Winden - Wissembourg
Die Züge entfallen. Ersatzverkehr mit Bus ist eingerichtet zwischen Lauterbourg und Berg, sowie zwischen Winden(Pfalz) und Schweighofen

RB54 Winden(Pfalz) - Bad Bergzabern
verkehrt im Pendel zwischen Winden(Pfalz) und Bad Bergzabern. Zeiten werden auf die Ankunfts-/Abfahrtszeiten der RB51 angepasst

RB55 Landau - Pirmasens
verkehrt wie an Sonntagen mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frühverkehr

RB62 Worms - Biblis
RB63 Worms - Bensheim
RB64 Kaiserslautern - Pirmasens
RB65 Kaiserslautern - Bingen(Rhein)
RB66 Kaiserslautern - LautereckenGrumbach
RB67 Kaiserslautern - Landstuhl - Kusel
RB68 Saarbrücken - Pirmasens
RB69 Weinheim(Bergstr) - Fürth(Odenw)
verkehren wie an Sonntagen mit einzelnen zusätzlichen Zügen im Frühverkehr

RB70 Kaiserslautern - Homburg - Saarbrücken - Merzig
verkehrt im Stundentakt zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken. Entfällt zwischen Saarbrücken und Merzig(Saar)

RB71 Homburg - Saarbrücken - Merzig - Trier
verkehrt im Stundentakt zwischen Homburg(Saar) und Trier

RB77 Dillingen(Saar) - Niedaltdorf
Die Züge entfallen bereits ab Sonntag, 22.03.2020. Ersatzverkehr mit Bus ist eingerichtet

RB81 Koblenz - Wittlich - Trier
verkehrt im Stundentakt zwischen Koblenz und Trier

RB82 Trier - Perl
verkehrt im 2-Stundentakt zwischen Trier und Perl.

RB83 Wittlich - Trier - Wasserbillig - Luxembourg
fällt aus. Bitte weichen Sie auf die Züge der Linie RB82 aus

Zugverkehr in Europa

Haben Sie eine Reise ins Ausland geplant? Derzeit gibt es in den meisten Ländern starke Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich vorab über mögliche Ausfälle und die entsprechenden Umtausch- und Erstattungsmöglichkeiten.

Wegen der aktuellen Lage ist der Zugverkehr von und nach Italien, der Slowakei, Tschechien, Slowenien und der Schweiz bis auf weiteres eingestellt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über die Streckeninformation der ÖBB oder über den ÖBB-Kundenservice unter +43 05 1717.

ÖBB-Tickets von und nach Italien, Slowakei, Tschechien, Polen, Slowenien, Deutschland und der Schweiz für Reisen mit Gültigkeit bis 13. April 2020 können kostenlos storniert werden. Bitte nutzen Sie dafür unser Online-Formular.

Der gesamte öffentliche Verkehr in der Schweiz wird ab Donnerstag, 19. März 2020, schrittweise reduziert. Auf dem gesamten nationalen und internationalen Netz ist mit Ausfällen, Anschlussbrüchen und Verspätungen zu rechnen.

Bitte informieren Sie sich unmittelbar vor Reiseantritt über Ihre Verbindung im Online-Fahrplan, der regelmäßig aktualisiert wird.

Ab Montag, 23. März 2020, tritt ein Übergangsfahrplan in Kraft, der bis mindestens zum 26. April 2020 gelten wird.

Die Kosten für abgesagte bzw. nichtangetretene Reisen bis zum 30. April 2020 werden vollständig zurückerstattet. Die Erstattung muss vor dem eigentlichen Abfahrtsdatum beantragt werden. Nutzen Sie dafür bitte unser Online-Formular.

Für Tickets, deren Abfahrtsdatum bereits in der Vergangenheit liegt, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

FlixBus setzt alle nationalen sowie grenzüberschreitenden Verbindungen von und nach Deutschland ab 17. März 2020 bis auf weiteres aus.

Betroffene Fahrgäste werden entsprechend informiert und erhalten einen Gutschein über den gesamten Ticketpreis ohne Stornierungsgebühr an die bei der Buchung angegebene E-Mail-Adresse.

