Deutsche BahnSNCFTrenitalia
200 weitere
Der beste Preis für Ihre Reise

Vergleichen und buchen Sie Bahn- und Bustickets für Eurostar, SNCF, Deutsche Bahn, Trenitalia und Renfe sowie über 200 weitere Anbieter.

Holen Sie sich Rabatte und Punkte

Wir akzeptieren alle gängigen Rabatt- und Treuekarten.

Einfach buchen und verwalten

Finden, buchen, ändern oder stornieren Sie Ihre Tickets in wenigen Sekunden.

Sicher bezahlen

PayPal, ApplePay, Visa, Amex und alle internationalen Kreditkarten werden akzeptiert.

Sind Sie auf der Suche nach preiswerten Bus- oder Bahntickets? Dann sind Sie hier genau richtig. Denn Trainline ist der führende Online-Anbieter für Bus- und Bahntickets in Europa. Bei Trainline arbeiten über 500 Mitarbeitern aus 48 Ländern in London, Paris und Edinburgh daran Ihnen Ihre Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Vergleichen Sie die Angebote von mehr als 200 Bus- und Bahn-Anbietern mit Verbindungen in mehr als 43 Länder und profitieren Sie von den besten Preisen sowie übersichtlichen Fahrplan-Übersichten. Im Folgenden haben wir Ihnen Informationen über das Angebot, die Linien und weitere wichtige Aspekte für eine Fahrt mit der Hamburger S-Bahn aufgelistet.

Fahrkarten für die Hamburg S-Bahn bei Trainline

Bei Trainline erhalten Sie Tickets für eine Fahrt mit der deutschen Bahn. Ist auf Ihrem Bahnticket der Vermerk „Hamburg + City“ enthalten, können Sie auch Leistungen der S-Bahn Hamburg in Anspruch nehmen. Bei uns erhalten Sie außerdem alle Informationen und eine übersichtliche Ansicht des S-Bahn Hamburg Fahrplan.

S-Bahn Hamburg Fahrplan: Linien und wichtige Verbindungen

Hamburgs S-Bahn Netz besteht aus einem Angebot aus U-Bahnen, Bussen, Regionalzügen und auch S-Bahnen. Alle Linien und Angebote sind bestens vernetzt und ergänzen sich optimal. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Linien und die wichtigsten Verbindungen sowie Fahrzeiten der S-Bahn Hamburg.

 

Hamburgs S-Bahn Netz

Hamburgs S-Bahn Netz wird von 6 S-Bahn-Linien befahren. Diese decken alle Strecken und wichtige Verbindungen optimal ab.

 

S-Bahn Linie Verbindung Fahrtzeit
S1 Wedel - Poppenbüttel / Flughafen 1 h 6 min bis Flughafen1 h 12 bis Poppenbüttel
S2 Altona - Bergedorf 33 min
S3 Pinneberg - Stade 39 min
S11 Blankenese - Poppenbüttel 56 min
S21 Altona / Elbgaustraße - Aumühle 51 min
S31 Altona - Berliner Tor / Neutorgraben
27 min

S-Bahn Hamburg Fahrplan: Wichtige Verbindungen ab Hamburg Hbf

Oft fragt man sich als Tourist: „Wie komme ich denn da nun am schnellsten hin?“. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über wichtige Verbindungen mit der Hamburg S-Bahn.

 

S-Bahn Linie Ziel Fahrtzeit
S1 Hamburg Airport 35 min
S31 Altona 11 min
S31 Neugraben 26 min
S11/21/31 Berliner Tor 2 min
S3/11/21/31 Dammtor (Messe) 3 min
S3 Holstenstraße
8 min
S3 Reeperbahn
 9 min

S-Bahn Hamburg: Das sind die Zugtypen

Sie S-Bahn-Flotte der S-Bahn Hamburg besteht aus vielen verschiedenen Zugtypen. Je nach Verbindung und Tageszeit, wird ein anderer Zugab eingesetzt.

  • ET 490

Der ET 490 ist der Nachfolger der Baureihe 472. Die Hamburger S-Bahn hat die 60 Kurzzüge mit jeweils drei Wägen beim kanadischen Hersteller Bombardier Rail bestellt. Diese neuartigen Züge sollen für eine bessere Verteilung der Fahrgäste im Zug und für mehr Sicherheit führen. Sie punkten durch ein modernes Fahrgastinformation-System, eine Klimaanlage, Mehrzeckabteile und viel Platz für Fahrräder, Gepäck oder Kinderwägen. Das silberne H auf der Wagenfront steht für die Hansestadt Hamburg.

