Auch wenn das Weihnachtsfest in diesem Jahr anders aussehen wird, wir wollen es natürlich trotzdem mit unseren Liebsten - wenn auch nur im engesten Kreis - verbringen. Es wird also höchste Zeit, Pläne für die Feiertage zu schmieden und eventuelle Reisen vorzubereiten.

Wer Familie oder Freunde besuchen möchte und sich für eine Zugfahrt entscheidet, findet hier einige hilfreiche Informationen und Tipps für eine bequeme und sorgenfreie Fahrt.

Informieren Sie sich über den Weihnachtsfahrplan der DB, passende Ticketoptionen sowie die kontaktlose Online-Buchung mit Trainline. Sie erhalten außerdem hilfreiche Tipps für einen stressfreien Reisetag.

Informationen zum Weihnachtsfahrplan

Sicher unterwegs - auch in der Weihnachtszeit

Die Züge der Deutschen Bahn fahren nach wie vor planmäßig. Der Fahrplan wird zu 100 % aufrechterhalten, um in den einzelnen Zügen maximalen Raum zu schaffen und sicheres Reisen zu gewährleisten.

Ab Dezember sind sogar noch weitere Züge unterwegs, um tausende zusätzliche Sitzplätze und häufigere Fahrten, vor allem auf den Hauptstrecken, zu ermöglichen. Die DB setzt dafür doppelt so viele Sonderzüge ein, wie normalerweise. Zwischen dem 18. und 27. Dezember werden rund 100 zusätzliche Züge auf den Strecken im Einsatz sein und somit für Entlastung sorgen.

Die DB hat außerdem ihr Reservierungssystem angepasst und die Anzahl der reservierbaren Sitzplätze gesenkt. In Fernverkehrszügen stehen somit nur noch maximal 60 Prozent der gesamten Plätze für eine Reservierung zur Verfügung, um mehr Abstand zwischen den Reisenden zu ermöglichen.

 

 

Buchen Sie Online-Tickets

Kontaktlose Buchung, stornierbare Angebote und Sitzplatzreservierung

Der Winterfahrplan 2020/2021 der Deutschen Bahn gilt ab 13. Dezember, die Tickets sind aber natürlich schon buchbar. Empfehlenswert sind in diesem Jahr insbesondere die stornierbaren Spar- und Flexpreis-Tickets. Der Sparpreis kann bis einen Tag vor Abfahrt gegen eine Gebühr storniert werden, die Stornierung eines Flexpreis-Tickets ist sogar am Reisetag selbst noch möglich und zudem kostenfrei.

Es wird außerdem empfohlen eine Sitzplatzreservierung vorzunehmen, um sicherzustellen, dass sich die Reisenden bestmöglich im Zug verteilen können. Die Sitzplatzkapazitäten werden für die Weihnachtszeit noch einmal deutlich aufgestockt.

Mit Trainline buchen Sie Ihre Online-Tickets ganz bequem und vor allem kontaktlos und meiden somit Ticketautomaten oder lange Warteschlangen an Bahnhöfen. Sie erhalten Ihre Tickets unmittelbar nach der Buchung per E-Mail und entscheiden dann, wie Sie diese nutzen möchten. Sie können ganz einfach direkt den PDF-Anhang Ihrer Bestätigungsmail auf Ihrem Smartphone öffnen oder zu Hause ausdrucken und ein Papier-Ticket mit sich führen. Noch einfacher ist das Vorzeigen auf unserer App. Ihre Tickets sowie sämtliche Reiseinformationen sind mit diesem digitalen Reisebegleiter jederzeit abrufbar.

 

Laden Sie die Trainline App herunter

 

Ganz egal in welcher Form Sie Ihre Tickets am Reisetag vorzeigen, die Ticketkontrolle in den Zügen der Deutschen Bahn erfolgt auf Sicht oder per Scanner (also nicht mehr per Hand).

 

Am Bahnhof

Im gesamten ÖPNV sowie in Bahnhöfen und Zügen gilt eine Pflicht zum Bedecken von Mund und Nase.

Achten Sie außerdem darauf, bereits auf dem Weg zum Bahnhof sowie im Bahnhof selbst und auf den Bahnsteigen, ausreichend Abstand zu anderen Reisenden zu halten.

Wegeleitsysteme und Abstandsmarkierungen helfen Ihnen beim Ein- und Aussteigen. Informieren Sie sich mithilfe der Übersichtstafeln an jedem Bahnsteig, wo sich Ihr Wagen nach Einfahrt des Zuges in den Bahnhof befinden wird. So steigen Sie ganz bequem und stressfrei direkt an der richtigen Stelle ein. Nutzen Sie alle Türen für den Einstieg, um zu hohes Fahrgastaufkommen an einer Tür zu vermeiden.

