Deutsche BahnSNCFTrenitalia

Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Tickets zum gleichen Preis wie die Bahn- und Busunternehmen. 

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir bieten Tickets von 144 Bahn- und Fernbusunternehmen in 36 Ländern an.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Visa und allen anderen internationalen Kreditkarten.

  

Der Flughafen Berlin Tegel Otto Lilienthal

Der Flughafen liegt elf Kilometer nordwestlich der Innenstadt im Stadtbezrik Reinickendorf. Ursprünglich Teil der Jungfernheide, diente das Gelände unter anderem als königliches Jagdgebiet, Artillerie-Schießplatz, Erprobungsgelände für Luftschiffe und Raketenschießplatz. Wegen der sowjetischen Blockade von West-Berlin baute man hier ab 1948 innerhalb von nur 90 Tagen eine Start- und Landebahn, um West-Berlin auch von hier zu versorgen. Der erste zivile Linienflug erfolgte erst 1960, womit er neben Berlin-Tempelhof zweiter Verkehrsflughafen für West-Berlin wurde.

1968 zogen alle Charterfluggesellschaften nach hier um. Die noch einfachen Abfertigungsgebäude lagen damals nördlich der Startbahn. Die heutigen Terminals in Tegel Süd entstanden zwischen 1965 und 1975. Das sechseckige Hauptterminal A wurde 1974 eingeweiht. Ende der 1980er Jahre plante man eine nie realisierte U-Bahn-Anbindung. Seinen Beinamen erhielt der Flughafen 1988. Mit der Wiedervereinigung nahm auch Lufthansa 1990 den Flugbetrieb ab Berlin wieder auf. Gleichzeitig begannen die Planungen für einen Großflughafen im Süden Berlins. Deshalb sollten hier keine Ausbauten mehr erfolgen. Trotzdem baute man eine Halle zum Terminal B aus und baute südlich des Hauptterminals die Terminals D und E.

2006/2007 nahm man noch das einfache Terminal C in Betrieb. 2008 wurde der Flughafen Tempelhof geschlossen und 2011 das Terminal C nochmals erweitert, obwohl 2012 der Großflughafen eröffnet werden sollte, mit gleichzeitiger Aufgabe vom Flughafen Tegel. Dagegen steht nun ein Volksentscheid von 2017, der die dauerhafte Offenhaltung von Tegel als Flughafen fordert. Neben den veralteten Flughafenterminals gehören zum Flughafen ein Tower sowie zwei Start- und Landebahnen, die längste 3023 m lang.

Er wird von über 20 Millionen Fluggästen im Jahr genutzt und steht an vierter Stelle der deutschen Verkehrsflughäfen. Nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun EasyJet der größte Fluganbieter ab Berlin. Autofahrer erreichen den Flughafen über einen kurzen Zubringer, der von der A111 abzweigt, die Teil des Berliner Autobahnnetzes ist. Die Zufahrt ist häufiger überlastet. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Flughafen nur per Bus erreichbar.

Bahntickets zum Flughafen Berlin Tegel

Bahnreisende nutzen vorzugsweise Zugverbindungen nach beziehungsweise von Berlin Hauptbahnhof, Berlin Zoologischer Garten oder den S-Bahn-Stationen Jungfernheide oder Beusselstraße. Insbesondere vom Hauptbahnhof bestehen Zugverbindungen in alle Richtungen. Trainline ist offizielle Partnerplattform der Deutschen Bahn und anderer europäischer Bahngesellschaften. Somit können Sie hier bequem und im Voraus alle notwendigen Bahnfahrkarten kaufen. Dabei zahlen Sie keinen höheren Preis als bei der Deutschen Bahn und können auch Ermäßigungen ausnutzen, beispielsweise die Bahncard 25 oder 50. Bezahlen können Sie per Kreditkarte oder über PayPal. Die komfortable Zugreise erspart Ihnen eine teure Taxifahrt und die hohen Parkplatzgebühren am Flughafen.

Mit dem Zug zum Flughafen Berlin Tegel

Die Linie TXL JetExpressBus zwischen Alexanderplatz und Flughafen Tegel hält unter anderem am Hauptbahnhof sowie an der S-Bahnstation Beusselstraße. Die Fahrzeit zwischen Hauptbahnhof und Flughafen beträgt ca. 15 bis 20 Minuten, ab beziehungsweise bis Beusselstraße ca. 6 bis 8 Minuten. Zwischen 7 und 19 Uhr fährt der Bus alle 6 Minuten, ansonsten maximal alle 20 Minuten. Der erste Bus fährt ab Hauptbahnhof täglich um 3.52 Uhr, umgekehrt der letzte ab Flughafen um 0.28 Uhr.

Die zweitwichtigste Linie X9 JetExpressBus zwischen Flughafen Tegel und Bahnhof Zoologischer Garten bzw. Hertzallee bedient u. a. auch die U- und S-Bahn-Station Jungfernheide. Die Fahrzeit zwischen Zoologischer Garten und Flughafen liegt zwischen 15 und 18 Minuten, ab oder bis Jungfernheide 6 bis 7 Minuten. Der erste Bus startet täglich um 3.15 Uhr ab Zoologischer Garten, umgekehrt der letzte ab Flughafen um 0.29 Uhr. Weitere Anschlüsse stellen die Linien 109 und 128 her. Darüber hinaus steuern auch Fernbusse den Flughafen an. Das nächstgelegene Hotel (0,7 km) ist das Mercure Airport Hotel Berlin Tegel, das auch einen Flughafen-Shuttle-Service anbietet.

Vom Bus am Flughafen Berlin Tegel zum Flug

Die Bushaltestelle liegt vor dem Terminalkomplex A/B. Das Terminal A bietet extrem kurze Wege zu den Check-in-Schaltern. Alle 14 Gates verfügen über Fluggastbrücken. Das im Osten anschließende kleine Terminal B hat keine Fluggastbrücken und wird zur Abfertigung größerer Flugzeuge genutzt. Etwas abseits noch weiter östlich liegt das in Leichtbauweise errichtete Terminal C samt Anbau.

Die Flugsteige führen direkt auf das Vorfeld, von wo die Flugzeuge über Treppen bestiegen werden. Südlich vom Terminalkomplex A/B liegen die Doppelterminals D und E. EasyJet-Flüge werden im Terminal C abgefertigt, Lufthansa im Terminal A oder B und Eurowings im Terminal D. Die meisten Gastronomiebetriebe liegen im Terminalkomplex A/B.

So finden Reisende im Terminal A sowohl Burger King wie auch im zweiten Obergeschoss vom gleichen Terminal das Restaurant Red Baron. In allen Terminals finden Fluggäste RELAY-Shops mit einer Auswahl an Zeitungen, Büchern, Snacks und Getränken, ebenso nach der Sicherheitskontrolle Heinemann Duty Free Shops. Zu finden sind aber u. a. auch Hugo Boss mit hochwertiger Herrenmode oder Bon Voyage mit vielseitigen Reiseaccessoires, beide im Terminal A.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.