  • ET 474 Redesign

Die S-Bahngesellschaft Hamburg verfügt über ganze 112 Wagen des ET 474. Bis 2021 sollen alle diese nach und nach neu gestaltet werden. Zum einen sollen die Wagenübergänge für eine bessere Verteilung der Fahrgäste im Innenraum optimiert und durch Mehrzweckbereiche angereichert werden. Des Weiteren soll auch der Platzangebot für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste erweitert werden.

  • Baureihe 474 / 874

Die Fahrzeuge der Baureihe 474 / 874 sind die jüngsten Züge der Hamburger S-Bahn. Durch ihre modernes Fahrzeugdesign, Antriebstechnik und bequemen, stufenlosen Einstieg leisten sie ihren Teil zur Steigerung der Attraktivität des Hamburger Nahverkehrs.

  • Baureihe 472 / 473

Die ursprüngliche Baureihe 472 wurde im Jahre 1974 eingeführt. 1983/84 wurde der Zugtyp um einen Allachs-Antrieb ergänzt und wurde danach als 473 bezeichnet. Im Zeitraum von 1997 bis 2005 wurden alle Züge auf die neue Baureihe 474 angeglichen.

  • Baureihe 474.3 / 874.3

Seit Dezember 2007 hat die S-Bahn Hamburg 42 Zweistrom-Wägen im Einsatz. Der einzige Unterschied zur Gleichstrom-Baureihe 474 / 874 liegen im Mittelwagen. Hier sitzt der Abnehmer für den Fahrdraht sowie ein Druckluftbehälter und Bodenwannen mit Transformatoren und Gleichrichter für die Hochspannungsversorgung.

Weitere wichtige Informationen zur S-Bahn Hamburg

Im Folgenden finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

Park+Ride

An rund 110 S-Bahn- und Regionalverkehrhaltestellen im Gesamtbereich des Hamburger Verkehrsverbunds stehen insgesamt etwa 22.000 Stellplätze zur Verfügung. Diese sind 24 Stunden zugänglich und teilweise überdacht. Stellen Sie Ihr Fahrzeug einfach auf einem P+R Parkplatz ab und wechseln Sie dann zum Angebot der Hamburg S-Bahn. So sparen Sie Sprit, CO2 und die Zeit für die Parkplatzsuche.

Mitnahme von Fahrrädern

Mit dem Fahrrad und den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein, ist ein positiver Beitrag zum Klimaschutz. Die S-Bahn Hamburg bietet in den zahlreichen Mehrzweckbereichen ausreichend Platz zur Fahrradmitnahme. Abgesehen von bestimmten Sperrzeiten, ist die Mitnahme von Fahrrädern erlaubt. Ein Anspruch auf Mitnahme besteht allerdings nicht.

Barrierefreiheit

Der Hamburger S-Bahn-Gesellschaft ist es ein großes Anliegen das barrierefreie Reisen an möglichst vielen Haltestellen anzubieten. Neben Fotos, detaillierten Skizzen sowie Angaben zu Aufzügen, Fahrtreppen, WC-Anlagen und Einstiegsbedingungen, bietet die S-Bahn-Gesellschaft Hamburg sogar Live-Daten zur aktuellen Aufzug-Verfügbarkeit. Auf ihrer Homepage s-bahn-hamburg.de bietet Sie aus diesem Grund zahlreiche Informationen sowie die Informationsbroschüre „Barrierefrei unterwegs“.

Mitnahme von Hunden

Hunde dürfen unter Aufsicht und an der Leine in den S-Bahn-Zügen transportiert werden. Ausgeschlossen sind allerdings Hunderassen, die nach dem Hamburger Hundegesetz als gefährlich gelten. Hunderassen, bei denen laut Hundegesetz eine Gefährlichkeit vermutet wird, müssen einen Maulkorb tragen.Blindenhunde sind stets zugelassen.

Mitnahme von Scootern und E-Scootern

Die Mitnahme von Schottern und E-Scootern in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist möglich. Ein genereller Anspruch auf Mitnahme besteht nicht.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 172.000 smarte Reisen zu unternehmen.