Deutsche BahnSNCFTrenitalia
200 weitere
Der beste Preis für Ihre Reise

Vergleichen und buchen Sie Bahn- und Bustickets für Eurostar, SNCF, Deutsche Bahn, Trenitalia und Renfe sowie über 200 weitere Anbieter.

Holen Sie sich Rabatte und Punkte

Wir akzeptieren alle gängigen Rabatt- und Treuekarten.

Einfach buchen und verwalten

Finden, buchen, ändern oder stornieren Sie Ihre Tickets in wenigen Sekunden.

Sicher bezahlen

PayPal, ApplePay, Visa, Amex und alle internationalen Kreditkarten werden akzeptiert.

Hauptbahnhöfe Bahnhof Kyjiw-Passaschyrskyj
Bahnunternehmen DB
Flughäfen Flughafen Kiew-Boryspil, Flughafen Kiew-Schuljany
Öffentlicher Verkehr Zug, U-Bahn, Straßenbahn, Bus, Taxi
Fahrkarten und Rabatte

DB BahnCard

 

Buchen Sie Ihren Zug nach Kiew und besichtigen Sie die ukrainische Hauptstadt mit ihren mittelalterlichen Kirchen und ihrem osteuropäischen Flair.

Zug nach Kiew

Fahren Sie mit dem Zug nach Kiew und lernen Sie die bezaubernde Hauptstadt der Ukraine am Ufer des Dnjeprs kennen. Die Wiege der slawischen Zivilisation begeistert mit uralten Klöstern, orthodoxen wie katholischen Kirchen und sowjetischer Prunkarchitektur. In den Restaurants der Metropole können Sie während Ihrer Reise die typische Küche des Landes ausprobieren, z.B. die leckere Rote-Beete-Suppe Borschtsch oder den Brottrunk Kwass. Bei Trainline buchen Sie Ihren Zug nach Kiew preiswert und ohne zusätzliche Gebühren. Alle Anbieter sind auf der Seite vertreten und Sie können bequem mit Paypal, Mastercard, Amex oder Visa bezahlen.

 

Buchen Sie Ihre Zugreise nach Kiew

Der wichtigste Bahnhof von Kiew ist Passazhirski, der jeden Tag von mehr als 170.000 Reisenden genutzt wird. Das Gebäude ist mit seinen neobarocken Elementen eine Attraktion für sich. Sie finden das Verkehrsdrehkreuz nur wenige Minuten westlich des Zentrums und können von hier aus bequem die Metro nutzen, um an Ihr endgültiges Ziel zu kommen. Aus dem Ausland bringen die Züge ihre Passagiere aus Warschau, Krakau, Bratislava und Belgrad nach Kiew. Eine direkte Anbindung von Deutschland aus besteht nicht. Am Besten nimmt man die Bahn von Berlin nach Warschau, eine Fahrt, die mit der Deutschen Bahn etwa 6 Stunden dauert. Alternativ können Sie auch einen Bus nach Warschau buchen, sollten dann aber mindestens 13 Stunden einplanen. In der polnischen Hauptstadt angekommen, wechseln Sie in den Zug nach Kiew. Nach etwa 17 Stunden sind Sie am Ziel und können entlang der Strecke die vielen Sumpf-, Wald- und Steppenlandschaften bewundern. Wer in Süddeutschland wohnt, kann zunächst nach Wien, Budapest oder Krakau fahren und dort den nächsten Anschlusszug nehmen. Eine solche Reise dauert in der Regel 24 Stunden und länger.

 

Öffentliche Verkehrsmittel in Kiew

Nach der Ankunft in Kiew haben Sie eine breite Auswahl an regionalen Verkehrsmitteln, um zu Ihrem Hotel zu gelangen. Vom Hauptbahnhof nehmen Sie beispielsweise die Metro, die Sie innerhalb weniger Minuten ins Zentrum bringt. Darüber hinaus verkehren in der Stadt Busse und Straßenbahnen. Die beiden Flughäfen sind mit Shuttles und Minibussen angebunden.

