Deutsche BahnSNCFTrenitalia
Keine Buchungsgebühren, keine versteckten Kosten

Wir verkaufen Bahntickets zum gleichen Preis wie die Bahnunternehmen.

Angebote vergleichen und bei der Buchung kombinieren

Wir arbeiten mit 207 Bahn- und Fernbusunternehmen in 44 Ländern zusammen.

Rabattkarten nutzen

Nutzen Sie Rabatt- und Bonuskarten.

Sicher bezahlen

Zahlen Sie sicher mit PayPal, Amex und allen anderen internationalen Kreditkarten.

In Österreich, dem Land, das einst an der Schwelle zwischen Ost und West lag, wird für das Wohlbefinden von Körper und Geist gleichermaßen bestens gesorgt. Bei einer Reise mit dem Bus nach Österreich wandelt man nämlich einerseits auf den Spuren von Kaiserin Sissi, Wolfgang Amadeus Mozart und Gustav Klimt. Andererseits laden die Alpen im Sommer zu ausgedehnten Wanderungen und im Winter zu Skispaß ohne Ende ein. Auf dem Programm stehen neben einem ausgiebigen Wienbesuch auch ein Abstecher in die Mozart-Stadt Salzburg und ein Aufenthalt im berühmten, von imposanten Bergen umschlossenen Innsbruck. Nach einigen abenteuerreichen Bergtouren in Tirol geht es weiter in den Süden Österreichs, an die slowenisch-italienische Grenze: Denn im Bundesland Kärnten laden einige der schönsten Seenlandschaften Europas zu Entspannung pur ein. Hier findet man Informationen und Tipps zu den schönsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Österreich sowie zu den günstigsten Reisemöglichkeiten.

Busreise Reise nach Wien

Die Hauptstadt Österreichs galt lange Zeit als europäisches Zentrum der Kunst und Kultur. Und auch heute noch beeindruckt Wien wie kaum eine andere Stadt mit seinen majestätischen Bauwerken rund um die Ringstraße, die größtenteils aus der Gründerzeit stammen und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens zählen. Hier findet man die imposante und, weltberühmte Wiener Staatsoper, den erholsamen Burggarten mit der Hofburg, in der heute die Österreichische Staatsbibliothek und das Bundeskanzleramt untergebracht sind,  sowie das Rathaus und das Parlament. Die berühmte Kärntner Straße führt vom Ring direkt in die Altstadt, in deren Mitte der Wiener Stephansdom mit seinen sage und schreibe 136,6 Metern in die Höhe ragt. Besucher können die Pummerin, die zweitgrößte freischwingende Glocke Europas, erklimmen. Von dort aus eröffnet sich einem ein atemberaubender Blick über die Stadt bis hin zur Donau und dem Prater mit dem Riesenrad, das als Wahrzeichen von Wien gilt. Wer mit dem Bus nach Wien reist, der kann am VIB Busbahnhof Wien Erdberg aussteigen. Dieser liegt rund 2 Kilometer südöstlich der Innenstadt, die man aber mit der U-Bahn in nur 7 Minuten erreichen kann.

 

Busreise Reise nach Innsbruck

Innsbruck, die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol, ist das ideale Reiseziel für all jene, die sich nach einem Aktivurlaub mit städtischem Flair sehnen. Die Stadt am Inn ist nämlich inmitten einiger der schönsten Bergketten der Alpen gelegen und die kulturellen sowie historischen Sehenswürdigkeiten Innsbrucks lassen auch den versiertesten Kultur- und Geschichtsliebhaber Neues entdecken. Aber zunächst einmal heißt es, anzukommen. Wer mit dem Bus nach Innsbruck reist, kann am Busbahnhof Innsbruck in der Südbahnstraße aussteigen. Diese Haltestelle wird von sämtlichen Fernbussen angefahren und liegt direkt am Hauptbahnhof Innsbruck. Von hier sind es nur 0,9 km bis ins Stadtzentrum, das Besucher bequem in rund 10 bis 15 Minuten zu Fuß erreichen. Dort sieht man bereits von weitem inmitten der pittoresken Altstadt das Goldene Dachl schimmern, das Wahrzeichen von Innsbruck. Das mit 2657 feuervergoldeten Kupferschindeln geschmückte Dach wurde um 1500 von Kaiser Maximilian in Auftrag gegeben. Nach dieser mittelalterlichen Zeitreise durch den Stadtkern, die an der Kaiserlichen Hofburg endet, geht es hoch hinaus. Und zwar mit der Hungerburgbahn, die im Winter Skiläufer direkt vom Stadtzentrum zu den Skiliften der über der Stadt thronenden Nordkette bringt.