Im Zug

Im Zug selbst sorgt die Deutsche Bahn mit diversen Vorkehrungen für eine sichere und sorgenfreie Fahrt. Um ausreichend Abstand zwischen den Reisenden zu gewährleisten, hat die Deutsche Bahn ihr Reservierungssystem angepasst, wonach nur noch 60 Prozent aller Sitzplätze in Fernverkehrszügen reservierbar sind. Zudem hilft natürlich auch das Zugpersonal dabei alle Reisenden bestmöglich in den einzelnen Wagen zu verteilen.

In den meisten Zügen stehen neben Seifen- auch Desinfektionsspender zur Verfügung, die regelmäßig aufgefüllt werden.

Die Bordrestaurants sind derzeit geschlossen, die Sitzplätze darin stehen jedoch zur Verfügung. Außerdem stehen Snacks und Getränke wie gewohnt zum Verkauf. Hierbei wird das bargeldlose Zahlen empfohlen.

In der Weihnachtszeit sicher unterwegs

Wohin auch immer Sie zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel unterwegs sind, uns ist wichtig, dass Sie so sicher wie möglich dorthin gelangen. Mit diesen einfachen Schritten kommen Sie sorgenfrei ans Ziel und können sich und Ihre Lieben schützen.

Informieren Sie sich

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise ausführlich über die aktuellen Bestimmungen und Reisehinweise sowie die Corona-Maßnahmen in Ihrem bzw. in dem Bundesland, in das Sie fahren möchten. Sollten Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland reisen, beachten Sie die Quarantäne-Regeln und melden Sie Ihre Einreise vorab elektronisch an. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Coronavirus-Informationsseite.

Mund-Nase-Bedeckung, Abstands- und Hygieneregeln

Im Zug sowie in Bahnhöfen gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Halten Sie in Bahnhöfen, auf Bahnsteigen, beim Ein- und Ausstieg sowie im Zug außerdem ausreichend Abstand zu anderen Reisenden. Das Bahnhofs- und Zugpersonal sowie Wegeleitsysteme und Abstandsmarkierungen auf den Bahnhöfen helfen Ihnen dabei. Und natürlich gilt auf für unterwegs: die allgemeinen Hygieneregeln einhalten und aufeinander Acht geben! 

Reservieren Sie einen Sitzplatz

Es wird empfohlen, insbesondere zur Weihnachts- und Feiertagssaison vorab Sitzplätze zu reservieren. So kann sichergestellt werden, dass eine bestmögliche Verteilung aller Reisenden im Zug ermöglicht wird. Um einen bestmöglichen Abstand zu gewährleisten, hat die DB bereits ihr Reservierungssystem angepasst. Derzeit sind nur noch 60 Prozent aller Sitzplätze in Fernverkehrszügen reservierbar.

Nutzen Sie Online-Tickets

Meiden Sie das Berühren von Fahrkartenautomaten oder lange Warteschlangen am Bahnhof und nutzen Sie Online-Tickets. Alle bei Trainline gekauften Tickets stehen Ihnen digital zur Verfügung. Öffnen Sie dazu einfach den PDF-Anhang in Ihrer Bestätigungsmail oder zeigen Sie das Ticket direkt in der Trainline App vor. In den Zügen der DB werden die Tickets ausschließlich auf Sicht (und nicht per Hand) kontrolliert.

FAQs

Ja, die Züge der Deutschen Bahn fahren auch in der Weihnachtszeit und über den Jahreswechsel planmäßig. Die DB setzt außerdem zahlreiche Sonderzüge ein. Zwischen dem 18. und 27. Dezember werden sogar rund 100 zusätzliche Züge auf den Haupt-Strecken unterwegs sein.

Es besteht keine Reservierungspflicht in den Zügen. Gerade zur Weihnachtszeit wird eine Sitzplatzreservierung jedoch dringend empfohlen, um sicherzustellen, dass sich die Reisenden bestmöglich im Zug verteilen können.

Um ausreichend Abstand zwischen den Reisenden zu gewährleisten, hat die Deutsche Bahn ihr Reservierungssystem angepasst, wonach nur noch 60 Prozent aller Sitzplätze in Fernverkehrszügen reservierbar sind. Zudem hilft natürlich auch das Zugpersonal dabei, alle Reisenden bestmöglich in den einzelnen Wagen zu verteilen.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 172.000 smarte Reisen zu unternehmen.