Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 207 Bahn- und Fernbusunternehmen in 44 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

Setzen Sie sich in einen der komfortablen Busse nach Amsterdam und genießen Sie die Highlights der Stadt: das Rembrandt-Haus, die Leidesplein, den Blumenmarkt!

Amsterdam, die Stadt der Künstler und Freigeister

Amsterdam, Hollands Hauptstadt, zieht mit seinem wilden Nachtleben, den vielen Grachten und seinem künstlerischen Erbe Menschen aus aller Welt in seinen Bann. Täglich fahren aus allen deutschen Großstädten mehrere Busse nach Amsterdam. Die weltberühmte Großstadt, die von mehr Kanälen durchzogen ist als Venedig, besticht mit ihren ausgefallenen Unterhaltungsangeboten und ihren vielzähligen Museen. Besuchen Sie das Van Gogh Museum und schlendern Sie über den duftenden Blumenmarkt. Mit einer Busreise gelangen Sie komfortabel und preiswert in die Stadt Rembrandts. Bei Trainline gibt es keine Buchungsgebühren und Sie können einfach und schnell per Paypal, mit Mastercard, Amex oder Visa bezahlen. Amsterdam zählt zu den Highlights Europas und ist zu jeder Jahres- und Tageszeit eine Reise wert.

 

Buchen Sie Ihre Busreise nach Amsterdam

Der Amsterdamer Hauptbahnhof, der Amsterdam Centraal, ist einer der wichtigsten Fernbahnhöfe in den Niederlanden. Er ist Knotenpunkt für den öffentlichen Nahverkehr der pulsierenden Großstadt. Sowohl Busse, die Straßenbahn und die U-Bahn, als auch die Amsterdamer Fähren fahren vom Hauptbahnhof ab und bringen Sie bis in die entlegensten Winkel der Stadt. Neben dem internationalen Hauptbahnhof gibt es noch 8 weitere kleinere Bahnhöfe. Die wichtigsten davon sind der Bahnhof Amsterdam Zuid im Süden der Stadt, der Bahnhof Amsterdam Sloterdijk im Westen und der im Osten gelegene Bahnhof Amsterdam Amstel. Ein weiterer zentraler Knotenpunkt ist der Bahnhof Duivendrecht im Süd-Osten von Amsterdam. Auch von diesen Bahnhöfen aus können Sie die Stadt per Bus, Straßenbahn oder U-Bahn entdecken. Entspannen Sie sich während einer gemütlichen Busfahrt und genießen Sie die Attraktionen von Amsterdam. Reisen Sie mit dem Flixbus von Berlin nach Amsterdam in 7,5 Stunden. Die Busfahrt beginnt im Zentralen Omnibusbahnhof in Berlin und bringt Sie bis zum Bahnhof Sloterdijk, von wo aus Sie Ihre Städtetour starten können. Mit dem Flixbus kommen Sie zum Beispiel in nur 4 Stunden von Köln nach Amsterdam. Die Reise beginnt in Köln-Süd am Flughafen und endet am Bahnhof Sloterdijk.

 

Öffentliche Verkehrsmittel in Amsterdam

Vom Amsterdamer Flughafen Schiphol gelangen Sie mit dem Zug in nur 17 Minuten bis zum zentral gelegenen Hauptbahnhof. Eine andere Möglichkeit ist die Anreise vom Flughafen direkt bis zu Ihrem Hotel mit dem Shuttlebus. Die meisten Busse nach Amsterdam halten entweder in Sloterdijk, am Flughafen Schiphol oder am Bahnhof Duivendrecht. Vom Bahnhof Sloterdijk und von Duivendrecht aus verkehren regelmäßig Direktverbindungen zum Hauptbahnhof. Wer es komfortabler haben will, kann mit dem Taxi oder Uber alle Destinationen erreichen. Um den Nahverkehr in Amsterdam nutzen zu können brauchen Sie eine OV-Chipkarte, die Sie an allen GVB Tickets und Info Büros erstehen können.