 

Beliebte Busstrecken innerhalb Österreichs

Zu einem der beliebtesten Ausflugsziele von der österreichischen Hauptstadt Wien aus zählt unweigerlich das rund 75 Kilometer weiter südöstlich gelegene Mörbisch am See im  Bundesland Burgenland. Der zauberhafte Ort liegt am südwestlichen Ufer des Neusiedler Sees direkt an der ungarischen Grenze. Er ist von einem breiten Schilfgürtel und Weinbergen umgeben, die sanft zum See abfallen. Das Seebad Mörbisch bietet mit seinem milden pannonischen Klima und seiner naturbelassenen Kulisse einen idealen Ausgleich zum kulturell und architektonisch mehr als ergiebigen Wien. Besucher können ganz bequem mit dem Bus von Wien aus direkt nach Mörbisch fahren. Abfahrt ist vom VIB, dem Internationalen Busbahnhof, in Erdberg und Ankunft am Busbahnhof Mörbisch am See, der am Südtiroler Platz gelegen ist. Die Fahrt dauert 1 Stunde und 15 Minuten. Im Juli, wenn sich ganz Mörbisch anlässlich der Seefestspiele in eine Seebühne verwandelt, verkehren auch Shuttlebusse direkt von der Wiener Innenstadt aus.

Nun geht es aber von der österreichischen Bundeshauptstadt in die steirische Landeshauptstadt: Die Reise mit dem Bus von Wien nach Graz lohnt sich auf jeden Fall. Besucher erreichen das Zentrum der „grünen Mark“, wie das Bundesland Steiermark liebevoll genannt wird, ganz bequem, und ohne umzusteigen in nur 2 Stunden und 25 Minuten. Der Bus verkehrt im 1- bis -2-Stunden-Takt und fährt von der Haltestelle Wien Felberstraße direkt am Westbahnhof ab und kommt in Graz unweit der Oper in der Girardigasse an. Auf der Fahrt von Wien nach Graz überquert man den Semmering, den Gebirgspass, der die natürliche Grenze zwischen den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark bildet. Im Winter gilt der Semmering auch als beliebtes Skigebiet. Einmal in Graz angekommen, warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf, erkundet zu werden. Insbesondere der Grazer Uhrturm, das Wahrzeichen der Stadt, von dem aus Besucher einen atemberaubenden Blick genießen können.

 

Beliebte internationale Busreisen Busstrecken nach Österreich

Man muss sich zwar etwas Zeit nehmen für die [Busreise von Berlin nach Wien https://www.trainline.de/search/berlin/wien], aber die Fahrt erweist sich als angenehm und stressfrei. Es bestehen nämlich Direktverbindungen von der deutschen in die österreichische Bundeshauptstadt, die täglich im 1-Stunden-Takt verkehren. Die Fahrt dauert je nach Abfahrtszeit und -ort rund 8 Stunden und 50 Minuten, der Bus fährt entweder vom Flughafen Tegel, vom ZOB Berlin oder von Berlin Südkreuz am Hildegard-Knef-Platz ab und kommt am Internationalen Busbahnhof Wien in Erdberg an. Für jene, die keine Minute von ihrem Aufenthalt in Wien einbüßen möchten, stehen auch Nachtbusse bereit, die teilweise ebenfalls direkt verkehren. So kommt man morgens frisch und ausgeruht am Ziel an. Ansonsten fährt morgens der erste Bus, der eine Direktverbindung bietet, um 7 Uhr vom ZOB Berlin ab.

Ein weiteres beliebtes Reiseziel in Österreich, vor allem natürlich im Winter, ist die Stadt Innsbruck im Bundesland Tirol. Für die [Fahrt von München nach Innsbruck mit dem Bus   https://www.trainline.de/search/munchen/innsbruck ] benötigt man nur 2 Stunden und 10 Minuten. Der Flixbus bietet nahezu stündlich direkte Verbindungen an. Die Busse fahren allesamt vom Zentralen Omnibusbahnhof München unweit des Hauptbahnhofs ab und kommen in Innsbruck in der Südbahnhstrassße ebenfalls unweit des Hauptbahnhofs an. Von dort ist es nur ein Katzensprung in die Innenstadt. Morgens fährt der erste Bus bereits um 5 Uhr in München ab und abends verlässt der letzte Bus Innsbruck um 23 Uhr, so dass sich die Busreise sogar für einen Tagesausflug in die österreichische Alpenstadt lohnt.

