Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Der beste Preis für Ihre Reise

Vergleichen und buchen Sie Bahn- und Bustickets für Eurostar, SNCF, Deutsche Bahn, Trenitalia und Renfe sowie über 200 weitere Anbieter.

Holen Sie sich Rabatte und Punkte

Wir akzeptieren alle gängigen Rabatt- und Treuekarten.

Einfach buchen und verwalten

Finden, buchen, ändern oder stornieren Sie Ihre Tickets in wenigen Sekunden.

Sicher bezahlen

PayPal, ApplePay, Visa, Amex und alle internationalen Kreditkarten werden akzeptiert.

Hauptbahnhöfe Brüssel-Midi, Ghent, Brugge
Bahnunternehmen DB, DB-SNCF
Flughäfen Flughafen Brüssel, Flughafen Charleroi
Öffentlicher Verkehr Zug, U-Bahn, S-Bahn, Bus, Taxi
Fahrkarten und Rabatte

DB BahnCard

 

Reiselustige sollten unbedingt mit dem Zug nach Belgien fahren und die vielen einzigartigen Städte unseres Nachbarlandes besuchen. Ein Selfie mit der berühmten Brunnenstatue Manneken Pis in Brüssel, ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt von Brügge sowie Kirchen und Museen in Lüttich besichtigen – kurze Reisezeiten zu den wichtigsten Regionen innerhalb des Königreichs machen Belgien zu einem attraktiven Reiseziel. Wir informieren Zugreisende über die zentralen Zugstrecken innerhalb des Landes, was man in den schönsten belgischen Städten unbedingt unternehmen sollte und mit welchem Ticket clever gespart werden kann.

Finden Sie weitere Informationen zu Zügen in Belgien.

Bahn nach Belgien

Die belgische Hauptstadt verfügt über mehrere große Bahnhöfe, stellt den Knotenpunkt des nationalen Bahnverkehrs dar und ist bestens ans internationale Streckennetz angeschlossen. Reisende, die mit dem Zug nach Belgien fahren, kommen entweder am Bahnhof Bruxelles-Midi südlich des Stadtzentrums, Bruxelles-Central, [https://www.trainline.de/bahnhoefe/bruxelles-central], Bruxelles-Nord, Bruxelles- Congrès oder Bruxelles-Chapelle an. Anschließend kann man die aufregende Metropole bequem zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr erkunden. Im Herzen der Altstadt fasziniert der Grand-Place mit historischen Bauten aus dem 14. Jahrhundert. Nicht weit entfernt befindet sich die weltberühmte Brunnenstatue Manneken Pis inmitten einer schmalen Gasse in der Altstadt. Der Freizeitpark Mini-Europa am Fuße des beeindruckenden Atomiums zählt zu beliebtesten Aktivitäten in Brüssel, welche die ganze Familie begeistern. Ein Schnappschuss vor dem königlichen Palast darf man sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Wer sich für Kunst und Kultur interessiert, kann unter anderem das Belgische Comiczentrum und die Königlichen Museen der Schönen Künste mit über 20.000 Kunstwerken besuchen.

 

Nach Brügge reisen

Die mittelalterliche Stadt erreicht man über den Hauptbahnhof Brugge am südlichen Rand des historischen Stadtkerns sowie über den Bahnhof Brugge-Sint-Pieters, der nördlich der Innenstadt liegt. Kanäle, Kopfsteinpflaster, schmale Gassen – die Stadt im Nordwesten Belgiens entführt die Besucher in die Zeit des Mittelalters. Städteurlauber können die unzähligen historischen Gebäude zu Fuß oder bei einer Bootsfahrt vom Wasser aus entdecken. Sightseeing in Brügge wäre nicht komplett, ohne den Belfried, einen mittelalterlichen Glockenturm, hinaufzusteigen. Der Turm am Marktplatz verfügt über ein Glockenspiel mit 47 Glocken. Nur ein paar Meter weiter probiert man im Bier-Museum Brügge diverse Sorten Frischgebrautes. Fans des alkoholischen Erfrischungsgetränkes sollten auch in der familiengeführten Bierbrauerei De Halve Maan vorbeischauen. Die Sammlung der Flämischen Primitiven stellt das Herzstück des Groeningmuseums dar. Die Museumslandschaft in Brügge hat außerdem ein Kartoffel- sowie ein Diamantenmuseum zu bieten. Im Grunde ist die gesamte Altstadt ein riesiges Freiluftmuseum. In jeder Straße findet man zudem niedliche Cafés und Restaurants, in denen man belgische Schokolade sowie warme Gerichte essen kann.