U-Bahn: Das U-Bahnnetz von Kiew wurde bereits in Zeiten der Sowjetunion errichtet und umfasst heute drei Linien und über 50 einzelne Stationen. In der Zukunft sollen weitere Strecken hinzukommen. Wer etwas Zeit hat, sollte sich unbedingt die aufwendigen Dekorationen in den als Palästen des Volkes bekannten Metrobahnhöfen anschauen. Tickets bzw. Jetons können Sie am Schalter und Automaten kaufen. Die Preise sind mit 2 UAH, umgerechnet ungefähr 60 Cent, ausgesprochen günstig. Gültig sind die Fahrkarten auch bei einem Umstieg in eine andere Linie. Als Alternative zu den Jetons können Sie auch elektronische Karten kaufen und diese nach Ihren Wünschen mit Geld aufladen. Auf diese Weise sparen Sie an den Bahnhöfen reichlich Zeit und müssen nicht an der Kasse in der Schlange stehen.

Straßenbahn: Oberirdisch sind die Straßenbahnen ein praktisches Fortbewegungsmittel. Die Fahrzeuge bringen Sie innerhalb der Bezirke von A nach B und sind auf beiden Seiten des Dnjepr-Ufers vertreten. Insgesamt gibt es in Kiew ca. 20 Linien, u.a. die Strecken vom Hauptbahnhof ins Zentrum. Tickets kaufen Sie einfach in bar beim Einsteigen. Selbiges gilt für die Busse und Trolleybusse, die in Kiew allgegenwärtig sind.

Bus: Eine Besonderheit in Osteuropa sind die markanten Minibusse, die meist Marschrutkas genannt werden. Hier bezahlen Sie beim Fahrer und werden auf einer festgelegten Strecke mitgenommen.

Taxi: Taxis können Sie telefonisch ordern oder am Straßenrand heranwinken. Es ist sinnvoll, den Fahrpreis vorher zu verabreden und sich bei Einheimischen vorab zu informieren, welcher Preis angemessen ist.

Urlaub in Kiew

In der Nähe des Bahnhofs können Sie in Kiew den Zirkus besichtigen, der in der typischen Bauweise der Sowjetzeit errichtet wurde. Von der Sehenswürdigkeit trennen Sie nur wenige Meter zu Fuß. Schnell erreicht ist von hier aus außerdem das Goldene Tor aus dem Mittelalter. Die gleichnamige Metrostation ist gleichsam ein guter Ausgangspunkt, um die Sophienkathedrale zu besuchen, die bereits im 11.Jh. geschaffen wurde und heute zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Etwas weiter westlich führt Sie der Andreassteig hinauf in die Oberstadt, wo Sie u.a. eine große Anzahl an traditionellen Restaurants und Hotels finden können. Probieren Sie hier beispielsweise Borschtsch, Kiewer Koteletts und kräftig gewürzte Soljanka. Ein Klassiker sind des Weiteren die gefüllten Teigtaschen Pelmeni. Eines der ältesten Wahrzeichen von Kiew ist das Höhlenkloster, welches zu den bedeutendsten Orten der russisch-orthodoxen Kirche zählt. Neben den vergoldeten Kuppeltürmen ist die Sicht über den Dnjepr den Aufstieg wert.

Wer sich bei seinem Aufenthalt in Kiew Stadtrundgängen und kulturellen Ereignissen widmen möchte, übernachtet am besten in der Oberstadt zwischen Andreassteig und Höhlenkloster. Hier befinden sich einige der hochwertigsten Hotels. Meist handelt es sich um gemütliche Boutique-Unterkünfte, die mit historischer Atmosphäre zu überzeugen wissen. Große Hotelketten sind u.a. rund um den Maidan-Platz vertreten, in dessen Nähe sich auch das Parlamentsgebäude der Ukraine befindet. Der Maidan ist Teil der Unterstadt, die insgesamt über eine breite Auswahl an Unterkünften verfügt. Traumhafte Aussichten erwarten Sie dabei insbesondere am Dnjepr-Ufer. Auf der rechten Seite des Flusses sind die Hotels deutlich günstiger als rund um das Zentrum. In der Regel werden Zimmer in Gebäuden klassisch sowjetischer Architektur angeboten. Wenn Sie gerne ausgehen, ist das Zentrum und die Uferpromenade die beste Wahl. Im Sommer können Sie außerdem die Truchaniw-Insel besuchen. Schaschlikstände, Cafés, Biergärten und Spielplätze machen das Eiland zu einem einzigartigen Naherholungsgebiet für Groß und Klein.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.