Reisende können unabhängig vom Tarif eine vollständige Rückerstattung für die Stornierung Ihrer Tickets beantragen, indem sie innerhalb der angegebenen Frist einen Antrag aus einem der folgenden Gründe stellen:

  • Sie befinden sich in Quarantäne oder häuslicher Isolation oder haben Fahrten mit Ankunft oder Abreise in betreffenden Gebieten geplant.
    • Der Erstattungsantrag muss innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung der Situation gestellt werden.
  • Eine Veranstaltung, an der Sie teilnehmen wollten, wurde aufgrund von COVID-19 abgesagt (Schulausflug, Wettbewerb, Demonstratione, Veranstaltung, Messe o. Ä.)
    • Der Erstattungsantrag muss innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung der Situation gestellt werden.
  • Sie haben eine Auslandsreise in Gebiete geplant, in denen die Ankunft gemäß den erlassenen Bestimmungen verhindert oder verboten wurde.
    • Der Erstattungsantrag muss innerhalb von 30 Tagen nach dem eigentlichen Abfahrtsdatum gestellt werden.

Mittel- und Fernverkehrszüge (national und international)

Für Mittel- und Fernverkehrszüge wird eine vollständige Rückerstattung in Form eines Online-Gutscheins vorgenommen, der innerhalb eines Jahres eingelöst werden kann. Der Erstattungsantrag kann durch Ausfüllen des entsprechenden Online-Formulars gestellt werden.

Regionalzüge

Bei Regionalzügen erfolgt eine vollständige Rückerstattung in bar. Der Antrag auf Rückerstattung kann durch Ausfüllen des entsprechenden Online-Formulars oder an den Ticketschaltern gestellt werden. Wenn der Zielort der Reise in der Lombardei liegt (und das PDF des Tickets das Trenord-Logo zeigt), muss der Kunde dieses gesonderte Formular ausfüllen und an Trenord - Ufficio Rimborsi - c/o Stazione Cadorna Pal. Movimento P.le Cadorna 20123 Milano (Italien) senden.

Die Rückerstattung kann auch direkt am Ticketschalter beantragt werden.

Selbstbescheinigungsformular für Reisen in Italien

Sollten Sie Ihre Reise trotz der anhaltenden Coronavirus-Situation und damit verbundener Einschränkungen im Zugverkehr reisen müssen, benötigen Sie laut Innenministerium ein Selbstbescheinigungsformular für Reisen. Diese Selbsterklärung hilft Ihnen Gründe nachzuweisen, die eine Reise in oder aus den Gebieten mit Reisebeschränkungen ermöglichen. Um die Arbeit der Behörden zu erleichtern und die Vorgänge zu beschleunigen, laden Sie bitte das Formular herunter, füllen Sie es aus und überreichen es zusammen mit einer Kopie Ihres Ausweisdokuments an das am Bahnhof anwesende Kontrollpersonal.

Alle sekundären Hochgeschwindigkeits-Haltestellen in Großstädten (Turin Porta Susa, Rho Fiera, Mailand Porta Garibaldi, Mailand Rogoredo, Venezia Santa) werden von Trenitalia / Italo nicht mehr bedient. In diesen Städten sind nur noch Hauptbahnhöfe geöffnet.

 

 

Eurocity-Tickets können vollständig in Form eines Gutscheins zurückerstattet werden, der innerhalb eines Jahres verwendet werden kann.

Die Anfrage kann durch Ausfüllen des speziellen Online-Formulars auf trenitalia.com oder an jedem beliebigen Ticketschalter gestellt werden.

Italo wird bis zum 3. April 2020 ausschließlich die hier aufgeführten Züge betreiben. 

Die Lounges "Italo Club" werden geschlossen. Catering-Services an Bord werden nicht mehr angeboten.

Rückerstattung beantragen

Kunden können Ihr Ticket in Form eines Gutschein beantragen, der innerhalb eines Jahres nach Ausstellungsdatum zum Kauf neuer Tickets für Reisen verwendet werden kann.

Der Antrag kann direkt über die Website vorgenommen werden, bitte füllen Sie das entsprechende Formular (nur auf einem Desktop-Gerät verfügbar). Beim Ausfüllen des Formulars muss die Kategorie "Refund for health emergency 2020” (Rückerstattung für Gesundheitsnotfall 2020) ausgewählt werden.

