Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 207 Bahn- und Fernbusunternehmen in 44 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

Bahnunternehmen DB
Flughäfen Sheremetyevo International Airport, Domodedovo International Airport
Öffentlicher Verkehr Zug, U-Bahn, Straßenbahn, Bus, Taxi
Fahrkarten und Rabatte

DB BahnCard

Wenn Sie mit dem Zug nach Moskau reisen, können Sie berühmte Sehenswürdigkeiten wie den Kreml und die Basilius-Kathedrale mit ihren Zwiebeltürmen bewundern. Reisen Sie mit dem Zug nach Russland und erleben Sie malerische, einsame Bilderbuch-Landschaften und historische Städte voller Kultur.

Transsibirische Eisenbahn und viel mehr...

Zugfahren ist im Vielvölkerstaat Russland nicht nur dank der Transsibirischen Eisenbahn populär – wer mit dem Zug nach Russland fährt, für den gestaltet sich bereits die Anreise interessant. Das flächenmäßig größte Land der Welt war Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 sowie der Fußball-WM 2018. Weltbekannt mit ihren Sehenswürdigkeiten sind Sankt Petersburg und die Hauptstadt Moskau. Während die beiden Metropolen als politische und kulturelle Zentren herausstechen, ist in der Umgebung von Nischni Nowgorod oder Jekaterinburg unberührte Schönheit zu entdecken. Wer sich für eine Bahnfahrt nach Russland entscheidet, bezahlt bei trainline keine zusätzlichen Buchungsgebühren. Als Zahlungsmittel können Paypal, Mastercard, Amex und Visa dienen.

 

Mit dem Zug nach Russland

Wer mit dem Zug von Europa nach Russland fährt, steuert in den meisten Fällen die Hauptstadt Moskau an. Die Bahn nimmt ihre aufregende Fahrt in Frankreich auf und fährt von der Hauptstadt Paris aus ab. Zwischenstopps legen Sie in Karlsruhe, Berlin sowie Frankfurt ein, bevor Sie am Bahnhof in Moskau unweit vom Kreml Ihr Ziel erreicht haben. Reisende aus dem Norden Deutschlands können natürlich auch in Berlin in den Zug nach Russland steigen. Als weiterer wichtiger Abfahrtsbahnhof für die Strecke nach Moskau eignet sich auch Frankfurt, besonders für alle, die aus dem Zentrum von Deutschland anreisen wollen. Passagiere aus Österreich oder der Schweiz haben mit dem Zug die Möglichkeit, über die Ukraine nach Russland zu fahren. Dabei reisen Sie mit dem Zug von Wien nach Moskau in 21 Stunden. Auch die Strecke von der österreichischen Hauptstadt nach Sankt Petersburg wird bedient.

 

Russland und seine schönsten Städte – ein Land der vielen Möglichkeiten

  1. Moskau: Die sehenswerte Hauptstadt Russlands und das politische und kulturelle Zentrum des Landes besitzt mehrere wichtige Kopfbahnhöfe. Züge aus Deutschland, Österreich und Frankreich fahren zumeist in den Belorusski woksal in Moskau ein. Vier der Bahnhöfe befinden sich an verkehrsgünstig gelegenen U-Bahn-Haltestellen, sodass Sie von hier aus einfach und schnell in die Innenstadt gelangen. Zu den vielen weltberühmten Wahrzeichen in Moskau zählen der Rote Platz und der Kreml, die seit langem auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO stehen. Der bekannte Gorki-Park ist mit seinen vielen Fahrgeschäften ein beliebtes Ziel für Familienausflüge.
  2. Sankt Petersburg: Der Bahnhof Moskowski, die zentrale Station der ehemaligen Hauptstadt, ist einer von insgesamt fünf in Sankt Petersburg. Er gilt als Knotenpunkt der Metropole und gehört zu den am meisten frequentierten Stationen im Lande. Alle Bahnhöfe in Sankt Petersburg sind architektonische Besonderheiten, wobei der Bahnhof Witebski der älteste und Ladoga der modernste Bau ist. Die Sehenswürdigkeiten sind um das historische Stadtzentrum angelegt: Hier finden Sie neben der prunkvollen Aufersteherkirche auch die Eremitage. Der einstige Winterpalast ist das markanteste Kunsthistorikmuseum des Landes. Besucher, die bummeln wollen, schlendern den Newski Prospekt, die längste Straße in Sankt Petersburg, entlang.
  3. Sotschi: Die russische Stadt am Schwarzen Meer besitzt zwei Bahnhöfe. Der Zentralbahnhof aus dem Jahre 1952 liegt in der Innenstadt, der andere im Stadtteil Adler. Sotschi wurde als Austragungsort der Olympischen Winterspiele im Jahre 2014 bekannt. Das markanteste Wahrzeichen der Stadt ist das Hafenterminal, das 1955 erbaut wurde und durch seinen 72m hohen Turm nicht zu übersehen ist.
  4. Kaliningrad: Wer die Stadt mit der Bahn bereist, fährt über den Hauptbahnhof Yushniy vokzal ein, der im Süden des Zentrums liegt. Sehenswert ist die alte Stadtbefestigung mit ihren prachtvollen Toren sowie die orthodoxe Kathedrale am Siegesplatz.
  5. Nowosibirsk: Die drittgrößte Stadt des Landes liegt an der Transsibirischen Eisenbahn, die über den Fluss Ob führt. Sie erreichen den Zentralbahnhof Nowosibirsk, der am Anfang des 20.Jh. erbaut wurde und einer der größten des Landes ist, von Berlin aus. Viele Bauwerke aus dem sozialistischen Klassizismus wie das Opernhaus mit der imposanten Lenin-Statue auf dem Vorplatz, dem Lenin-Wohnhaus sowie dem Rathaus sind Hingucker der Metropole. Bewundern Sie zudem die prunkvolle Alexander-Newski-Kathedrale.

 

Weißrussland oder Ukraine: Mit dem Zug von Deutschland nach Russland

Prinzipiell haben Besucher aus Deutschland zwei Möglichkeiten, Russland mit dem Zug zu bereisen. Wer aus dem Norden kommt, nimmt die bequeme Verbindung über Weißrussland zwischen Berlin und Moskau mit dem Euro Night 441. Der Zug aus Straßburg verlässt abends den Bahnhof und nimmt nach einem Aufenthalt in Berlin seine Weiterfahrt an. Betrieben wird diese Verbindung nach Moskau von der russischen Bahn RZD. Eine schnellere Anreise verspricht der Zug Strizh, der dank eines neuen Systems an die Breitspuren der russischen Verkehrszüge angepasst werden kann. Gäste machen sich es in den Wagen der 1. und 2. Klasse sowie im Luxus-Wagon bequem oder fahren über Nacht an den Stopps Frankfurt (Oder), Rzepin, Posen, Warschau, Terespol, Brest, Minsk, Orscha sowie Smolensk vorbei. Bei Terespol und Brest passieren Sie die Grenze zu Russland. Urlauber aus dem Süden Deutschlands nehmen mit dem Zug alternativ die Strecke über die Ukraine: Von München bis zu einem der Moskauer Bahnhöfe brauchen EU-Bürger kein zusätzliches Transitvisum. Dies ist nur notwendig, wenn Sie über die Route über Weißrussland nehmen.

Bahnhöfe in Russland

  • Moskwa-Pawelezkaja
  • Moskwa-Butyrskaja
  • Moskwa-Rischskaja
  • Kaliningrad-Passaschirski
  • Nowosibirsk-Glawny

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.