 

Nach Lüttich reisen

Neben dem wichtigsten Bahnhof Liège-Guillemins sind auch Liège-Palais und Liège-Jonfosse zentrale Ankunfts- sowie Abfahrtsorte in Lüttich. Wer mit dem Zug nach Belgien fährt, hat in der Stadt an der Maas also gleich mehrere Optionen. Beliebte Sehenswürdigkeiten in Lüttich sind unter anderem das Kunstmuseum La Boverie, in welchem unter anderem Gemälde von Claude Monet ausgestellt werden, und der moderne Museumskomplex Grand Curtius, wo Urlauber Sammlungen zu den Themen Archäologie, Waffen, dekorative Künste und religiöse Kunstwerke bewundern. Im Aquarium-Muséum unternehmen Familien eine interessante Reise in eine artenreiche Unterwasserwelt. Lüttich ist außerdem bekannt für schöne Parkanlagen wie den Parc Boverie, der wie das gleichnamige Museum auf einer Flussinsel zwischen Maas und Stadtkanal liegt. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts finden hier Einwohner und Besucher einen grünen Erholungsort mitten in der Stadt. Romantiker und Naturliebhaber sollten im Frühling und Sommer unbedingt den Rosengarten besichtigen.

 

Beliebte Zugverbindungen in Belgien

Mit dem Zug von Brüssel nach Brügge zu fahren, dauert durchschnittlich 59 Minuten. Die Strecke wird 24 Stunden am Tag bedient, wobei man insgesamt 74 Mal die Chance hat, von einer Stadt in die andere zu reisen. Der erste Zug des Tages fährt um 00:29 Uhr in Brüssel ab und der letzte Zug verlässt die Weltstadt um 23:27 Uhr. Bei einem Angebot von täglich 57 direkten Zügen kann man von der belgischen Hauptstadt jederzeit ohne Umsteigen bis nach Brügge fahren. Ein Ticket für die 88 Kilometer lange Zugstrecke erhält man ab 7,40 Euro. Wer sparen möchte, sollte eine Verbindung abseits der Stoßzeiten wählen und möglichst früh im Voraus buchen. In Brügge angekommen, lässt sich das Stadtzentrum direkt zu Fuß vom Bahnhof aus erkunden.

Die Strecke Brüssel-Lüttich zählt ebenfalls zu den beliebtesten Zugrouten des Landes. Täglich können Zugreisende aus 44 Verbindungen die für sie beste Option auswählen. Die Preise für diese Strecke variieren zwischen 7,80 und 25,00 Euro. Wer sechs Monate im Voraus bucht, hat beste Chancen, ein günstiges Ticket zu bekommen. Urlauber, die keine Zeit vertrödeln wollen, sollten sich eine der schnellsten Zugverbindungen heraussuchen, die einen in 37 Minuten von Brüssel ins 89 Kilometer entfernte Lüttich bringen. Die durchschnittliche Fahrtzeit beträgt ebenfalls lediglich 52 Minuten. Sowohl Regionalzüge der SNCB als auch der Thalys verkehren zwischen Brüssel und Lüttich.

 

Beliebte internationale Zugverbindungen nach Belgien

Es gibt diverse Möglichkeiten, mit dem Zug nach Belgien zu fahren. Die Verbindung von Köln nach Brüssel zählt zu den beliebtesten Strecken ab Deutschland. Der erste Zug des Tages verlässt die Domstadt Richtung Belgien um 06:44 Uhr. Der letzte Zug nach Brüssel fährt um 19:47 Uhr in Köln ab. Eine durchschnittliche Fahrtzeit von 2 Stunden und 7 Minuten macht es für Städteurlauber unkompliziert, für ein paar Tage in die belgische Hauptstadt zu reisen. Mit der schnellsten Verbindung ist man lediglich 1 Stunde und 4 Minuten unterwegs. Zugreisende haben zwischen dem Angebot von ALSA, Deutscher Bahn und Thalys die Wahl. Bei einer Preisspanne von 18,00 bis 108,00 Euro sollte man sich die günstigen Tickets nicht entgehen lassen. Eine Fahrt in der 2.Klasse ist grundsätzlich preiswerter und wenn man seine Fahrkarte dazu noch einige Monate im Voraus kauft, spart man gleich noch viel mehr.

Die Züge von Düsseldorf nach Brügge sind ebenfalls beliebt, um nach Belgien zu reisen. Auf der rund 250 Kilometer langen Strecke müssen Passagiere zweimal umsteigen. Mit der schnellsten Verbindung ist man in 4 Stunden und 3 Minuten am Ziel. Zwischen 05:39 und 19:49 Uhr fahren regelmäßig Bahnen in die mittelalterliche Stadt im Nordwesten Belgiens.