Hinweis: Bei Anträgen für mehrere Fahrten oder Rückfahrten mit demselben Ticketcode ist es notwendig, für jede Fahrt einen Antrag mit Angabe der entsprechenden Zugnummer zu stellen.

Selbstbescheinigungsformular für Reisen in Italien

Sollten Sie Ihre Reise trotz der anhaltenden Coronavirus-Situation und damit verbundener Einschränkungen im Zugverkehr reisen müssen, benötigen Sie laut Innenministerium ein Selbstbescheinigungsformular für Reisen. Diese Selbsterklärung hilft Ihnen Gründe nachzuweisen, die eine Reise in oder aus den Gebieten mit Reisebeschränkungen ermöglichen. Um die Arbeit der Behörden zu erleichtern und die Vorgänge zu beschleunigen, laden Sie bitte das Formular herunter, füllen Sie es aus und überreichen es zusammen mit einer Kopie Ihres Ausweisdokuments an das am Bahnhof anwesende Kontrollpersonal.

Züge von Paris nach Venedig sind im Zeitraum vom 10. März bis einschließlich 3. April gestrichen.

Züge von Venedig nach Paris sind im Zeitraum vom 9. März bis einschließlich 2. April gestrichen.

Nach der von der italienischen Regierung beschlossenen Quarantäne der Lombardei werden alle Züge Marseille-Nizza-Mailand in beiden Richtungen im Zeitraum vom 10. März bis einschließlich 3. April gestrichen. Eine vollständige Rückerstattung ist möglich.

Das Rückerstattungsformular finden Sie hier

In Abstimmung mit den Richtlinien der Regierung ist der Zugverkehr in Frankreich stark eingeschränkt. Es gibt jedoch Ausnahmen für bestimmte Sonderfälle, z.B. um dem Gesundheitspersonal den Weg zur Arbeit zu ermöglichen. Wenn Sie definitiv reisen müssen, müssen Sie vor jeder Bahnfahrt eine Reisebescheinigung ausfüllen (oder diese selbst schreiben). Dieser Guide (auf Englisch) kann Ihnen bei einigen Formulierungen helfen.

TGV INOUI, INTERCITÉS

Sie können einen kostenlosen Umtausch oder eine Rückerstattung für Reisen erhalten, die bis einschließlich 30. April 2020 stattfinden.

  1. Melden Sie sich an (oder erstellen Sie ein Konto, indem Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail folgen).
  2. Suchen Sie Ihre Buchung unter „Meine Buchungen“ oder in der App unter „Meine Tickets“ heraus und wählen Sie weiter unten die Option „Meine Buchungen verwalten“ aus.
  3. Klicken Sie auf diesen Bereich und wählen Sie „Datum/Uhrzeit ändern“ oder „Tickets rückerstatten“ aus.

Wenn die Reise bereits vorbei ist oder der kostenlose Umtausch bzw. die Stornierung nicht funktioniert, kontaktieren Sie uns bitte.

Für Reisen nach dem 30. April 2020 können Sie Ihr Ticket bis 30 Tage vor der Abreise ebenfalls kostenlos von Ihrem Konto aus umtauschen oder stornieren.

TER Tickets

Sie können eine kostenlose Rückerstattung für Reisen erhalten, die bis einschließlich 30. April 2020 stattfinden. Bitte beantragen Sie Ihre Rückerstattung innerhalb von 60 Tagen nach dem ursprünglichen Abreisedatum Ihres Tickets.

Internationale Verbindungen

Die SNCF erstattet bis zum 29. März Tickets für Züge von Frankreich nach Italien. Dies gilt für Züge, die vom 26. Februar bis zum 2. April verkehren.

Für die Züge TGV Frankreich - Brüssel, TGV Frankreich - Luxemburg, DB SNCF, TGV Paris Freiburg, TGV Lyria und Renfe SNCF ist die Rückerstattung kostenlos. Diese Gebührenbefreiung gilt nur vor der Abfahrt des eigentlichen Zuges.

Die Grand Voyageur Lounges und die Bordverpflegung sind bis auf weiteres nicht verfügbar.

Für eine Rückerstattung füllen Sie bitte dieses Online-Formular aus.