U-Bahn/Straßenbahn/Bus: Die Amsterdamer GVB besitzt eine Straßenbahn mit 15 Linien und eine U-Bahn mit den 4 Linien: 50, 51, 53 und 54. Zusätzlich können Sie mit 43 Buslinien die Stadt bis ins kleinste Detail erkunden. Von 6:00 Uhr bis 0:30 Uhr können Sie die Straßenbahn, den Bus sowie die U-Bahn ungestört nutzen. In der restlichen Nacht verkehren Nachtbusse von 0:30 Uhr bis etwa 7:00 Uhr. Wenn Sie eine Tages- oder Mehrtagestour durch Amsterdam unternehmen wollen, bietet sich eine GVB Tageskarte für nur 7,50 € oder eine GVB Mehrtageskarte ab 12,50 € an. Die Tageskarte ist für 24 Stunden gültig. Für einzelne Fahrten können Sie die Papier OV-Chipcarte mit eine Gültigkeit von einer Stunde für 3 € erwerben.

Fähre: Es gibt 6 GVB Fährlinien, wovon zwei auch nachts verkehren.

Taxi/Uber: Als Taxis stehen Ihnen in Amsterdam sowohl Autos (Grundgebühr 2,95 €), als auch Taxibusse für 5 bis 8 Fahrgäste (Grundgebühr 6 €) zur Verfügung. Eine preiswertere Alternative zum Taxi ist die Nutzung von Uber.

Fahrrad: Amsterdam ist eine der wenigen europäischen Großstädte die Fahrradfahrer nicht nur akzeptiert, sondern extra auf sie ausgelegt ist. Breite Fahrradwege führen durch die ganze Stadt und es gibt eine Vielzahl von Fahrradverleihern.

 

Urlaub in Amsterdam

Wenn Sie in einem der komfortablen Busse nach Amsterdam sitzen und das schöne Backsteingebäude des Hauptbahnhofs auftauchen sehen, sind Sie an der richtigen Stelle für den Beginn eines spannenden Stadtrundgangs angekommen. Das erste Highlight, das Sie nicht verpassen dürfen, ist der Dam, der Hauptplatz in Amsterdam mit der Nieuw Kerk und dem Koninklijk Paleis. Nicht weit davon entfernt können Sie im Madame Tussauds lebensecht wirkende Wachsfiguren von Berühmtheiten bewundern oder sich im Amsterdam Dungeon gruseln. Genießen Sie die zauberhaften Wege an den Grachten vorbei bis zur Westerkerk und dem Anne-Frank-Haus. Klettern Sie in der Westekerk auf den Turm und betrachten Sie die Stadt von oben. Eine weitere Attraktion ist der beeindruckende, lieblich duftende Blumenmarkt. Von dort aus können Sie einfach zum Leidesplein, eine der imposantesten Unterhaltungsmeilen in Amsterdam, gelangen und sich schon einmal ein geeignetes Etablissement für Ihre Abendplanung aussuchen. Hollands bekanntester Coffeeshop The Bulldock und der berühmte Club De Melkweg befinden sich hier.

Nach dem Abstecher in die Unterhaltungsindustrie geht es weiter zum Museumsviertel der Stadt, in dem das Van-Gogh-Museum auf Sie wartet. Die zweite große Unterhaltungsmeile ist der Rembrandtplein. Hier finden Sie eine große Auswahl an Restaurants, Clubs, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten. Als nächstes führt Sie Ihr Stadtrundgang über die schöne Magere Brücke zum berühmten Rembrandt-Haus. Schlendern Sie nun durch den Nieuwmarkt, eines der ältesten Stadtviertel der Stadt und über den imposanten Platz gleichen Namens, der früher als Hinrichtungsort genutzt wurde. Als letztes Highlight können Sie das wohl berühmtestes Rotlichtviertel der Welt bestaunen, bevor Sie zum Hauptbahnhof zurückkehren. Wer neben Frikandeln und auf der Zunge zergehenden Stroopwafeln noch einen ganz besonderen Gaumengenuss erleben möchte, sollte sich das Restaurant De Kas nicht entgehen lassen. Es befindet sich in einem riesigen, gläsernen Treibhaus.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.