Deutsche BahnSNCFTrenitalia

Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Zugtickets zum gleichen Preis wie die Bahngesellschaften.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir bieten Tickets von 86 Bahnunternehmen in 24 europäischen Ländern an.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten verschiedener Anbieter.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

  

Über CD

Das Kürzel CD steht für České dráhy, zu Deutsch „Tschechische Bahnen“ und ist das staatliche Eisenbahnverkehrsunternehmen in Tschechien. Es entstand zu Beginn 1993 mit der Teilung der Tschechoslowakei. Seit 2003 ist es eine Aktiengesellschaft. Für das 9.500 km lange Schienennetz ist jedoch die staatliche Gesellschaft SŽDC zuständig. Diese baut zurzeit die wichtigsten Eisenbahnstrecken aus, die die größeren Städte auf vier Korridoren mit Prag verbinden. Diese sogenannten Transitkorridore sollen mit 160 km/h bis 230 km/h befahren werden.

 

 

 

Zugtypen der České dráhy

Die CD unterhält sechs nationale Zuggattungen mit unterschiedlicher Ausstattung. Für die Zuggattung „OS“ und „SP“ gibt es keine Sitzplatzreservierung und für die anderen ist eine möglich, aber außer den Zugtypen „IC“ und „SC“ nicht verpflichtend. Ferner bietet die CD drei internationale Fernzugtypen an.

Osobní vlak (OS) - Regionalzug mit Halten an allen Bahnhöfen. Diese langsamen Züge verkehren normalerweise im Stunden- oder Zweistundentakt und verfügen meistens nur über eine 2. Klasse. Zur gleichen Kategorie gehören die S-Bahnen „Esko“ in Prag sowie Ostrava, die zum Teil im 30-Minutentakt verkehren.

Spěšný vlak (SP) - Regionaleilzug mit ähnlicher Ausstattung und gleichem Streckennetz wie der „OS“, aber mit höherer Reisegeschwindigkeit und weniger Haltepunkten. Einige der Züge haben 2. und 1. Klasse, Klimaanlage, behindertengerechte Ausstattung und WLAN.

Rychlík (R) - Schnellzug im Fernverkehr mit oftmals niedriger Geschwindigkeit und häufigen Haltepunkten. Die Züge verkehren meisten im Zweistundentakt und besitzen 1. und 2. Klasse sowie teilweise ein Bordrestaurant, WLAN, Steckdosen und behindertengerechte Ausstattung.

Rychlík vyšší kvality (RX) - Schnellzug im Fernverkehr mit gegenüber dem „R“ moderneren, neuen Zugkompositionen. Die Züge verfügen über Klimaanlage, Steckdosen, Fahrradtransport, und einige haben WLAN und behindertengerechte Ausstattung.

Expres (EX) - Expresszug mit höherem Komfort als die oben genannten, wenigen Halte und hoher Geschwindigkeit, aber dieser Typ erfüllt nicht die Eurocitystandards.

InterCity (IC) - Nationaler Fernzug, der dem deutschen InterCity Zug entspricht. Die Züge verkehren auf langen inländischen Strecken mit wenigen Haltepunkten. Alle besitzen zu den Einrichtungen der „RX“ Bordrestaurants und behindertengerechte Ausstattung. Auf der Strecke Prag–Ostrava ist die Platzreservierung verpflichtend.

SuperCity (SC) - Komfortabelster und schnellster Fernzug im nationalen Bahnnetz. Die Züge fahren im Zweistundentakt auf der neu ausgebauten Strecke von Prag über Olomouc nach Ostrava und einige wenige fahren bis nach Bohumin, ein Zugpaar sogar bis nach Košice (Slowakei). Zudem verkehren sie 2x täglich über Pilsen nach Františkovy Lázně. Eine Platzreservierung ist verpflichtend.

EuroCity (EC) - Internationaler Fernzug entspricht dem “IC”, aber die Ziele sind länderübergreifend. Eine Sitzplatzreservierung ist empfehlenswert.

EuroNight (EN) - Internationaler Nachtfernzug mit ähnlicher Ausstattung und Zielen wie der „EC“. Diese Züge verfügen über Liege- bzw. Schlafwagen. Eine Sitzplatzreservierung ist empfehlenswert.

railjet (RJ) - Internationaler komfortabler Fernzug, der Praha (Prag) mit Wien und Graz verbindet. Die Züge haben drei Komfortklassen: Economy, First und Business, einen Speisewagen, kostenloses WLAN sowie Infobildschirme. Für die Businessklasse besteht eine Reservierungspflicht.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.