OUIGO

Für Reisen zwischen dem 9. März und einschließlich 30. April 2020 sind Umtausch und Rückerstattung für OUIGO-Züge kostenfrei möglich.

Für jegliche Anfrage für einen Umtausch oder eine Rückerstattung wenden Sie sich bitte vor der Abfahrt des Zuges an den OUIGO-Kundendienst.

Wenn Ihr Zug annuliert wird, erhalten Sie automatisch eine Rückerstattung.

Alle Ouigo-Dienste sind ab dem 27. März eingestellt

Wenn Sie eine Reise mit Eurostar bei uns gebucht haben und Ihr Eurostar annulliert wird, füllen Sie bitte dieses Formular aus, um Ihre Rückerstattung in Form eines Online-Gutscheins zu beantragen.

Buchungen für Reisen bis Montag, 1. Juni 2020

Wenn Sie Ihre Reisepläne ändern müssen, können Sie den Wert Ihrer aktuellen Buchung als Online-Gutschein (eVoucher) geltend machen. Sie müssen diesen Gutschein bis zum 30. September 2020 einlösen. Ihr neues Abreisedatum kann allerdings so weit im Voraus liegen, wie Sie möchten (je nach Verfügbarkeit des Tickets).

Fahrplanänderungen und Zugausfälle

Eurostar nimmt derzeit diverse Fahrplanänderungen vor und reduziert die Anzahl der täglichen Verbindungen. Bitte überprüfen Sie ihre die aktuellen Fahrpläne vor Ihrer Reise.

Ab dem 25. März 2020 treten die Beschränkungen der EU-Grenzkontrollen für Eurostar-Fahrgäste in Kraft.

Alle Thalys- und IZY-Tickets für Reisen zwischen dem 10. März und dem 30. April sind unabhängig von den Tarifbedingungen ohne zusätzliche Kosten umtauschbar oder erstattungsfähig. Darüber hinaus sind alle Tickets für Reisen ab Mai und Juni 2020 umtauschbar und bis 30 Tage vor der Abreise kostenlos erstattungsfähig.

Für eine Rückerstattung füllen Sie bitte dieses Online-Formular aus.

Renfe rät grundsätzlich von allen Reisen ab, außer es liegen Gründe dafür vor, dass Reisen nicht aufgeschoben werden können oder extrem notwendig sind. Die Dienstleistungen von Alta Velocidad, Larga Distancia, Media Distancia und Avant wurden auf 30 % reduziert, und nur ein Drittel der Plätze in jedem Zug stehen zum Verkauf. Dieser neue Fahrplan wird vorläufig (und abhängig der Entwicklung des Alarmstatus) bis einschließlich 11. April gelten.

Alle Tickets für Reisen bis 11. April, die vor dem 16. März gekauft wurden, sind storniert und vollständig zurückerstattet worden. 

Tickets für AVE, Larga und Media Distancia, Trenhotel

Nach der Ausweitung des Alarmzustands in Spanien und in Übereinstimmung mit den Reiseempfehlungen der Regierung zur Bewältigung der Coronavirus-Krise hat Renfe folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Alle Tickets für Reisen zwischen dem 18. März und dem 11. April 2020 wurden storniert.

Sie müssen nichts weiter unternehmen, die Stornierung erfolgt automatisch und Ihre Rückerstattung wird so schnell wie möglich bearbeitet.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der hohen Anzahl an stornierten Tickets bis zu 28 Werktage dauern kann, bis Ihre Rückerstattung auf Ihrem Bankkonto erscheint. Der Betrag wird auf das gleiche Konto überwiesen, das für die Reservierung verwendet wurde. 

Zugverkehr in Großbritannien

Ab Montag, den 23. März, stellen die Bahnunternehmen auf stark reduzierte Fahrpläne um. Wenn Sie Ihre Reisepläne ändern müssen, finden Sie hier Ihre Optionen.

Die Bahnunternehmen haben sich bereit erklärt, Rückerstattungen für Advance Tickets anzubieten, die für Reisen ab Montag, den 23. März, 7 Uhr gültig sind und zudem vor diesem Datum gebucht wurden. Außerdem werden die üblichen Erstattungsgebühren unsererseits ausgesetzt. 