 

Zugarten in Belgien

Am schnellsten kommen Reisende aus Deutschland mit dem Intercity-Express (ICE) nach Belgien. Dieser erreicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h. Unter der Woche haben Zugreisende sechsmal die Möglichkeit, mit einem ICE von Bruxelles-Midi oder Bruxelles-Nord nach Liège-Guillemins oder umgekehrt zu fahren. Eine Fahrt dauert rund 40 Minuten – da es sich um eine Direktverbindung handelt, muss man nicht umsteigen. Es empfiehlt sich, möglichst früh einen Platz im ICE-Zug zu reservieren. Mindestens jeder Doppelsitz verfügt über eine Steckdose, sodass man sein Handy aufladen oder am Laptop arbeiten kann. Die 1. Klasse bietet einem zusätzlich mehr Beinfreiheit sowie eine individuelle Leselampe. Allen Fahrgästen, die mit dem ICE durch Belgien fahren, steht kostenloses WLAN zur Verfügung – so kann man spontan noch einmal nachgucken, was man in Brüssel oder Lüttich unternehmen sollte.

Der europäische Hochgeschwindigkeitszug Thalys verkehrt ebenfalls in Belgien. Mit einer Fahrtgeschwindigkeit von bis zu 229 km/h fährt er die Städte Brüssel, Antwerpen und Lüttich an. Für den Thalys sind Tickets der Kategorien Standard, Comfort und Premium buchbar. Ganz gleich, welche Fahrkarte man sich kauft, am eigenen Sitz können elektronische Geräte während der Zugreise aufladen. In der Thalys Welcome Bar werden diverse Getränke sowie Snacks angeboten. Im gesamten Zug ist WLAN verfügbar. Übrigens basiert die Technik des Thalys auf der des TGV. Wer noch schneller nach Belgien reisen möchte, sollte sich einen Sitz im französischen Original TGV reservieren. Dieser düst mit bis zu 320 km/h durchs Land.

Mit den zahlreichen InterRegio-Zügen kommt man bequem in kleinere belgische Städte. In den Ballungsgebieten rund um die belgische Hauptstadt, Antwerpen oder Lüttich bringen einen die Regionalzüge in sämtliche Vororte. Hier gibt es auch das Angebot der P-Treins, welche den normalen Zugverkehr zur morgendlichen Rushhour und im Feierabendverkehr entlasten. Zwischen größeren Städten wie Brüssel, Antwerpen und Lüttich verkehren außerdem die schnelleren Regionalzüge InterCity, die an weniger Orten halten und Reisende daher schneller ans Ziel bringen.

 

Zugticketarten in Belgien

Wer mit dem deutschen Hochgeschwindigkeitszug ICE durch Belgien reisen möchte, sollte sich sein Ticket so früh wie möglich kaufen. Ab sechs Monate im Voraus ist es möglich, seine ICE-Reise zu planen. Spartickets gibt es nur, solange der Vorrat reicht. Ein weiterer Tipp, günstige Fahrkarten für eine Zugverbindung in Belgien zu kaufen, sind die BahnCard 25 und BahnCard 50. Inhaber dieser Bonuskarten erhalten einen zusätzlichen Rabatt auf den Ticketpreis und sparen somit fleißig. Eine BahnCard lohnt sich vor allem für Zugreisende, die regelmäßige längere Strecken mit der Bahn zurücklegen. Eigene Kinder und Enkelkinder bis einschließlich 14 Jahren fahren im ICE kostenlos mit.

Internationale Zugreisende buchen mit dem Euregio ein günstiges Ticket, das für einen Tag in Belgien, Deutschland und den Niederlanden gültig ist. Für einen Ticketpreis von 18,50 Euro fährt man in Belgien mit den Zügen sowie dem öffentlichen Nahverkehr von NMBS/SNCB, De Lijn und TEC Liege und Verviers in der 2. Klasse, sooft man möchte. An Wochenenden und Feiertagen ist das Euregio Ticket für bis zu fünf Personen erhältlich – ideal für Freunde, die gemeinsam an einem Tag Belgien bereisen wollen. Man kann das günstige Ticket an allen Euregio-Stationen auch ganz spontan kaufen.

Wer mit einem regionalen Zug durch Belgien fährt, hat mehrere Möglichkeiten, zu sparen. Am Samstag und Sonntag bietet sich ein Wochenendticket an, mit dem man bis zu 50 Prozent günstiger durchs Land fährt. Urlauber, die ihren Belgienaufenthalt schon ganz genau geplant haben, sollten sich auch den Rail Pass angucken. Dieser beinhaltet zehn Einzelfahrten in Belgien. Strecke, Reisetag und Datum werden bei Reiseantritt eingetragen – somit bleibt man zeitlich flexibel. Innerhalb der größeren Metropolregionen, wie rund um Brüssel, lohnen sich die Kurzstreckentickets für Fahrten im Bereich von weniger als 15 Kilometern. Zugreisende unter 26 Jahren profitieren vom Go Pass 1, der ermäßigte Fahrten für 6,40 Euro durch ganz Belgien ermöglicht.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.