 

Busunternehmen in Österreich

Österreich ist zwar ein relativ kleines Land, hat aber verkehrstechnisch als Brücke zwischen West- und Osteuropa schon seit jeher eine wichtige Rolle gespielt. Deshalb ist auch nicht verwunderlich, dass das Busnetz innerhalb Österreichs und auch in die Nachbarstaaten sehr gut ausgebaut ist. So bestehen beispielsweise direkte Busverbindungen aus großen deutschen Städten wie Berlin, Frankfurt, Köln oder München in diverse österreichische Städte. Aber auch von der Schweiz aus kann man ohne umzusteigen mit unterschiedlichen Busunternehmen bequem nach Österreich reisen. Dasselbe gilt auch für Italien und die östlichen Nachbarländer Österreichs. Zu den führenden Fernbusunternehmen in Österreich gehören allerdings natürlich Flixbus und Eurolines.

Flixbus fährt von zahlreichen deutschen Städten aus nach Österreich. Meistens werden direkte Verbindungen angeboten, ohne lästiges Umsteigen. Flixbus-Haltstellen gibt es in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Kärnten, Salzburg, Steiermark, Niederösterreich und natürlich auch Wien. Zudem plant Flixbus, sein Streckennetz in Österreich durch neue Haltstellen zu erweitern, um auch den ländlichen Raum anzubinden, vor allem auch die beliebtesten Skigebiete. Die Mitnahme von Skiern oder Snowboards ist mit Flixbus nämlich ohne Weiteres durch eine Zusatzgebühr von 9€  Euro möglich. Eurolines hingegen eignet sich vor allem für Städtereisen. Das Unternehmen bietet zahlreiche Direktverbindungen von diversen deutschen Städten wie Berlin oder Köln aus nach Wien.

Aber auch im nationalen Busverkehr trumpft Österreich mit einem sehr dichten Streckennetz auf. Hier zählt vor allem Blaguss, das österreichische Familienunternehmen, das sich im nationalen Nah- und Regional- sowie im Bereich Busreisen nach Osteuropa einen Namen gemacht hat, zu den führenden Betreibern. Das Unternehmen besitzt eine der jüngsten Flotten Europas und bringt Reisende sicher und schnell insbesondere durch Niederösterreich und das Burgenland.

 

Bustickets in Österreich

Für regionale Busreisen innerhalb Österreichs gibt es, wenn man mit staatlich betriebenen Busunternehmen reist, so genannte Zonentickets. Der Preis dieser Bustickets steigt mit der Entfernung der Reise an. Informationen zur Einteilung der Zonen und den jeweiligen Preisen erhält man entweder online oder direkt am Schalter an den Busbahnhöfen. Egal, ob man übers Internet oder direkt an der Verkaufsstelle das Ticket kauft, der Preis bleibt derselbe.

Für weitere Busreisen von einem Bundesland ins andere oder auch grenzüberschreitende Busreisen variieren die Preise natürlich je nach Busunternehmen. Der einfachste Weg, um an günstige Bustickets zu gelangen, ist, wenn man sie online über die jeweilige Seite des Busunternehmens kauft. Auch über die Seite des Vienna International Busterminal, VIB, sind Tickets online erhältlich. So kostet beispielsweise die Busfahrt von Wien Erdberg nach Graz rund 9€ Euro.

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Strecken und Busreisen innerhalb Österreichs und auch von Deutschland bzw. anderen Ländern aus nach Österreich hat man über die Seite von Trainline. Hier kommt man nicht nur in den Genuss der niedrigsten Preise, sondern auch der Buchungsvorgang ist ganz unkompliziert, schnell und sicher. Einfach in die entsprechende Suchmaske den Abfahrts- bzw. Zielort eingeben, das Datum der Reise auswählen und schon erhält man eine Auswahl an zur Verfügung stehenden Routen. Wer von den besten Angeboten profitieren möchte, der sollte früh genug buchen. Auf Trainline kann man mit Kreditkarte oder aber auch per Paypal bezahlen.

Besser reisen mit Trainline

Wir helfen Kunden in ganz Europa, jeden Tag über 125.000 smarte Reisen zu unternehmen.