Tickets gültig für Reisen ab Montag, den 23. März, 7 Uhr

Wenn Sie innerhalb der nächsten 3 Tage reisen müssen, füllen Sie bitte unser Online-Formular aus.  

Tickets gültig für Reisen ab Donnerstag, den 26. März

Wir setzen uns direkt mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen das Verfahren für Ihren Erstattungsantrag zu erläutern. 

Bitte beachten Sie, dass Advance Single Tickets, die am oder nach Montag, den 23. März gebucht wurden, nicht erstattet werden können, es sei denn, der entsprechende Zug wird unterbrochen oder annulliert. 

 

Alternativ können Sie Ihr Ticket auf eine andere Uhrzeit oder ein anderes Datum umbuchen. Folgen Sie dafür diesen 3 einfachen Schritten: 

  1. Melden Sie sich an (oder erstellen Sie ein Konto, indem Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail folgen).
  2. Suchen Sie Ihre Buchung unter 'Meine Buchungen' oder in der App unter 'Meine Tickets' heraus und wählen Sie weiter unten die Option 'Meine Buchungen verwalten'.
  3. Klicken Sie auf diesen Bereich und wählen Sie 'Datum/Uhrzeit ändern' aus.

 

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Diese Ticketart ist normalerweise nicht erstattungsfähig.
  • Ab Montag, den 23. März, haben die Bahnunternehmen einen reduzierten Fahrplan eingeführt, einige Züge wurden gestrichen. Überprüfen Sie den Status Ihres Zuges mit unserem Journey Planner.
  • Aufgrund des derzeit hohen Volumens kann es bis zu 28 Tage dauern, bis Sie Ihre Rückerstattung erhalten.
  • Alle Änderungen müssen mindestens 15 Minuten vor Ihrer ursprünglichen Abfahrtszeit vorgenommen werden. Wir sind uns außerdem bewusst, dass Sie Ihr neues Reisedatum möglicherweise noch nicht kennen, also zögern Sie nicht, ein beliebiges Datum innerhalb von 12 Wochen auszuwählen. Sie können dieses Datum dann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt erneut ändern.
  • Bei vielen Bahnunternehmen sind Rückerstattungen möglich, zudem setzen wir unsere üblichen Rückerstattungsgebühren aus, um Sie in dieser unsicheren Zeit bestmöglich zu unterstützen.
  • Bitte beantragen Sie Ihre Rückerstattung online auf unserer Seite. Aufgrund des derzeit sehr hohen Anfragevolumens kann es bis zu 28 Tage dauern, bis Sie Ihre Rückerstattung erhalten.

Wie Sie eine Rückerstattung beantragen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Kundenkonto an (oder erstellen Sie ein Konto, indem Sie dem Link in Ihrer Bestätigungsmail folgen).
  2. Suchen Sie Ihre Buchung unter 'Meine Buchungen' heraus und wählen Sie die Option 'Meine Buchungen verwalten'.
  3. Wählen Sie 'Meine Tickets zurückerstatten' aus.

Vorausgesetzt Ihr Ticket ist erstattungsfähig, beginnen wir mit der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Sie können Ihr Season Ticket zurückerstattet bekommen, wenn:

  • Ihre Wochenkarte (Weekly Season Ticket) noch 3 oder mehr Tage gültig ist
  • Ihre Monats- oder Jahreskarte (Monthly/Annual Season Ticket) noch 7 oder mehr Tage gültig ist

Unter ‚Mein Konto‘ finden Sie das Antragsformular für die Rückerstattung von Season Tickets, welches Sie bitte ausdrucken und anschließend ausgefüllt und zusammen mit Ihrem Season Ticket per Eilzustellung an uns senden.

Der Zugverkehr von National Express läuft derzeit normal. Ab dem 24. März wird jedoch bis auf weiteres ein deutlich reduzierter Fahrplan angeboten.

Änderungen Ihrer Reise

Der Kundendienst von National Express wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, falls es eine Änderung Ihrer Buchung geben sollte. Wenn National Express Ihre Reise storniert, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Buchungen für Züge, die zwischen dem 13. März und dem 31. Mai 2020 fahren

Sie können Ihre Buchung unabhängig von den Ticketbedingungen umtauschen.